Angebote zu "Niccolò" (48 Treffer)

Niccolò Machiavelli: Der Fürst
€ 24.95 *
ggf. zzgl. Versand

Im Jahr 2013 feiern die gelehrte und die politische Welt den 500. Jahrestag des Erscheinens von ´´Der Fürst (Il Principe)´´. Ohne Übertreibung kann man diese Schrift von Niccolò Machiavelli als einen der großen Schlüsseltexte in der Geschichte der politischen Philosophie bezeichnen. Nach dem schon geflügelten Ausdruck ´Machiavellismus´ soll sich Machiavelli für eine Machtpolitik eingesetzt haben, die, von aller moralischen Verpflichtung losgelöst, ebenso rücksichts- wie skrupellos agiere. Machiavelli plädiert aber nicht für eine Entmoralisierung der Politik, vielmehr stellt er sich einer strukturellen Komplikation. Sie beschwört einen Konflikt von zwei verschiedenen Moralen herauf, vom Staatswohl und von der für das persönliche Leben gültigen, der personalen Moral. Für diesen Konflikt schlägt er eine Prioritätsregel vor. Solange es nur möglich ist, bleibt es auch dem Herrscher verboten, vom Guten, zu verstehen als personale Moral, abzuweichen. Allein dort, wo die ´menschliche´ Waffe nicht ausreicht, darf man auf die ´Gewalt der Tiere´ zurückgreifen; nur wo die Macht der Gesetze nicht genügt, soll man die Kraft des Löwen mit der List des Fuchses verbinden. ´´Der Fürst´´ handelt von einem Herrscher, der unter realen, das heißt bei Machiavelli stets: schlechtesten Bedingungen, dennoch sein Amt relativ gut versieht. Diesen und vielen anderen Aspekten widmet sich der neue ´Klassiker-Auslegen´-Band in zwölf detailreichen Analysen, die von international anerkannten Philosophen und Machiavelli-Forschern verfaßt wurden. Die einzelnen Kapitel des Werks werden in schlüssigen Interpretationen dargestellt. Abgerundet wird der Band durch Erläuterungen zur politischen Philosophie der Renaissance, zum Bezug zu Machiavellis Gesamtwerk und zur vielschichtigen Rezeptionsgeschichte von ´´Der Fürst´´. Mit Beiträgen von: Erica Benner, Dirk Brantl, Rolf Geiger, Martin van Gelderen, Otfried Höffe, Mikael Hörnqvist, Andreas Kablitz, Giovanni Panno, Alessandro Pinzani und Peter Schröder. Im Jahr 2013 feiern die gelehrte und die politische Welt den 500. Jahrestag des Erscheinens von ´´Der Fürst (Il Principe)´´. Ohne Übertreibung kann man diese Schrift von Niccolò Machiavelli als einen der großen Schlüsseltexte in der Geschichte der politischen Philosophie bezeichnen. Nach dem schon geflügelten Ausdruck ´´Machiavellismus´´ soll sich Machiavelli für eine Machtpolitik eingesetzt haben, die, von aller moralischen Verpflichtung losgelöst, ebenso rücksichts- wie skrupellos agiere. Machiavelli plädiert aber nicht für eine Entmoralisierung der Politik, vielmehr stellt er sich einer strukturellen Komplikation. Sie beschwört einen Konflikt von zwei verschiedenen Moralen herauf, vom Staatswohl und von der für das persönliche Leben gültigen, der personalen Moral. Für diesen Konflikt schlägt er eine Prioritätsregel vor. Solange es nur möglich ist, bleibt es auch dem Herrscher verboten, vom Guten, zu verstehen als personale Moral, abzuweichen. Allein dort, wo die ´´menschliche´´ Waffe nicht ausreicht, darf man auf die ´´Gewalt der Tiere´´ zurückgreifen; nur wo die Macht der Gesetze nicht genügt, soll man die Kraft des Löwen mit der List des Fuchses verbinden. ´´Der Fürst´´ handelt von einem Herrscher, der unter realen, das heißt bei Machiavelli stets: schlechtesten Bedingungen, dennoch sein Amt relativ gut versieht. Diesen und vielen anderen Aspekten widmet sich der neue ´´Klassiker-Auslegen´´-Band in zwölf detailreichen Analysen, die von international anerkannten Philosophen und Machiavelli-Forschern verfaßt wurden. Die einzelnen Kapitel des Werks werden in schlüssigen Interpretationen dargestellt. Abgerundet wird der Band durch Erläuterungen zur politischen Philosophie der Renaissance, zum Bezug zu Machiavellis Gesamtwerk und zur vielschichtigen Rezeptionsgeschichte von ´´Der Fürst´´. Mit Beiträgen von: Erica Benner, Dirk Brantl, Rolf Geiger, Martin van Gelderen, Otfried Höffe, Mikael Hörnqvist, Andreas Kablitz, Giovanni Panno, Alessandro Pinzani und Peter Schröder.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Der Fürst
€ 7.00 *
ggf. zzgl. Versand

