Angebote zu "Regierung" (10 Treffer)

Über die Regierung
6,80 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: buecher.de
Stand: 05.04.2018
Zum Angebot
Zweite Abhandlung über die Regierung
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Band der Reihe Suhrkamp Studienbibliothek (stb) bietet John Lockes Zweite Abhandlung über die Regierung in einer zuverlässig edierten, detailliert kommentierten und kompetent interpretierten Neuausgabe. In höchst lesbarer und informativer Weise erschließt der Kommentar von Ludwig Siep den historischen wie theoretischen Horizont des Werkes. Alle erforderlichen Informationen werden in kompakter und übersichtlicher Weise gebündelt. Der Band eignet sich daher nicht nur als erste Orientierung für Theorieeinsteiger, sondern stellt auch eine ideale Grundlage für Lektürekurse an Schule und Universität dar.

Anbieter: buecher.de
Stand: 05.04.2018
Zum Angebot
Zwei Abhandlungen über die Regierung
22,00 € *
ggf. zzgl. Versand

´´´´Locke hatte in der historischen Epoche, als in England das Bürgertum sein soziales und politisches Selbstverständnis gegenüber einer feudal-absolutistischen Krone zu entwickeln begann, als einer der ersten die Postulate der bürgerlichen Freiheitsbewegung formuliert; das Recht auf Selbstentfaltung der Persönlichkeit, das er auf die Formel des legitimen Strebens nach Glück brachte; das auf Arbeit beruhende Recht auf Privateigentum, das als materielle Grundlage bürgerlicher Existenz (...) zu verstehen ist; Verhinderung der Zusammenballung aller politischen Macht in der Hand einer einzigen Institution, etwa des Monarchen, deshalb Aufteilung der Gewalten auf Legislative und Exekutive - Gewaltenteilung also; Recht auf Toleranz in Glaubensdingen; Widerstandsrecht des Volkes gegen eine absolutistische Macht, die sich an den Rechten der Bürger auf Leben, Freiheit und Eigentum vergreifen will.´´ (Walter Büchner)´´

Anbieter: buecher.de
Stand: 05.04.2018
Zum Angebot
Rousseau in 60 Minuten
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Rousseau war zweifellos ein genialer Geist, der alle tradierten Werte in Frage stellte. Sein ganzes Leben lang war er vor allem eines: Dagegen! So war er gegen die Monarchie, gegen die Kirche, gegen den bestehenden Staat, gegen die Ungleichheit, gegen die traditionelle Kindererziehung, gegen die Ehe und natürlich gegen den technischen Fortschritt und die Zerstörung der Natur. Modern formuliert könnte man sagen, er war ein professioneller Aufwiegler. Sein Markenzeichen war sein Widerspruchsgeist. Die meiste Zeit seines Lebens befand sich Rousseau auf Wanderschaft oder auf der Flucht. Mal wurde er von der Kirche, mal von Regierungen verschiedener Nationen gejagt. Doch alle Haftbefehle gegen ihn nutzten nichts. Rousseau schrieb das Buch der ´´Staatsvertrag´´, bereitete mit seiner radikalen Forderung nach Demokratie die Französische Revolution vor und wurde durch seine berühmten Diskurse zur Umweltzerstörung und Entfremdung von der Natur zum Pionier des ökologischen Denkens. Und nicht genug damit: Am Ende begründete er auch noch eine neue revolutionäre Pädagogik, die wir heute als ´´antiautoritäre Erziehung´´ kennen. Das Buch ´´Rousseau in 60 Minuten´´ erklärt anhand von über siebzig Zitaten die Kerngedanken seines Werkes. Den entscheidenden Impuls bekam er auf dem Weg zu seinem Freund Diderot, der gerade im Gefängnis einsaß. Im Gehen las Rousseau die Zeitung ´´Mercure de France´´. Die Leser wurden aufgefordert, die Preisfrage zu beantworten, ob die Menschen mit zunehmendem Fortschritt auch moralisch besser würden? Alle antworteten mit ´´Ja´´. Außer Rousseau. Der Mensch, so schrieb er, sei von Natur aus gut; böse würde er erst durch die Gesellschaft und die Zivilisation. Mit dieser provokativen These gewann er und wurde in ganz Europa berühmt. Denn er hatte als erster Philosoph das Problem der gesamten modernen Welt erkannt. Der edle Wilde, streift noch frei durch die Wälder. Wir verbringen unser Leben in viereckigen Büros und verlieren mehr und mehr unsere Instinkte und unsere Freiheit. Vor allem aber, so kritisierte Rousseau, lebt der moderne Mensch nur noch ´´in den Augen anderer´´, das heißt wir gehen zunehmend im Mainstream auf. Hat Rousseau Recht? Sind wir zu angepasst? Haben wir unsere Instinkte verloren? Und vor allem: Was können wir tun? Das Buch ist in der beliebten Reihe ´´Große Denker in 60 Minuten´´ erschienen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 10.05.2018
Zum Angebot
Der ideengeschichtliche Einfluss der politische...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 17. und 18. Jahrhunderts, Note: 1,0, Freie Universität Berlin (John-F.-Kennedy Institut), Veranstaltung: Proseminar Einführung in die Geschichte der USA , Sprache: Deutsch, Abstract: In der Geschichte Nordamerikas haben Ideen und Ideale immer eine zentrale Rolle gespielt. Von den ersten puritanischen Siedlern mit ihrer Vorstellung einer city upon a hill bis zu George W. Bushs Krieg gegen den Terrorismus lässt sich der amerikanische Missionsgedanke - der Glaube an eine besondere, vom Schicksal vorbestimmte und der übrigen Welt als Vorbild dienende Rolle - ausmachen. Damit zusammenhängend existiert ein distinkt amerikanisches Konzept von Gesellschaft und Regierung, das sich an Idealen wie Freiheit, Konstitutionalismus, Rechtsstaatlichkeit, Demokratie, Individualität und der Teilung von Kirche und Staat misst. Die amerikanische Unabhängigkeitserklärung vom 4. Juli 1776 fasst diese Ideale am deutlichsten zusammen und machte sie weltweit bekannt. Ihre überzeugende, klare Argumentationslinie wurde erst durch die Entwicklung, Verbreitung und intensive Rezeption der großen Ideen des 17. und 18. Jahrhunderts, welche von Locke aufgegriffen worden waren, ermöglicht. ´´How should the colonists not accept a philosophy, however clumsily argued, which assured them that their own governments, with which they were all content, were just the kind that God had designed men by nature to have!´´ So diente Lockes anlässlich der Glorious Revolution verfasste Begründung einer rechtmäßigen, sogar gottgewollten Auflehnung gegen eine dem Willen und den Rechten der Regierten entgegengesetzte Herrschaft ein Jahrhundert später in Verbindung mit anderen Ideen als Grundlage für die Legitimation der amerikanischen Revolution. Schon bevor die Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten verfasst wurde, hatte dieses Konzept in den nordamerikanischen Kolonien Verwendung gefunden, so in der Declaration of Rightsfor Virginia, die im Wortlaut große Ähnlichkeiten mit der Declaration aufweist. Unabhängig von unterschiedlichen Auffassungen über die realen Hintergründe der Unabhängigkeitsbewegung, konstituieren die in der Unabhängigkeitserklärung festgehaltenen Ideale seitdem sowohl die amerikanische Nationalmythologie als auch außerhalb der USA die Grundprinzipien freiheitlich-demokratischer, rechtsstaatlicher Gesellschaftssysteme.

Anbieter: buecher.de
Stand: 27.04.2018
Zum Angebot
Wachstafel BRIT PROV mit römischem Regierungs ...
15,99 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Wachstafel mit Brandstempel BRIT PROV – nach Originalfund! Diese antike Wachstafel ist einem Fund nachempfunden! Gefunden wurde die Wachstafel mit dem Stempel BRIT PROV in der Nähe des Flusses Walbrook bei London. Es war der offizielle Regierungstempel, welcher auf amtlichen Dokumenten angebracht wurde. Der Brandstempel BRIT PROV Das Äußere der antiken Wachstafel ist mit einem kreisförmigen Siegel markiert. Dort ist zu lesen PROC AVG DEDERVNT BRIT PROV Der kaiserliche Prokurator der Provinz Britannien hat dieses Dokument ausgestellt. Ein Procurator vertrat die persönlichen Interessen des römischen Kaisers in jeder Provinz. Die Provinzregierung und Prokuratoren kontrollierten die Staatsausgaben und die Erhebung von Steuern. Bedauerlicherweise war der Text des Briefes oder des Dokuments, das auf der ursprünglichen Wachsfüllung der vertieften Innenflächen der antiken Wachstafel stand, nicht mehr lesbar. - Original im Britisch Museum , London - Doppelwachstafel a 12x7 cm - Aus Buchenvollholz - inklusive weichem Baumwollbeutel zur Aufbewahrung - Datierung 1. oder 2. Jhd. n. Chr.Wechselvolle Geschichte der Römer in Wachstafeln überliefert Wachstafeln und das dazu passende Schreibgerät, der Griffel, galten im Altertum nicht nur bei Procuratoren als geschäftliche Standardausrüstung! Jeder, der sich Notizen machen musste oder etwa auch Briefe schrieb, hatte stets eine Wachstafel – meist sogar doppelt gebundene Wachstafeln in Reichweite. Die Wachstafel etablierten sich aufgrund ihrer Vorteile gegenüber Papyrus oder Pergament – und auch weil sie kostengünstiger und langlebiger waren – als optimale Schreibfläche für einfache Notizen oder Schulübungen. Die wechselvolle Geschichte des römischen Reiches wäre wohl in der Dunkelheit verschwunden, würden nicht bis heute erhalten gebliebene Wachstafeln Zeugnis über ihre Kultur ablegen. Die Verwendung der Wachstafel reicht bis in das 5. Jhd. vor Christi Geburt zurück. Wachstafeln - eine Erfolgsgeschichte Auch heute ist die Verwendung einer Wachstafel inklusive Griffel ein wahres Schreiberlebnis! Deshalb erleben sie durch Menschen mit Sinn für das Besondere eine Renaissance. Vor allem Liebhaber antiker Kulturen verwenden auch heute gerne das außergewöhnliche Duo aus Wachstafel und Griffel. Fühlt sich außerdem nicht nur toll an, sieht auch noch dekorativ aus! Und antike Wachstafeln haben einen ganz klaren Vorteil Auf dem wächsernen Schreibblatt ist nichts für die Ewigkeit! Römische Wachstafel aus Buchenholz im weichen Baumwollbeutel Diese römische Wachstafel (lat. diptychon, tabula ceratae) ist eine mit Bienenwachs beschichtete Tafel aus feinstem Buchenholz. Die Wachstafeln wurden bis ins Mittelalter hinein benutzt und mit einem Griffel (lat. stilus) beschrieben, indem man die Buchstaben in die Wachsschicht ritzte. Wachstafel tabula ceratae heißen die römischen Wachstafel-Bücher, die in großer Anzahl gefunden wurden. Das sehr häufig verwendete Diptychon wurde mit Lederbändern verbunden und zu einem Wachstafelbuch zusammengefasst. Die beschreibbaren Flächen sind mit rotem Bienenwachs gefüllt und durch das Zusammenklappen der Wachstafel geschützt. Tabula Rasa – doppelte Wachstafel macht reinen Tisch! In römischer Zeit wurde für den offiziellen Schriftverkehr sowie für den privaten Gebrauch die Wachstafel als Schreibmaterial verwendet. Man benutzte sie für Aufzeichnungen, die nicht von Dauer sein mussten, wie zum Beispiel Rechnungen, Briefe oder Notizen. Die Texte auf der Wachstafel konnten jederzeit überarbeitet oder mit der Rückseite des Griffels ausgeglättet werden. Der Begriff tabula rasa leitet sich übrigens vom Glätten der Wachsschicht mit der Rückseite des Griffels ab und bedeutet die Tafel säubern – reinen Tisch machen! Forum Traiani ® eingetragenes Markenzeichen

Anbieter: DaWanda - Handarb...
Stand: 18.04.2018
Zum Angebot
Palle (Historischer Roman aus dem Florenz des 1...
0,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses eBook: Palle (Historischer Roman aus dem Florenz des 15. Jahrhunderts) - Vollständige Ausgabe ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgfältig korrekturgelesen. Oskar Meding (1828-1903) war ein deutscher Diplomat und Schriftsteller. Meding verfasste unter dem Pseudonym Gregor Samarow zahlreiche Romane, in denen er häufig Themen der jüngeren Geschichte behandelte: Politische Zeitromane und historische Romane aus der Zeit des deutsch-französischen Krieges 1870-1871. Aus dem Buch: Das Haus der Pazzi war vertreten durch den Neffen Jacopos, des Ältesten der Familie, den jungen Francesco Pazzi und das der Medici durch Giovanni Tornabuoni, den mütterlichen Oheim des Lorenzo de Medici, welcher an der Spitze der Regierung der florentinischen Republik stand. Die beiden Familien waren verwandt, da Lorenzos Schwester Bianca mit Giuglielmo Pazzi sich vermählt hatte. Dennoch fand eine gewisse Eifersucht zwischen ihnen statt, da die Pazzi zu der alten florentinischen Patrizierpartei gehörten, während die Medici sich auf die demokratische Volkspartei stützten und durch deren Gunst und Verehrung ihre dominierende Stellung in Florenz errungen hatten und festhielten. Diese Eifersucht übertrug sich auch auf die Verhältnisse der beiderseitigen Banken, obgleich die Vertreter derselben äußerlich in persönlich freundschaftlichem Verkehr standen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Niklas Luhmanns systemtheoretische Konzeption v...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Soziologie - Klassiker und Theorierichtungen, Note: 2,0, Universität Passau (Soziologie), Sprache: Deutsch, Abstract: Protest ist ein soziales Phänomen, das die moderne Gesellschaft charakterisiert. Dauert der Protest an und mobilisiert Anhänger, entsteht eine soziale Bewegung. Eine soziale Bewegung nimmt sich eines Themas an und bewirkt mit ihrem Protest, dass sich die Politik mit den Forderungen der sozialen Bewegungen auseinandersetzt. Ein eindrucksvolles Beispiel für den Einfluss von sozialen Bewegungen auf die Politik bildet die Anti-Atomkraftbewegung: 2011, nach dem Atomreaktorunglück im japanischen Fukushima, erlebte diese Bewegung eine Renaissance. Sie veranstaltete Demonstrationen gegen die deutsche Energiepolitik, mobilisierte Anhänger und setzte die Regierung so unter den Druck, sich des Themas anzunehmen. Schlussendlich erklärte die Regierung die Abkehr von der Atomenergie in Deutschland. Soziale Bewegungen sind facettenreich in ihren Themen und umfassen das gesamte politische Spektrum zwischen links und rechts. Das Auftreten von Protestaktionen und sozialen Bewegungen bedeutet nicht nur für die Politik eine Herausforderung, sondern auch für die Wissenschaft. Um das Phänomen der sozialen Bewegung zu erfassen, hat sich in den letzten Jahrzehnten in den Sozialwissenschaften die Fachdisziplin der Bewegungsforschung aus-gebildet. Diese Forschung ergründet die Entstehungs-, Mobilisierungs-, und Erfolgsfaktoren sozialer Bewegungen. Auch Niklas Luhmann hat sich unabhängig von der Bewegungsforschung mit sozialen Bewegungen beschäftigt. So attestiert Luhmann sozialen Bewegungen vor dem Hintergrund seiner Systemtheorie, dass diese die einzigartige Funktion übernehmen, Themen aufzugreifen, die kein anderer Gesellschaftsbereich wahrnimmt. Mit ihrem Protest leisten sie somit eine gesellschaftliche Selbstreflexion. In der vorliegenden Arbeit soll daher der folgender Frage nachgegangen werden: Welchen Beitrag leistet Luhmanns Systemtheorie zur Erforschung von sozialen Bewegungen?

