Angebote zu "Methode" (214 Treffer)

Bericht über die Methode. Discours de la Methode
6,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Descartes steht am Anfang des neuzeitlichen methodischen Philosophierens und ist der Begründer der naturwissenschaftlichen Denkweise. Der ´´Bericht über die Methode´´ ist in dieser Hinsicht grundlegend. Der berühmte Satz ´´cogito ergo sum´´ ist hier im argumentativen Zusammenhang zu finden. Die zweisprachige Ausgabe enthält eine neue Übersetzung und einen ausführlichen Kommentar.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Abhandlung über die Methode, die Vernunft richt...
10,00 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Cogito ergo sum.´´ René Descartes´´Cogito ergo sum.´´ - Jeder kennt sie, die drei Wörter, mit denen der französische Philosoph, Mathematiker und Physiker René Descartes im beginnenden 17. Jahrhundert in die Philosophiegeschichte eingeht. Dass sie allerdings den Ausgangs- und nicht den Endpunkt philosophischer Argumentation bilden, ging im mentalen Lexikon der geflügelten Worte unter. Sie sind die Geburtsstunde des modernen Rationalismus, der das denkende Subjekt in den Fokus der Betrachtung rückt. An die Stelle sinnlicher Wirklichkeitserfahrung setzt Descartes den Zweifel. Dieser wird ihm zum methodischen Ausgangspunkt eines vernunftbasierten Erkenntnisprozesses und führt erstmals das ´´Selbst-Bewusstein´´ als genuin philosophisches Thema ein. Die beiden hier versammelten Schriften Meditationen über die Grundlagen der Philosophie und Abhandlung über die Methode, die Vernunft richtig zu gebrauchen markieren den Beginn der ´´Cartesischen Zäsur´´, mit der sich die Philosophie vom Primat der Theologie emanzipiert, und sind maßgebliche Schlüsselwerke des französischen Rationalisten.

Anbieter: buecher.de
Stand: 14.12.2017
Zum Angebot
Abhandlung über die Methode, richtig zu denken ...
16,80 € *
ggf. zzgl. Versand

René Descartes: Abhandlung über die Methode, richtig zu denken und Wahrheit in den Wissenschaften zu suchen Erstdruck (anonym) unter dem Titel ´´Discours de la méthode pour bien conduire sa raison et chercher la vérité dans les sciences´´ in: ´´Essais´´, Leiden 1637. Text nach der Übersetzung durch Julius Heinrich von Kirchmann von 1870. Neuausgabe mit einer Biographie des Autors. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2016. Textgrundlage ist die Ausgabe: René Descartes´ philosophische Werke. Übersetzt, erläutert und mit einer Lebensbeschreibung des Descartes versehen von J. H. von Kirchmann, Abteilung I-III, Berlin: L. Heimann, 1870 (Philosophische Bibliothek, Bd. 25/26). Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: René Descartes (Porträt von Frans Hals, 1648). Gesetzt aus der Minion Pro, 11 pt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 10.12.2017
Zum Angebot
Abhandlung über die Methode, richtig zu denken ...
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

René Descartes: Abhandlung über die Methode, richtig zu denken und Wahrheit in den Wissenschaften zu suchen Erstdruck (anonym) unter dem Titel ´´Discours de la méthode pour bien conduire sa raison et chercher la vérité dans les sciences´´ in: ´´Essais´´, Leiden 1637. Text nach der Übersetzung durch Julius Heinrich von Kirchmann von 1870. Neuausgabe mit einer Biographie des Autors. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2016. Textgrundlage ist die Ausgabe: René Descartes´ philosophische Werke. Übersetzt, erläutert und mit einer Lebensbeschreibung des Descartes versehen von J. H. von Kirchmann, Abteilung I-III, Berlin: L. Heimann, 1870 (Philosophische Bibliothek, Bd. 25/26). Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: René Descartes (Porträt von Frans Hals, 1648). Gesetzt aus der Minion Pro, 11 pt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 10.12.2017
Zum Angebot
Rene Descartes
5,00 € *
ggf. zzgl. Versand

1 Empirismus und Rationalismus 2 Leben und Werk 3 Die Methode der Analyse und Synthese 4 Der Aufbau der Erkenntnis 5 Die neuen Wissenschaften 6 Ausblick Descartes´ Versuch einer Synthese von Metaphysik und Wissenschaft markiert den Beginn der neuzeitlichen Philosophie. Diese Einführung gliedert sich in folgende Abschnitte: Die Begriffe Rationalismus und Empirismus - Descartes´ Leben und Werk - Die Methode der Analyse und Synthese - Der Aufbau der Erkenntnis - Die neue Wissenschaft - Ausblick.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Neues Organon. Teilband 2
22,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Novum Organum (1620), das zentrale Hauptwerk der berühmten Instauratio Magna (Große Erneuerung der Wissenschaften) Francis Bacons (1561-1626), markiert den radikalen Bruch der neuzeitlichen Wissenschaft mit den antiken und mittelalterlichen Traditionen des Denkens. Methodische ´´Forschung´´ sowie ´´Fortschritt´´ und soziale ´´Wohlfahrt´´ als Erkenntniszweck - das sind die Grundthemen, denen Bacon erstmals Bestimmtheit gab.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Harlekinsmäntel und andere Bewandtnisse
16,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die von Gottfried Wilhelm Leibniz selbst veröffentlichten Artikel bilden nur einen geringen Teil der Gesamtheit seiner Ideen und Methoden ab: ´´Wer mich bloß aus meinen Veröffentlichungen kennt, kennt mich nicht.´´ Oswald Egger versucht nun in einer poetologischen Untersuchung einige Aspekte der verschwiegeneren Ideen zu erkennen. Die wesentlich autodidaktischen, oft unorthodoxen Lesarten und Missverständnisse von Regeln und Ergebnissen der Physik, Metaphysik und Mathematik haben bei Leibniz einen Bewandtniszusammenhang innerer Verwandtschaftsbeziehungen ummantelt und entfaltet. Anschauliche Modelle und Gedankenexperimente bringen dabei unentwegt zur Sprache, ´´wie eins zum anderen kommt´´. In seinem von Zeichnungen begleiteten Versuch macht Egger Dunkles und Verworrenes distinkt und klar - und verwandelt es in Evidenzen eigenloser Potenz.

Anbieter: buecher.de
Stand: 14.12.2017
Zum Angebot
Descartes und Spinoza, Audio-CD
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Begründer der rationalistischen Richtung der neueren Philosophie ist René Descartes. Seine erkenntnistheoretischen Erwägungen (cogito, ergo sum) führen zu geistiger Selbstständigkeit. Baruch de Spinoza war ebenfalls Rationalist. Die Mathematik mit ihrem deduktiven Verfahren gilt ihm wie schon Descartes, als das Ideal menschlicher Wissenschaft. So hat auch er in seinem Hauptwerk die ´´geometrische Methode´´ angewandt: d.h. er beginnt mit Definitionen und Axiomen und baut darauf Lehrsätze mit ihren Beweisen. Anschaulich und nachvollziehbar vermittelt August Messer in seiner Reihe ´´Geschichte der Philosophie´´ die Gedanken der beiden Philosophen, die den Beginn der Philosophie der Neuzeit markieren.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.12.2017
Zum Angebot
Philosophie des 17. und 18. Jahrhunderts
30,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Philosophie des 17. und 18. Jahrhunderts bildet die Grundlage des gesamten neuzeitlichen Denkens. Sie beginnt mit einer Prüfung des Wahrheitsgehalts unserer Bewusstseinsinhalte in möglichst streng wissenschaftlicher Methode durch die autonome Vernunft, um auf dieser Basis das System unserer Erkenntnisse zu entfalten. Unter dieser Norm stehen der Rationalismus von Descartes und Spinoza, Leibniz und Wolff ebenso wie der Empirismus seit Bacon und Hobbes bis Locke, Berkeley und Hume. Beide Denkrichtungen verbinden sich in der Aufklärung. Vor allem Kant vollendet und überwindet durch seine Vernunftkritik diese Periode; er erreicht zugleich durch die transzendentale Wende eine neue Problemebene philosophischer Reflexion, die grundlegend und richtungweisend wird für das nachfolgende Denken.

Anbieter: buecher.de
Stand: 10.12.2017
Zum Angebot
Baruch de Spinoza zur Einführung
11,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Baruch de Spinoza (1632-1677) gehört zu jenen frühen Philosophen der Aufklärung, die durch kritische Befragung für die heutige Zeit wiederentdeckt werden können. Denn die Gedanken seines Hauptwerks, der Ethik, nach der geometrischen Methode dargestellt, führen in ihrer metaphysischen Spekulation über das Wesen Gottes und der Natur direkt hin zu drängenden ökologischen Fragen unserer Zeit. Darüber hinaus hat Spinoza sich in kleineren Schriften, so etwa dem Tractatus Theologico-Politicus, mit der Vereinbarkeit von Naturrecht und Staatsordnung auseinandergesetzt. Helmut Seidel gelingt es, Spinoza nicht nur als ´´kostbare Antiquität´´ darzustellen, sondern frei vom Staub der Jahrhunderte als aktuellen Vordenker einer Toleranz, ´´die nicht wie ein schönes Ideal über der Wirklichkeit schwebt, sondern sich der Schwierigkeiten ihrer Verwirklichung voll bewußt ist´´.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot