Angebote zu "Naturrecht" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Naturrecht und Politik bei John Locke
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

John Locke ist der repräsentative Philosoph des europäischen Bürgertums im 17. Und 18. Jahrhundert. Auf ihn geht das Prinzip der Gewaltenteilung zurück; nach seiner Ansicht stand dem Parlament die führende Rolle in der Politik zu; die Staatsgewalt war vor allem dazu da, das Eigentum der Bürger zu schützen; das Volk hat das Recht, auf Übergriffe des Staates auf seine wohlerworbenen Rechte mit Revolution zu antworten. Walter Euchner sichtet die Kontroverse, die in der modernen Literatur um die Tragweite der politischen Prinzipien Lockes entstanden ist und analysiert die komplizierte Position Lockes zwischen dem Naturrecht der Tradition und der modernen Naturrechtsauffassung wie bei Thomas Hobbes. In Lockes Naturrechtslehre und seiner Konstruktion der politischen Institutionen manifestiert sich seine widersprüchliche Stellung zwischen altem und modernem politischen Denken bzw. die Widersprüchlichkeit in der Interessenlage des aufstrebenden Bürgertums.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
De cive / Vom Bürger
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Bellum omnium contra omnes . Erstmals in De Cive ( Vom Bürger ) beschreibt Hobbes den Naturzustand als ´´Krieg aller gegen alle´´. Sicherheit und Wohlergehen kann es nur in der politischen Gemeinschaft geben. Diese beruht folglich auf einer Art gedachtem Vertrag, in dem jeder Einzelne im eigenen Interesse einen Teil seiner natürlichen Freiheit an einen starken Herrscher abtritt. In der 1642 erschienenen Schrift behandelt Hobbes zentrale Themen wie das Naturrecht, den Gesellschaftsvertrag und die politische Bedeutung der Religion. Die Neuausgabe bietet den Text zweisprachig mit neuer Übersetzung, einem Stellenkommentar, Nachwort und Literaturhinweisen - und das zu einem Preis, der deutlich unter dem anderer Ausgaben liegt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Politische Philosophie und Rechtstheorie des Mi...
168,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Für die Darstellung und das Verständnis von Theologie und Philosophie in der Frühen Neuzeit ist das Werk des spanischen Dominikaners Francisco de Vitoria (1483-1546) kaum zu überschätzen. Hauptreferenz Vitorias ist die Summa Theologiae von Thomas von Aquin dessen Behandlung ethischer, juristischer und politischer Fragen (im Rückgriff auf die aristotelische Philosophie) gab das Muster ab für Vitorias umfassende Diskussionen auch aktueller Probleme. Der Traktat De lege (»Über das Gesetz«) etwa zeigt die Rationalität des Naturrechts auf, treibt die Emanzipation des bürgerlichen vom kirchlichen Recht voran, begründet die Unterwerfung auch der (königlichen) Gesetzgeber unter das Gesetz sowie die Maxime der Publizität; sämtlich Elemente einer Lehre, die in der Neuzeit maßgebend für ganze Generationen von Theologen und Juristen wurde.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Baruch de Spinoza zur Einführung
11,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Baruch de Spinoza (1632-1677) gehört zu jenen frühen Philosophen der Aufklärung, die durch kritische Befragung für die heutige Zeit wiederentdeckt werden können. Denn die Gedanken seines Hauptwerks, der Ethik, nach der geometrischen Methode dargestellt, führen in ihrer metaphysischen Spekulation über das Wesen Gottes und der Natur direkt hin zu drängenden ökologischen Fragen unserer Zeit. Darüber hinaus hat Spinoza sich in kleineren Schriften, so etwa dem Tractatus Theologico-Politicus, mit der Vereinbarkeit von Naturrecht und Staatsordnung auseinandergesetzt. Helmut Seidel gelingt es, Spinoza nicht nur als ´´kostbare Antiquität´´ darzustellen, sondern frei vom Staub der Jahrhunderte als aktuellen Vordenker einer Toleranz, ´´die nicht wie ein schönes Ideal über der Wirklichkeit schwebt, sondern sich der Schwierigkeiten ihrer Verwirklichung voll bewußt ist´´.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Neuere Europäische Rechtsgeschichte
23,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Der Autor beschreibt zunächst grundlegende Strukturen, die sich in der Entwicklung des Rechts in Europa herausgebildet haben: das römischkanonische Recht, das in Europa geltende ius commune als Gemeines Recht und das daneben bestehende jeweils nationale Recht und das Lehensrecht. Eingehend werden im Übrigen die Rezeption des römischen Rechts, der juristische Humanismus, das Naturrecht und die Entwicklung nationaler Kodifikationen in Europa beleuchtet. Einen weiteren Schwerpunkt des Rechtsgeschichte Schlossers stellt die Entwicklung der Rechtseinheit in Deutschland dar. Behandelt wird aber auch das Rechtssystem des Common Law in Großbritannien. Inhalt - Europäische Rechtsarchitektur - Mittelalterliche Rechtsgrundlagen in Europa - Renaissance des römischen Rechts- Glossatoren und Kommentatoren - Gelehrte Rechtskultur in Europa - Juristischer Humanismus in Europa - Forensische Jurisprudenz in Europa - Quellen und Lehre des Naturrechts - Recht in der Aufklärung - Zeitalter der Kodifikationen in Europa - Kodifikationen des Bürgerlichen Rechts in Deutschland - Grundlagen des Strafrechts in Deutschland im 19. Jahrhundert - Neuere Kodifikationen in Kontinentaleuropa - England und das Common Law Vorteile auf einen Blick - Darstellung der wesentlichen Entwicklungsstufen des Rechts in Europa seit der Spätantike - Verbindungslinien von Privat- und Strafrecht - behandelt den zentralen Prüfungsstoff der Privat- und Strafrechtsgeschichte Zur Neuauflage - Für die Neuauflage ist das Lehrbuch grundlegend überarbeitet worden. Inhaltliche Schwerpunkte sind - eine deutlichere Profilierung der Voraussetzungen und Wirkungen des Naturrechtsdenkens und der Aufklärung in diversen Staaten Europas in Zivil- und Strafrecht, - die Entwicklung zur Ausformung des Strafrechts. - Wesentlich bearbeitet sind außerdem die Darstellungen zu folgenden Themen: - Rechtsarchitektur und Rezeptionsfrage, - Zivilisationsbruch und Recht - NS-Unrecht und strafrechtliche Bewältigung - Ökonomie und Recht - Europäisches Zivil- und Strafrecht - Juristische Zeitgeschichte Zielgruppe Für Studierende der Rechtswissenschaften und der Geschichte.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot