Angebote zu "Persons" (615 Treffer)

Persons in Relation
26,99 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Person (Celle)
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Kapitel: Ernst Schulze, Karl Hapke, Albrecht Daniel Thaer, Harald Range, Stechinelli, Georg Heinrich Gerhard Spiel, Georg Wilhelm, Leopold Ziegenbein, Erich Klahn, Louise von Plessen, Hanna Fueß, Helmuth Hörstmann, Wilhelm der Jüngere, Kurt Blanke, Martin Biermann, Hans-Helmut Peters, Heinrich Hoppenstedt, Tom Bartels, Anna von Nassau-Dillenburg, Ernst von Reden, Wilhelm Bomann, Gertrud Wehl-Rosenfeld, Wolf-Walther du Mont, Karin H. Veit, Ludwig von Gemmingen zu Hornberg, Wilfried Wolters, Margarethe von Braunschweig-Lüneburg, Wilhelm Berkefeld, Weipart Ludwig von Fabrice, Feleknas Uca, Dietrich Wersche, Johann Georg Kühnhausen, Andree Hesse, Ernst Schädlich, Wilhelm Lindenberg, Alex Boyd, Georg Hartwig, Werner Bergmann, Marlies Bardeli, Johann Nicolaus Horst, Hermann Schridde. Auszug: Ernst Conrad Friedrich Schulze (* 22. März 1789 in Celle; + 29. Juni 1817 ebenda) war ein deutscher Dichter der Romantik. Ernst Schulze wurde als Sohn des Bürgermeisters von Celle geboren. Als er zwei Jahre alt war, starb seine Mutter. Um seine Erziehung konnten sich seine nachfolgenden Stiefmütter kaum kümmern. Die Schule - er besuchte das Celler Ernstinum - konnte diese Mängel zunächst nicht ausgleichen. ´´Ungefähr bis in mein vierzehntes Jahr wurde ich zu Hause für ein ganz gutmüthiges, aber höchst unnützes Kind und zu allen Dingen unbrauchbares Geschöpf gehalten, weil meine Kleider immer in den ersten Tagen zerrissen, meine Bücher, sobald ich sie erhalten hatte, verloren waren, weil ich alle Aufträge verkehrt besorgte, nie etwas Neues wußte, das Rechnen nicht lernen konnte und über keine Sache im gewöhnlichen Leben vernünftig zu reden verstand. ´´ Einerseits fand er Erfolg in der Rolle eines tollkühnen Rädelsführers im Kreis seiner Altersgenossen, andererseits begab er sich in eine neue poetische Welt, indem er sich als Sechzehnjähriger in Rittergeschichten, Feenmärchen und verschiedenste französische Literatur vertiefte sowie auf einsamen Wanderungen Moor- und Heidelandschaften durchstreifte. ´´Ich lebte ganz meinen Phantasien und war auf dem Wege, ein ganz unheilbarer Schwärmer zu werden ´´ Trotz dieser Tendenzen konnte Schulze als einer, ´´den seine Imagination in Tändeleyen und Träumereien einwigt, und es ihm nicht möglich läßt, für die Vorträge seiner Lehrer aufmerksam zu sein´´ , mit Hilfe der Schule etwas Ordnung in sein Leben bringen. Mit 17 Jahren schrieb sich Schulze an der Theologischen und der Philosophischen Fakultät der Georgia Augusta in Göttingen ein. Bereits im ersten Semester widmete er sich hauptsächlich der Philosophie, Philologie, Literaturgeschichte und Ästhetik zu und gab 1808 das Theologiestudium auf. Hier wurde er Mitglied des Corps Hannovera. In seiner späteren Promotionsschrift listete er wichtige Anregungen während des Studiums auf: das ele

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Die Klage des Friedens
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

´Die Klage des Friedens´ wurde von Erasmus 1516/17 verfasst, anlässlich eines geplanten europäischen Fürstentreffens, das jedoch nie stattfand. Er lässt darin die Friedensgöttin Pax zu Wort kommen. In der ersten Person bringt sie ihre Klage vor und zeigt Mittel und Wege zur Wahrung von Freiheit und Frieden auf.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Bekenntnisse, 3 MP3-CDs
8,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Als Rousseau 1765 der Bitte seines Verlegers nachkam, seine Lebensgeschichte zu Papier zu bringen, konnte er nicht ahnen, dass seine ´´Bekenntnisse´´ noch Jahrhunderte später als Schlüsselwerk gelten würden. Zum ersten Mal boten die niedergeschriebenen Erinnerungen eines Schriftstellers mehr als allgemeine Gedanken zu Gesellschaft und Religion. Sie wurden zur präzisen Auseinandersetzung mit der eigenen Persönlichkeit. Das intime Psychogramm des Pädagogen und Philosophen Rousseau in der Lesung von Joachim Höppner bietet mehr als 30 Stunden Hörgenuss. Lesung mit Joachim Höppner 3 mp3-CDs 30 h 38 min

Anbieter: buecher.de
Stand: 10.12.2017
Zum Angebot
ReSurfacing. Wiederauftauchen
15,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Techniken zur Erforschung des Bewußtseins ReSurfaching ist nicht nur ein persönliches Handbuch, das erlaubt, an sich selbst zu arbeiten, es liefert auch Textmaterial für die Stufe I des Avatar-Kurses und bietet Vorinformationen für die Arbeit von AVATAR. Es bildet Referenzmaterial für ReSurfacing-Workshops und ist hervorragend geeignet, die Arbeit in den verschiedensten Selbsterfahrungsgruppen zu bereichern und zu inspirieren. Ein MUSS für jeden Avatar-Schüler!

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Rousseau - Mensch oder Bürger
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Rousseaus Werk und seine Existenz repräsentieren alle Hoffnungen, alle Nostalgien und alle Widersprüche des modernen Bewusstseins. ´´Er ist unser aller Vater´´, schreibt Claude Lévi-Strauss: Revolution und Restauration, liberaler Rechtsstaat und populistische Diktatur, antiautoritäre Pädagogik und Totalitarismus berufen sich auf ihn. Aller Streit um den ´´wahren´´ Rousseau ist vergeblich. Für jede Verirrung Rousseaus gibt es auch eine Kritik, die sich bei Rousseau selbst findet. Das spätmoderne Individuum wurde schon von Rousseau unnachsichtig entlarvt. Und dennoch stilisierte sich der ´´arme Jean-Jacques´´ wie kein Zweiter vor oder nach ihm als zerrissene Persönlichkeit. Diesen fundamentalen Widersprüchen im Denken Rousseaus und seiner Persönlichkeit geht Robert Spaemann auf den Grund. Rousseau wurde zum Vorläufer des modernen Menschen, der auch das 21. Jahrhundert bestimmen wird.

Anbieter: buecher.de
Stand: 10.12.2017
Zum Angebot
Der Briefwechsel zwischen Elisabeth von der Pfa...
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Angeregt durch die Lektüre von Descartes´ Meditationen suchte Elisabeth von der Pfalz (1618-1680) 1643 den brieflichen Kontakt zu dem berühmten Philosophen. Der sich über sechs Jahre, bis zum Tod Descartes´ im Februar 1650 erstreckende Briefwechsel fesselt durch philosophische Reflexionen wie durch persönliche Betrachtungen. Unter den 59 Briefen der Korrespondenz stammen 26 aus Elisabeths und 33 aus Descartes´ Feder. Der Briefwechsel ist zum einen bedeutsam für all jene, die sich für die Philosophie Descartes´ interessieren, insbesondere für das Verständnis vom Menschen als Körper-Geist-Einheit. Zum anderen dokumentiert er die philosophischen Überlegungen einer der gelehrtesten Frauen des 17. Jahrhunderts und belegt eindrucksvoll, auf welche Weise sich gebildete Frauen der Frühen Neuzeit in den philosophischen Diskurs einbringen konnten.