Der große Renaissance-Denker Niccolò Machiavelli legt in diesem Text das Kalkül politischer Macht offen und entlarvt die verlogene Moral des christlichen Zeitalters. An der Frage, ob seine Thesen für eine effektive Politik unerlässlich oder Grundlage einer unmoralischen Machtpolitik sind, scheiden sich bis heute die Geister. Mit dem Werkbeitrag aus dem Neuen Kindlers Literatur Lexikon. Mit Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der Redaktion der Zeitschrift für Literatur TEXT + KRITIK.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Der Fürst
€ 9.90 *
ggf. zzgl. Versand

Niccolò Machiavelli, geboren am 3. Mai 1469 in Florenz, ist am 22. Juni ebenda gestorben. Von seinen zahlreichen Schriften hat vor allem eine seinen Namen verewigt: die kleine Schrift ´´Der Fürst´´, die er in den Jahren 1523 bis 1524 geschrieben hat. Der Principe ist bis heute immer wieder aufgelegt worden, er wurde in alle Kultursprachen übersetzt, immer wieder kommentiert, angefochten und leidenschaftlich verteidigt. Zahllosen Fürsten und Staatsmännern diente er als Hanbuch der Politik. Er ist Grundlage und zum Typus einer ganzen Schule des Staatsrechts, des Machiavellismus, geworden und zugleich Audruck des Geistes der italienischen Renaissance.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 7, 2018
Zum Angebot
Discorsi - Vom Staate
€ 6.95 *
ggf. zzgl. Versand

Niccolò Machiavelli gehört zu den bedeutendsten Universaldenkern der Renaissance. Als Philosoph und Staatstheoretiker erkannte er grundlegende Strukturen des politischen Denkens und Handelns, als Diplomat und Berater vermochte er das theoretisch Erkannte in die konkrete politische Praxis umzusetzen. Anhand Machiavellis ´´Discorsi - Vom Staate´´ wird deutlich, wie tiefgreifend unser heutiges Politik-Verständnis von seinen Überlegungen und Auffassungen beeinflusst ist.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
The Prince
€ 8.49 *
ggf. zzgl. Versand

Niccolò Machiavelli´s brutally uncompromising manual of statecraft, The Prince is translated and edited with an introduction by Tim Parks in Penguin Classics. As a diplomat in turbulent fifteenth-century Florence, Niccolò Machiavelli knew how quickly political fortunes could rise and fall. The Prince, his tough-minded, pragmatic handbook on how power really works, made his name notorious and has remained controversial ever since. How can a leader be strong and decisive, yet still inspire loyalty in his followers? When is it necessary to break the rules? Is it better to be feared than loved? Examining regimes and their rulers the world over and throughout history, from Roman Emperors to renaissance Popes, from Hannibal to Cesare di Borgia, Machievalli answers all these questions in a work of realpolitik that still has shrewd political lessons for today. Tim Parks´s acclaimed contemporary translation renders Machiavelli´s no-nonsense original as alarming and enlightening as when it was first written. His introduction discusses Machiavelli´s life and reputation, and explores the historical background to the work. Niccolò Machiavelli (1469-1527) was born in Florence, and served the Florentine republic as a secretary and second chancellor, as ambassador and foreign policy-maker. When the Medici family returned to power in 1512 he was suspected of conspiracy, imprisoned and tortured and forced to retire from public life. His most famous work, The Prince, was written in an attempt to gain favour with the Medicis and return to politics. If you enjoyed The Prince , you might like Plato´s Republic , also available in Penguin Classics. ´A gripping work, and a gripping translation´ Nicholas Lezard, Guardian ´Tim Parks´s swift and supple new translation brings out all its chilling modernity´ Boyd Tonkin, Independent

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Der Fürst
€ 19.90 *
ggf. zzgl. Versand

