Angebote zu "Diskurse" (6 Treffer)

Torquato Tassos La Gerusalemme liberata. Residu...
14,99 €
Angebot
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(14,99 € / in stock)

Torquato Tassos La Gerusalemme liberata. Residuen des Renaissance-Diskurses in der gegenreformatorischen Formation: Rebecca Stelzer

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 11.07.2018
Zum Angebot
Torquato Tassos La Gerusalemme liberata. Residu...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(14,99 € / in stock)

Torquato Tassos La Gerusalemme liberata. Residuen des Renaissance-Diskurses in der gegenreformatorischen Formation:Akademische Schriftenreihe. 1. Auflage Rebecca Stelzer

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 16.07.2018
Zum Angebot
Rousseau in 60 Minuten
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Rousseau war zweifellos ein genialer Geist, der alle tradierten Werte in Frage stellte. Sein ganzes Leben lang war er vor allem eines: Dagegen! So war er gegen die Monarchie, gegen die Kirche, gegen den bestehenden Staat, gegen die Ungleichheit, gegen die traditionelle Kindererziehung, gegen die Ehe und natürlich gegen den technischen Fortschritt und die Zerstörung der Natur. Modern formuliert könnte man sagen, er war ein professioneller Aufwiegler. Sein Markenzeichen war sein Widerspruchsgeist. Die meiste Zeit seines Lebens befand sich Rousseau auf Wanderschaft oder auf der Flucht. Mal wurde er von der Kirche, mal von Regierungen verschiedener Nationen gejagt. Doch alle Haftbefehle gegen ihn nutzten nichts. Rousseau schrieb das Buch der ´´Staatsvertrag´´, bereitete mit seiner radikalen Forderung nach Demokratie die Französische Revolution vor und wurde durch seine berühmten Diskurse zur Umweltzerstörung und Entfremdung von der Natur zum Pionier des ökologischen Denkens. Und nicht genug damit: Am Ende begründete er auch noch eine neue revolutionäre Pädagogik, die wir heute als ´´antiautoritäre Erziehung´´ kennen. Das Buch ´´Rousseau in 60 Minuten´´ erklärt anhand von über siebzig Zitaten die Kerngedanken seines Werkes. Den entscheidenden Impuls bekam er auf dem Weg zu seinem Freund Diderot, der gerade im Gefängnis einsaß. Im Gehen las Rousseau die Zeitung ´´Mercure de France´´. Die Leser wurden aufgefordert, die Preisfrage zu beantworten, ob die Menschen mit zunehmendem Fortschritt auch moralisch besser würden? Alle antworteten mit ´´Ja´´. Außer Rousseau. Der Mensch, so schrieb er, sei von Natur aus gut; böse würde er erst durch die Gesellschaft und die Zivilisation. Mit dieser provokativen These gewann er und wurde in ganz Europa berühmt. Denn er hatte als erster Philosoph das Problem der gesamten modernen Welt erkannt. Der edle Wilde, streift noch frei durch die Wälder. Wir verbringen unser Leben in viereckigen Büros und verlieren mehr und mehr unsere Instinkte und unsere Freiheit. Vor allem aber, so kritisierte Rousseau, lebt der moderne Mensch nur noch ´´in den Augen anderer´´, das heißt wir gehen zunehmend im Mainstream auf. Hat Rousseau Recht? Sind wir zu angepasst? Haben wir unsere Instinkte verloren? Und vor allem: Was können wir tun? Das Buch ist in der beliebten Reihe ´´Große Denker in 60 Minuten´´ erschienen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.07.2018
Zum Angebot
Die Musik in der Kultur der Renaissance als Buc...
98,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(98,00 € / in stock)

Die Musik in der Kultur der Renaissance:Kontexte, Disziplinen, Diskurse Handbuch der Musik der Renaissance / In 6 Bänden

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 16.07.2018
Zum Angebot
Verliebt in das Leben
17,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Zarathustra wurde zur gleichen Zeit geboren, als überall auf der Welt eine große Renaissance stattfand. In Indien hatten Gautam Buddha, Mahavira, Goshalok und andere den gleichen Gipfel der Erwachtheit erreicht. In China waren es Konfuzius, Menzius, Laotse, Tschuangtse, Liehtse und viele andere. In Griechenland Sokrates, Pythagoras, Plotinus, Heraklit und im Iran Zarathustra. In seinen Diskursen über ausgesuchte Fragmente aus Nietzsches Zarathustra wird klar, wie sehr Osho beide schätzt: Nietzsche, den großen deutschen Denker und Philosophen, und Zarathustra, diesen geheimnisumwitterten, persischen Mystiker. Wir machen beim Lesen dieses Buches eine faszinierende Entdeckung, bei der uns gezeigt wird, welche Fülle das Leben für uns bereithält in Oshos Reflexionen, Nietzsches Philosophie und Zarathustras Weisheiten. Hier hat die zeitlose Wahrheit das Sagen, die unser Bemühen,ganz zu werden und zu heilen, unterstützt: Alle drei sind absolut für das Leben.

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.07.2018
Zum Angebot
Menschenzucht
34,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Mensch nach Maß - Bevölkerungspolitik und Proto-Eugenik in der Frühen Neuzeit. Nicht erst seit der Moderne wünscht man sich den optimal leistungsfähigen Menschen. Utopien der Menschenzucht sind vielleicht so alt wie die menschliche Zivilisation selbst. Bereits in der Renaissance und ausgerechnet während der Aufklärung gewannen Fragen der Bevölkerungspolitik in Europa und den jungen USA an Relevanz. Nicht nur Ökonomen, Politiker und Mediziner entwarfen Szenarien und suchten nach Wegen zur Produktion perfekter ´´Untertanen´´. Auch Literaten, Journalisten, Philosophen, Sexualaufklärer, Theologen, religiöse Utopisten und erste Frauenrechtlerinnen forderten staatliche Regulation und Kontrolle über die menschliche Reproduktion. Dieses vorher religiös bestimmte Thema sollte sich nun allein am Staatswohl und nicht am Recht des Individuums orientieren. Maren Lorenz untersucht Utopien und Konzepte der Menschenzucht im Alten Reich, Großbritannien, Frankreich und den USA. Sie betrachtet wissenschaftliche, religiöse und politische Diskurse ebenso wie Literatur, Zeitschriften und Sexual- und Eheratgeber. Die Vielzahl der Beispiele zeigt, wie sich die Grenzen des öffentlich Sagbaren und sozial Machbaren immer weiter verschoben, bis sich Ende des 19. Jahrhunderts die Eugenik als eigene Wissenschaft etablierte.

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.07.2018
Zum Angebot