Anbieter: buecher.de
Stand: 10.12.2017
Zum Angebot
Zwei Abhandlungen über die Regierung
22,00 € *
ggf. zzgl. Versand

´´´´Locke hatte in der historischen Epoche, als in England das Bürgertum sein soziales und politisches Selbstverständnis gegenüber einer feudal-absolutistischen Krone zu entwickeln begann, als einer der ersten die Postulate der bürgerlichen Freiheitsbewegung formuliert; das Recht auf Selbstentfaltung der Persönlichkeit, das er auf die Formel des legitimen Strebens nach Glück brachte; das auf Arbeit beruhende Recht auf Privateigentum, das als materielle Grundlage bürgerlicher Existenz (...) zu verstehen ist; Verhinderung der Zusammenballung aller politischen Macht in der Hand einer einzigen Institution, etwa des Monarchen, deshalb Aufteilung der Gewalten auf Legislative und Exekutive - Gewaltenteilung also; Recht auf Toleranz in Glaubensdingen; Widerstandsrecht des Volkes gegen eine absolutistische Macht, die sich an den Rechten der Bürger auf Leben, Freiheit und Eigentum vergreifen will.´´ (Walter Büchner)´´

Anbieter: buecher.de
Stand: 09.12.2017
Zum Angebot
Über die Lehre des Spinoza in Briefen an den He...
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die vorliegende Studienausgabe basiert auf der historisch-kritischen Ausgabe Friedrich Heinrich Jacobi. Werke. Band 1. Wiedergegeben werden der Text Über die Lehre des Spinoza in den Briefen an Herrn Moses Mendelssohn (1785), die Erweiterungen der zweiten Auflage (1789) und der Vorbericht der dritten Auflage aus dem vierten Band der Werke Friedrich Heinrich Jacobis (1819) in orthographisch behutsam modernisierter Form. Der Anmerkungsteil gibt Erläuterungen zu Personen und bibliographische Angaben.

Anbieter: buecher.de
Stand: 01.12.2017
Zum Angebot
Neunhundert Thesen
22,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Giovanni Pico della Mirandola war gerade einmal 23 Jahre alt, als er seine Neunhundert Thesen im Jahr 1486 in Rom mit der Schlussbemerkung veröffentlichen ließ, dass er persönlich jedem Gelehrten, der zur Disputation über die Thesen nach Rom kommen wolle, die Reisekosten erstatten würde. Pico hatte sich damit ein Ziel von bisher nie dagewesenen Ausmaßen gesetzt: Mit allen Gelehrten des Abendlandes wollte er vor dem Papst über alle Lehrsätze der verschiedenen Völker und deren Denker disputieren, über die Kabbala und die zoroastrischen Weisheitslehren wie über die verschiedensten Thesen des Neuplatonismus, der mittelalterlichen Scholastik, der Orphik und der arabischen und chaldäischen Weisheit. Das Ziel war die Versöhnung aller im Abendland bis dahin bekannten Autoritäten und die Zusammenführung der philosophischen und theologischen Traditionen des 15. Jahrhunderts zu einer christlichen Weisheit. Pico stellte sich die Veranstaltung als einen gewaltigen Kongress vor, für den die Neunhundert Thesen die Diskussionsgrundlage bilden sollten. Während die ersten 400 Thesen eine Zusammenstellung konfligierender Lehrmeinungen darstellen, sind die zweiten 500 ´´Thesen gemäß der eigenen Ansicht´´, also - schon das ein unerhörtes Novum - ganz eigene Positionen Picos, die von der gängigen Art des Philosophierens abweichen. Allein - der Papst ließ 13 der Thesen auf den Index setzen und den gesamten Text verbieten. Die Versammlung, von der Pico geträumt hatte, fand niemals statt. Die bereits gedruckten Exemplare wurden eingezogen und zum Teil verbrannt. Pico wurde, nachdem er Rom verlassen hatte, verhaftet und exkommuniziert.

Anbieter: buecher.de
Stand: 24.11.2017
Zum Angebot