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Religiosität und Gouvernementalität - Eine reli...
30,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Thema Religion hat weltweit Konjunktur. In Bezug auf den Bereich individueller Sinnfragen sowie ihre soziale Funktion für das Zusammenleben von Menschen wird davon ausgegangen, dass Religion und Religiosität eine Renaissance erleben. Diese Rückkehr der Religion beziehungsweise die Rückkehr des Religiösen äußert sich als Neupositionierung im öffentlichen Bewusstsein moderner Gesellschaften und schlägt sich sowohl in wissenschaftlichen Diskursen als auch in subjektiven Werte- und Sinnbezügen nieder. Diese Untersuchung thematisiert den Zusammenhang des Phänomens einer neuen Religiosität mit den gewandelten Formen des Regierens, die mit dem von Michel Foucault eingeführten Prinzip der Gouvernementalität erfasst werden. Welchen Zusammenhang gibt es zwischen Gouvernementalität und Religiosität? Welchen Einfluss haben Formen des Regierens auf die Religiosität einzelner Individuen aber auch Gruppen? Oliver Rayiet ist Mitarbeiter im Bereich Qualitätsentwicklung und Akkreditierung der Leuphana Universität Lüneburg. Die Arbeit entstand im Rahmen der Dissertationsprojekte am Institut für Soziologie der Universität Hamburg und an der Akademie der Weltreligionen der Universität Hamburg. Oliver Rayiet ist Mitarbeiter im Bereich Qualitätsentwicklung und Akkreditierung der Leuphana Universität Lüneburg. Die Arbeit entstand im Rahmen der Dissertationsprojekte am Institut für Soziologie der Universität Hamburg und an der Akademie der Weltreligionen der Universität Hamburg.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Schätze des Baltikums
1.088,00 € *
ggf. zzgl. Versand

8-tägige Flugreise ins Baltikum inklusive Bus-Rundreise von Lettland über Litauen nach Estland und zurück, Unterbringung in guten 3***Sterne-Hotels während der Rundreise, 7x Frühstücksbuffet, 7x Abendessen inkl. Mineralwasser und Kaffee oder Tee, vielen Ausflügen und Panoramafahrten in Riga, Vilnius, Kaunas, Klaipeda, Jelgava, Sigulda, Cesis, Pärnu & Tallinn mit Leitner Reisen. 1. Tag: Linienflug in der Touristenklasse mit nach Riga. Begrüßung durch die örtliche Reiseleitung und Transfer in Ihr gebuchtes Hotel. (1x HP Raum Riga) 2. Tag: Nach dem Frühstück beginnen Sie heute Ihre Entdeckungsreise mit einer Panoramatour in Riga, die Hauptstadt Lettlands und größte Stadt des Baltikums. Sie sehen u. a. das Schloss und die als UNESCO Weltkulturerbe geführte Altstadt. Auch steht der Besuch der St. Petri Kirche, der Kathedrale und des Art Nouveau-Viertels auf Ihrem Programm. Fahrt in Richtung Vilnius. (2x HP im Raum Vilnius) 3. Tag: Willkommen in der Hauptstadt Litauens! Bei Ihrer heutigen Panoramatour in Vilnius unternehmen Sie u. a. einen Rundgang durch den riesigen Schlosskomplex von Vilnius und besuchen die Peter und Paul Kirche. Anschließend besuchen Sie die Universität, die beeindruckende Kathedrale und das Künstlerquartier Uzupis. Sie sehen Sie sich im Stadtkern um und besuchen das Kunstzentrum für Bernstein. Anschließend fahren Sie in den Nationalpark Trakai und besichtigen das gleichnamige Schloss. 4. Tag: Heute erreichen Sie Kaunas am Zusammenfluss der beiden wichtigsten Flüsse Litauens. Sie entdecken die Stadt mit Ihrer reichen Vergangenheit bei einer Panoramatour und sehen u. a. den Platz der Regierung, die barocke Stadthalle und auch das Schloss. Danach fahren Sie weiter zur Kurischen Nehrung. Mit der Fähre setzen Sie auf die Halbinsel Neringa über. Ihre Besichtigungstour starten Sie im Fischerdorf Smyltuné. Über den Hexenhügel mit den mythologischen Holzskulpturen gelangen Sie nach Nida, wo Sie das Thomas Mann Haus besuchen. Von der Parinids Düne haben Sie einen herrlichen Blick auf Nida und die Kurische Nehrung mit ihrer einmaligen Landschaft aus Sanddünen, Wald und Meer. Weiterfahrt nach Klaipeda. (1x HP Raum Klaipeda) 5. Tag: Sie erwartet eine Panoramatour in Klaipeda, der drittgrößten Statt Litauens. In den kleinen Gassen der charmanten Altstadt finden Sie die im typisch deutschen Fachwerkstil erbauten Warenhäuser. Anschließend fahren Sie zum Hügel der Kreuze in Siauliai, einem katholischen Pilgerort mit mehr als 100.000 abgelegten Kreuzen in verschiedensten Ausführungen. Danach besuchen Sie das beeindruckende Schloss Rundale, das auch als ´´Versailles des Baltikums´´ bezeichnet wird. Sie erreichen Jelgava in Lettland. Bei Ihrer Panoramatour sehen Sie u. a. den Palast Valdecka, ein Patrizier Haus des deutschen Adels und mehrere Kirchen und Kathedralen. Weiterfahrt nach Sigulda. (1x HP Raum Sigulda) 6. Tag: Im landschaftlich reizvollen Gauja Tal unternehmen Sie eine Panoramatour durch Sigulda mit seinen beiden Schlössern. Anschließend besuchen Sie den Nationalpark Gauja. Der gleichnamige Fluss mit seinen Nebenflüssen, sanfte Hügel, dichte Wälder und mystische Höhlen machen den Park zu einem der schönsten Nationalparks Nordeuropas. Sie besuchen die Gutmannshöhle, die größte und tiefste Höhle im Baltikum, um die sich die Legende der ´´Rose von Turaida´´ rankt. Gegenüber von Sigulda liegt die Stadt Turaida mit dem aus roten Ziegeln erbauten Schloss. Sie fahren weiter nach Cesis, beherrscht durch die Ruinen des auf einem Hügel liegenden Schlosses. Auch sehen Sie die mittelalterliche Altstadt. Schließlich erreichen Sie Pärnu in Estland, welches Sie bei einer kurzen Stadtbesichtigung näher kennen lernen werden. (1x HP Raum Tallinn) 7. Tag: Auf Ihrem heutigen Programm steht die Hauptstadt Estlands, Tallinn. In einer der charmantesten Hauptstädte Europas erwartet Sie ein einzigartiger Mix aus alten Bauwerken und ultramoderner Architektur. Bei Ihrer heutigen Panoramatour erkunden Sie zuerst die Küstenregion Pirita. Danach geht es zum barocken Schloss Kadriorg, welche Sie inklusive der Parkanlage von außen besichtigen. Weiter geht es in die Altstadt mit dem beeindruckenden Domberg. Hier besichtigen Sie die Alexander Nevsky Kathedrale und die Domkirche. Weiter geht es in die Unterstadt mit den sich abwechselnden Renaissance- und Backsteinfassaden mit hanseatischer Architektur. Rückfahrt nach Riga. (1x HP Raum Riga) 8. Tag: Nach dem Frühstück erfolgen der Transfer zum Flughafen und der Rückflug nach Deutschland.

Anbieter: Leitner-reisen.de
Stand: 19.05.2018
Zum Angebot