Ihr Erlebniswelt Renaissance Shop

Human Happiness
8,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Created by the seventeenth-century philosopher and mathematician Pascal, the essays contained in this work are a curiously optimistic look at whether humans can ever find satisfaction and real joy in life - or whether a belief in God is a wise gamble at best.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.07.2018
Zum Angebot
Versuch über den menschlichen Verstand 2
22,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Lockes philosophisches Hauptwerk wurde bereits 1671 begonnen, aber erst 1690 vollständig publiziert. Im Sendschreiben an den Leser berichtet Locke von einer mit Freunden geführten, ergebnislosen Diskussion, die ihn auf den Gedanken gebracht habe, solchen Sacherörterungen eine Untersuchung der Leistungsfähigkeit des menschlichen Verstandesvermögens voranzuschicken. Die Durchführung dieses kritischen Programms beginnt - nach der Widerlegung der überkommenen Lehre von den angeborenen Ideen und Grundsätzen (Buch 1) - mit dem Aufweis des empirischen Ursprungs des gesamten Materials der menschlichen Erkenntnis (Buch 2) und endet - nach einer später eingeschobenen Erörterung über Sprache und Denken (Buch 3) - mit einer Bestimmung der Grenzen und Arten der Erkenntnis (Buch 4). Neben einer Bibliographie von R. Brandt bietet die Ausgabe eine vollständige Übersetzung aller vier Bücher.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.07.2018
Zum Angebot
An Enquiry Concerning Human Understanding
8,49 € *
ggf. zzgl. Versand

One of philosophy´s most widely read books and the best introduction to Hume´s other works, this 1748 treatise offers an accessible account of the author´s provocative notions about the limitations of the mind. Topics include the logical coexistence of free will and determinism and the deficiencies of religious doctrine.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.07.2018
Zum Angebot
Die Idee der Nation bei Johann Gottlieb Fichte ...
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Magisterarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 17. und 18. Jahrhunderts, Note: 2,3, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Institut für Geschichte), Veranstaltung: Magisterarbeit, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit dieser Arbeit hat der Verfasser versucht, die Bedeutung Johann Gottlieb Fichtes und Ernst Moritz Arndts für die Entstehung eines deutschen Nationalbewusstseins herauszuarbeiten. Dabei ging es ihm weniger darum, dem konstruierten Überlegenheitsanspruch des deutschen Volkes zu folgen oder gar zu untermauern, sondern vielmehr den immer noch provozierenden Gehalt ihrer Schriften in einem wissenschaftlichen Rahmen anzuerkennen und eben nicht anhand ihrer geschichtlichen Situation zu entschuldigen. Erst dadurch erhalten Fichtes ´´Reden´´ und Arndts ´´Geist der Zeit´´ ihre interessante Tiefenwirkung, die für die Entwicklung des deutschen Nationalbewusstseins im frühen 19. Jahrhundert so maßgeblich war.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.07.2018
Zum Angebot
Baruch de Spinoza
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Bei der Lektüre des Spinoza ergreift uns ein Gefühl wie beim Anblick der großen Natur in ihrer lebendigsten Ruhe. Ein Wald voll himmelhohen Gedanken, deren blühende Wipfel in wogender Bewegung sind, während die unerschütterlichen Baumstämme in der ewigen Erde wurzeln. Es ist ein gewisser Hauch in den Schriften des Spinoza, der unerklärlich. Man wird angeweht wie von den Lüften der Zukunft.´´ (Heinrich Heine)

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.07.2018
Zum Angebot
Freiheit zur Wahrheit
89,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie kommen unsere Erkenntnisse zustande? Ist deterministisch festgelegt, wie wir sie bilden, lassen sich skeptische Einwände nicht mehr abwehren. Wir könnten auf Irrtümer geeicht sein. Verläuft unsere Erkenntnisbildung stattdessen ungebunden und frei, entfällt jeglicher Zwang zum Irrtum. Deshalb empfiehlt es sich, Erkenntnisbildung als plurimodales Zusammenwirken von Tätigkeiten der Wahrnehmung, Imagination und Verbegrifflichung zu verstehen, deren Verlauf nie durch die Bedingungen festgelegt ist, unter denen er gerade steht. Ferner sollten wir uns deshalb nicht als bloße ´´res cogitans´´ beschreiben, ganz gleich in welcher philosophischen Absicht: Wir können in keiner Hinsicht darauf festgelegt sein, nur Tätigkeiten der Erkenntnisbildung auszuüben. In der Auseinandersetzung mit zwei großen historischen Beispielen werden diese Thesen entwickelt und erprobt. Es wird gezeigt, warum René Descartes sie unerwartet vertritt und mit welchen Folgen John Locke sie außer Acht lässt. How do our perceptions come about? If our ways of forming them is deterministically given, skeptical objections can no longer be warded off. We might as well be calibrated for errors. If, instead, our cognition works unbounded and free, there is no compulsion to fall prey to error. It is therefore advisable to understand cognitive formation as a plurimodal interaction of activities of perception, imagination and verbalization, the course of which is never determined by the conditions under which it currently stands. Further, we should not describe ourselves as mere ´´res cogitans,´´ no matter what the philosophical intentions: there is no sense in assuming that we are determined to perform activities of cognition only. In dealing with two major historical examples, these assumptions are developed and tested. It is shown why René Descartes unexpectedly champions them, and which consequences ensue from John Locke s disregarding them.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.07.2018
Zum Angebot
Hauptschriften zur Grundlegung der Philosophie 2
26,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die philosophische Grundhaltung des wohl letzten großen Vertreters der Systemphilosophie, Gottfried Wilhelm Leibniz (1646-1716), läßt sich nur unter Berücksichtigung seiner Auseinandersetzung mit allen wissenschaftlichen Problemen seiner Zeit rekonstruieren. Die von Ernst Cassirer zusammengestellten Hauptschriften zur Grundlegung der Philosophie bringen den universalistischen Charakter der Leibnizschen Philosophie durch die Entwicklung ihres gedanklichen Fortschriftts und das Verhältnis der einzelnen Systemglieder zur Anschauung.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.07.2018
Zum Angebot
Secretum meum. Mein Geheimnis
19,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Prädikat ´´epochemachend´´ kommt wohl nur wenigen Werken mit so großer Berechtigung zu wie Petrarcas lateinischsprachigem Dialog Secretum. In diesem fiktiven Gespräch zwischen dem Kirchenvater Augustinus und ´´Franciscus´´, einem stilisierten alter ego Petrarcas, geht es um nichts weniger als um den tastenden Entwurf einer frühneuzeitlichen Subjektphilosophie, die das menschliche Individuum aus den einschränkenden Banden mittelalterlich-theologischen Denkens zu befreien trachtet und damit zentrale Wichtigkeit für den von Petrarca (1304-1374) begründeten Renaissance-Humanismus hat.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.07.2018
Zum Angebot
Die Philosophie der Renaissance
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Von Petrarca bis Macchiavelli Die führenden Vertreter der geistigen Strömungen der Renaissance einte das Bewußtsein, am Beginn einer gegenüber dem Mittelalter neuen Epoche zu stehen. Das Buch, von einem der besten Kenner dieser Epoche verfaßt, stellt die ausschlaggebenden philosophischen Schulen der Renaissance mit ihren wichtigsten Vertretern vor: Den italienischen Humanismus mit Francesco Petrarca, Leon Battista Alberti, Angelo Poliziano und Niccholò Macchiavelli; den Florentiner Neuplatonismus mit Marsilio Ficino und Pico della Mirandola; den Aristotelismus mit Paolo Veneto und Agostino Nifo sowie schließlich die alexandrinisch-naturalistische Schule des Pietro Pomponazzi. Gemeinsam ist ihnen allen, sich auf die in der unmittelbaren Erfahrung des menschlichen Lebens gegebenen Probleme zu konzentrieren und davon ausgehend eine inhaltliche Erneuerung der Philosophie anzustreben.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.07.2018
Zum Angebot
Discours de la méthode
9,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der ´Discours de la méthode´, 1637 anonym publiziert, gilt als das erste und wirkmächtigste Manifest des neuzeitlichen Rationalismus und wissenschaftlichen Methodenbewußtseins. Beachtenswerter noch als die von Descartes angeführten vier Regeln selbst, die er als die Grundregeln für die methodische Erlangung wahrer Erkenntnis heraushebt, erscheint aus heutiger Sicht die autobiographische Perspektive, aus der heraus der Autor das breite Publikum dafür gewinnen will, ihm auf seinem Wege zu folgen, der ihn zu der Entdeckung einer universalen wissenschaftlichen Methode und von lediglich auf die autonome Vernunft gegründeten metaphysischen Prinzipien aller Wissenschaften geführt habe. Die Neuausgabe bietet neben dem französischen Text und einer völlig neu erstellten deutschen Übersetzung die erstmals ins Deutsche übersetzte frühe Traumerzählung ´Olympica ´sowie den späten ´Brief an Picot´, der 1647 der französischen Ausgabe der ´Principia philosophiae ´vorangestellt war - beide geben wichtige Zeugnisse der Selbsterläuterung Descartes´ ab. Mit der Einbeziehung dieser Supplemente spannt der Band einen Bogen von Descartes´ frühesten Texten von 1619 über den ´Discours ´von 1637 bis zu den ´Principes ´von 1647 und dokumentiert so die Stadien der Entwicklung seines Denkens. Die Einleitung des Herausgebers zielt auf den Nachvollzug und die Aufhellung, wie der programmatische Ansatz Descartes´ ´´von außen´´ einzuschätzen ist, was die Entwicklung dieses Denkens ´´von innen´´ bestimmte - und was uns Descartes verschwieg.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.07.2018
Zum Angebot
Der Gesellschaftsvertrag
4,95 € *
ggf. zzgl. Versand

In dem aus vier Büchern bestehenden ´´Contract Social´´ entwickelt Rousseau seine Vorstellungen eines Idealstaates, dessen Grundsätze auf dem Gemeinwohl und eines für alle Menschen gleichen Freiheitsverständnisses beruhen. Während das Werk zur damaligen Zeit höchst umstritten war, gilt es heute als Wegbereiter der modernen Demokratie. ´´Der Mensch ist frei geboren und überall liegt er in Ketten ´´ (Jean-Jacques Rousseau)

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.07.2018
Zum Angebot
Spätrenaissance-Philosophie in Deutschland 1570...
189,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Sammelband führt den Begriff der ´Spätrenaissance-Philosophie´ für diejenigen intellektuellen Strömungen in Deutschland bis zur Mitte des 17. Jahrhunderts ein, die sich als Erben der- vor allem italienischen- Renaissance fühlten und dennoch deren Spekulationen mit lutherischer oder reformierter Schulmetaphysik amalgamierten. In dreizehn Fallstudien wird von namhaften Forschern die ganze Breite dieses Prozesses in Metaphysik und Anthropologie, Ästhetik und Ethik, Philologie und Religionsphilosophie beschrieben.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.07.2018
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht