Angebote zu "Judentum" (4 Treffer)

Kategorien

Shops

Ludwig Strauss: An Approach to His Bilingual ´´...
78,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Sammy Gronemann (1875-1952) war als satirischer Schriftsteller, Publizist und Komödiendichter außerordentlich erfolgreich und einer der hervorragendsten Repräsentanten der Literatur des kulturellen und politischen Zionismus. Sein Leben umfasst die Epoche von der Entstehung der zionistischen Bewegung bis zur Verwirklichung ihres Staatsgedankens. Gronemann besetzte eine Schlüsselrolle im zionistischen Kongress wie auch im Kontext der jüdischen Renaissance. Er beeinflusste maßgeblich die Entwicklung des modernen jüdischen, insbesondere des neuhebräischen Theaters. Die Werkausgabe umfasst die Originaltexte der sieben großen Theaterstücke Gronemanns, außerdem annähernd vollständig seine Veröffentlichungen in Zeitungen und Zeitschriften. Hinzu kommen bisher unveröffentlichte Kurzgeschichten, Fragmente, Briefe sowie Texte nach 1933 aus israelischen und deutschen Archiven.

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.07.2018
Zum Angebot
Theologisch-politische Abhandlung
7,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Baruch de Spinoza: Theologisch-politische Abhandlung. Vollständige Ausgabe Erstdruck: Hamburg 1670, Tractatus theologico-politicus, anonym. Erste deutsche Übersetzung von S. H. Ewald unter dem Titel ´´Über Heilige Schrift, Judentum, Recht der höchsten Gewalt in geistlichen Dingen, und Freiheit zu philosophieren´´, Gera 1787. Der Text folgt der Übersetzung durch Julius Heinrich von Kirchmann von 1870. - Bei der Bezeichnung der Bibelstellen werden folgende, besondere Erläuterung verdienende Abkürzungen verwendet: Pentateuch (= die fünf Bücher Mosis) - Gen[esis]. (= 1. Buch Mosis) - Exod[us]. (= 2. Buch Mosis) - Lev[iticus]. (= 3. Buch Mosis) - Num[eri]. (= 4. Buch Mosis) - Deut[eronomium]. (= 5. Buch Mosis). Vollständige Neuausgabe mit einer Biographie des Autors. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2016. Textgrundlage ist die Ausgabe: Spinoza: Theologisch-politische Abhandlung. Übersetzt und erläutert von J. H. von Kirchmann. Berlin: L. Heimann, 1870 (Philosophische Bibliothek, Bd. 35). Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Porträt des Philosophen Baruch de Spinoza, Ölgemälde um 1665, im Besitz der Gemäldesammlung der Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel.. Gesetzt aus der Minion Pro, 11 pt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.07.2018
Zum Angebot
Filone und Sofia in Leone Ebreos Dialoghi d´amo...
52,95 € *
ggf. zzgl. Versand
(52,95 € / in stock)

Filone und Sofia in Leone Ebreos Dialoghi d´amore:Platonische Liebesphilosophie der Renaissance und Judentum Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publications Universitaires Européennes / Reihe 20: Philosophie / Series 20: Philosophy / Série 20: Philosophie Sergius Kodera

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 16.07.2018
Zum Angebot
Taxi am Shabbat
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mehr als 75 Jahre nach Beginn des Holocaust reisen zwei Journalisten an die Orte, die vor dem Zweiten Weltkrieg Zentren des osteuropäischen Judentums waren. Sie wollen wissen, wie sich jüdisches Leben nach 1945 in sieben ehemals kommunistisch beherrschten Ländern im Osten Europas entwickelt hat. Wurden Juden wieder in ihren Rechten anerkannt, ihr Eigentum restituiert und die Täter zur Rechenschaft gezogen? Verschwand der Antisemitismus oder wurde er verdrängt? Wie spielt sich jüdisches Leben heute ab in Krakau, Prag oder Budapest? Sie sprechen mit den letzten Überlebenden, mit Rabbinern, Gemeindevertretern, jüdischen Intellektuellen, Museumsgründern, Friedhofswärtern, mit den Heimkindern in Odessa und den Bewohnern von Altersheimen, sie erzählen von den Respekt und Bewunderung einflößenden Lebenserfahrungen im Strom der Regimewechsel, der Tauwetter und Repressionen, bis hin zur Auflösung der Sowjetunion und ihren Folgen. Für die jüdischen Gemeinden wird heute viel davon abhängen, ob die Länder Osteuropas bereit sind, der jüdischen Geschichte den ihr zustehenden Platz in den nationalen Erinnerungskulturen einzuräumen. Danach sieht es allerdings nicht aus. Manche glauben zwar an eine ´´Renaissance des Judentums´´. Aber in das Europa des noch jungen 21. Jahrhunderts ist der Hass zurückgekehrt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.07.2018
Zum Angebot