´´Ein jeder Fürst muss wünschen, für gütig, und nicht für grausam zu gelten.´´ Diese und weitere Forderungen stellt Niccolò Machiavelli an einen Herrschen in seinem Werk Der Fürst. Im Zentrum dieses kontrovers diskutierten Buches stehen die verschiedenen Methoden zur Machterlangung und -erhaltung. In 26 Kapiteln erläutert Machiavelli verschiedene Formen von Fürstentümern und das korrekte Verhalten eines Fürsts.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Der Fürst
€ 3.99 *
ggf. zzgl. Versand

Niccolò Machiavellis 1532 erschienene Schrift ´Il Principe´ ist unter dem Titel ´Der Fürst´ Weltliteratur geworden. In seiner Radikalität, in seiner scharfen Trennung zwischen rein politischem Handeln und den Entscheidungen des Einzelnen, überstrahlt Machiavellis Werk die politiktheoretischen Schriften aller seiner Zeitgenossen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Der Fürst
€ 10.90 *
ggf. zzgl. Versand

Der aus Florenz stammende Niccolò Machiavelli verfasste sein Buch ´´Il Principe´´ um 1513, veröffentlicht wurde es erst 1532 nach dem Tod des Autors. Darin untersucht Machiavelli die effektivsten Methoden und Strategien des fürstlichen Machterwerbs und Machterhalts unter Hintanstellung von gängigen Moralvorstellungen, was bereits bei Erscheinen des Buchs zu heftiger Kritik führte.Tatsächlich beabsichtigte der Autor mit seinem Buch jedoch keine Handlungsanweisung für die zynische Ausübung von Herrschaft, sondern zielte vielmehr auf eine empirisch untermauerte Analyse fürstlicher Politik - ein frühaufklärerischer Ansatz, der Machiavelli als ersten Vertreter der modernen politischen Philosophie ausweist.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Der Fürst
€ 3.90 *
ggf. zzgl. Versand

Niccolò Machiavelli: Der Fürst Entstanden 1513 unter dem Titel ´´De Principatibus´´. Erstdruck unter dem Titel ´´Il Principe´´, Rom 1532; erste deutsche Übersetzung unter dem Titel ´´Lebens- und Regierungs-Maximen eines Fürsten´´, Köln 1714. Der Text folgt der Übersetzung durch Johann Gottlob Regis von 1842. Vollständige Neuausgabe mit einer Biographie des Autors. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2016. Textgrundlage ist die Ausgabe: Nicolò Machiavelli: Der Fürst. Übersetzt von Gottlob Regis, Stuttgart und Tübingen: Cotta, 1842. Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Charles Le Brun, Einzug Ludwigs XIV (Ausschnitt), 1670. Gesetzt aus der Minion Pro, 11 pt.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Der Fürst
€ 6.00 *
ggf. zzgl. Versand

Niccolò Machiavellis 1532 erschienene Schrift ´´Il Principe´´ ist unter dem Titel ´´Der Fürst´´ Weltliteratur geworden. In seiner Radikalität, in seiner scharfen Trennung zwischen rein politischem Handeln und den Entscheidungen des Einzelnen, überstrahlt Machiavellis Werk die politiktheoretischen Schriften aller seiner Zeitgenossen. Machiavelli will klären, ´´was das oberste politischen Amt sei, wie viele Arten es davon gibt, wie und wann man es behält, und wie und wann man es verliert´´. Es geht ihm dabei um die Herrschaftsbildung und Herrschaftssicherung, um die Bewahrung des principato. Sämtliche Handlungen des Fürsten werden an ihrem politischen Zweck der Erhaltung der Herrschaft gemessen. Entscheidend für den Erfolg ist nicht der moralische Wert sondern allein die Wirkung des Verhaltens. Dieser ausschließlich erfolgsorientierte amoralische Zweckrationalismus war es, der viele seiner Zeitgenossen zutiefst verstörte. Schon vor Jahrhunderten wurde ´´Machiavellismus´´ zu einem Synonym für Verschlagenheit und Hinterlist, für Amoral und Rücksichtslosigkeit in der Politik. Man hat sich angewöhnt, jede skrupellose Machtpolitik als ´´machiavellistisch´´ zu bezeichnen, jene berühmte oder vielmehr berüchtigte ´´Realpolitik´´, die sich auf Machiavellis ´´Il Principe´´ berufen zu können glaubt.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe