Angebote zu "Fichte" (3 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Idee der Nation bei Johann Gottlieb Fichte ...
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Magisterarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 17. und 18. Jahrhunderts, Note: 2,3, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Institut für Geschichte), Veranstaltung: Magisterarbeit, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit dieser Arbeit hat der Verfasser versucht, die Bedeutung Johann Gottlieb Fichtes und Ernst Moritz Arndts für die Entstehung eines deutschen Nationalbewusstseins herauszuarbeiten. Dabei ging es ihm weniger darum, dem konstruierten Überlegenheitsanspruch des deutschen Volkes zu folgen oder gar zu untermauern, sondern vielmehr den immer noch provozierenden Gehalt ihrer Schriften in einem wissenschaftlichen Rahmen anzuerkennen und eben nicht anhand ihrer geschichtlichen Situation zu entschuldigen. Erst dadurch erhalten Fichtes ´´Reden´´ und Arndts ´´Geist der Zeit´´ ihre interessante Tiefenwirkung, die für die Entwicklung des deutschen Nationalbewusstseins im frühen 19. Jahrhundert so maßgeblich war.

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.07.2018
Zum Angebot
Politisches Denken
10,00 € *
ggf. zzgl. Versand

John Locke (1632-1704) ist ein Philosoph, dessen Denken auf die Theorie des Politischen wie die praktische Politik schon zu seinen Lebzeiten außerordentlich nachhaltig war, insbesondere nach der ´´Glorious Revolution´´ 1688/89 in England. Denn Lockes politisches Denken stellte die rechtsstaatliche Volkssouveränität in den Mittelpunkt. Seine Zweite Abhandlung über die Regierung ist dafür das Schlüsselwerk. Darin entfaltet er Überlegungen, auf denen die Verfassungen der demokratischen Staatssysteme in der Gegenwart beruhen. John Locke ist damit einer der wichtigsten politischen Denker überhaupt. Mit John Locke wird anlässlich der Veröffentlichung seiner beiden Abhandlungen über die Regierung vor 325 Jahren unsere Programmlinie ´´Politisches Denken´´ fortgesetzt. Ziel dieser Reihe ist es, politische Denker und ihre Zeit anhand ausgewählter und kommentierter Schriften vorzustellen. Thematisiert werden Autoren, deren politisches Denken nicht nur theoretisch blieb, sondern praktische Auswirkungen hatte - in ihrer Zeit und darüber hinaus bis heute. Eröffnet wurde die Reihe mit Otto von Bismarck. Fortgeführt nun mit John Locke, wird sich der Herausgeber Klaus Kremb in den folgenden Bänden mit dem politischen Denken Gottfried Wilhelm Leibniz´ und Johann Gottlieb Fichtes befassen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.07.2018
Zum Angebot
Volkstümliche Geschichte der Philosophie (eBook...
0,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese Ausgabe von ´´Populäre Geschichte der Philosophie´´ wurde mit einem funktionalen Layout erstellt und sorgfältig formatiert. Inhalt: Morgenland Die Philosophie des Altertums und des Mittelalters Die griechische Philosophie Die Blütezeit der griechischen Philosophie: Sokrates, Plato, Aristoteles Griechisch-römische Lebensphilosophie Die Philosophie des Mittelalters Der Beginn: Renaissance, Humanismus, Reformation Die neue Naturwissenschaft: Leonardo da Vinci, Kopernikus und Kepler Die vier großen philosophischen Systematiker (Descartes, Hobbes, Spinoza, Leibniz) Die Aufklärungsphilosophie Immanuel Kant Die Philosophie der Romantik: von Fichte bis Hartmann und Nietzsche Der positivistische Rückschlag: Ludwig Feuerbach, Max Stirner, Charles Darwin Das Wiedererwachen des kritischen Idealismus (Neukantianismus) Die Philosophie des Sozialismus (Karl Marx, Friedrich Engels) Karl Vorländer (1860-1928) war ein deutscher Gymnasialprofessor in Solingen. Er befasste sich mit der Geschichte der Philosophie und vertrat als Kantforscher die Marburger Schule. Vorländer entwarf seine Geschichte der Philosophie für Studenten und gebildete Laien. Vorländer wollte ´´´´die ganze Geschichte der Philosophie´´´´ und des Denkens in einer begrenzten Darstellung zusammenfassen und sich dabei auf das Allgemeine, bzw. das Generalisierbare beschränken. Um den hohen Anspruch erfüllen zu können, muss Geschichtsschreibung ´die Tatsachen gewissenhaft erforschen´ und dabei ´´´´nach den Grundsätzen kritisch-historischer Methode´´´´ vorgehen. Kulturgeschichtliche und wissenschaftsgeschichtliche Aspekte waren zu berücksichtigen, sowie systematische und biographische Faktoren. Ein Philosophiehistoriker musste Philosoph sein. Auf diese Weise sollte ein Höchstmaß an Objektivität erreicht werden. 1924 veröffentlichte er für Laien eine Volkstümliche Geschichte der Philosophie, die auch als Nachdruck im Handel erhältlich ist.´´

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.07.2018
Zum Angebot