Angebote zu "Unendliche" (17 Treffer)

Über das Unendliche, das Universum und die Welten
€ 6.80 *
ggf. zzgl. Versand

In fünf Dialogen erörtert der Nolaner die Frage, ´´ob die Welt endlich ist oder unendlich´´. Bewiesen wird - gegen den damals noch herrschenden Aristotelismus - die Unendlichkeit der Welt, d.h. es gibt unendlich viele Welten. Diese Erkenntnis führte zu einer völlig neuen (modernen) Naturphilosophie, die eine fortwährende Veränderung bei gleichbleibender Gesamtsubstanz propagiert.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Giordano Bruno
€ 12.50 *
ggf. zzgl. Versand

Giordano Bruno, der vor 400 Jahren, am 17. Februar 1600, in Rom als Häretiker verbrannt wurde, ist seit der Aufklärung eine Identifikationsfigur: als Ketzer und Märtyrer der Geistesfreiheit, als Frühaufklärer, als Vor-Hegelianer, zuletzt als Magier und Okkultist. Paul Richard Blum stellt in diesem Buch Brunos Philosophie im Zusammenhang mit seiner Biographie dar. Die wichtigsten Themen sind Unendlichkeit und Einheit der Welt und produktive Kraft des menschlichen Geistes, ausgedrückt in einer Logik des Gedächtnisses, philosophischer Mathematik, Monadenlehre und Kosmologie und nicht zuletzt Kritik der Religion.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 28, 2018
Zum Angebot
Giordano Bruno - Märtyrer der Gedankenfreiheit
€ 18.99 *
ggf. zzgl. Versand

Die Freimaurer des 19. Jahrhundert feierten ihn als einen der ihren, Schelling und Brecht verewigten ihn in ihrem schriftstellerischen Werk, atheistische Naturforscher schätzen seine pantheistischen Spekulationen und Bloch nannte ihn liebevoll einen ´´philosophischen Minnesänger der Unendlichkeit´´. Zu Lebzeiten aber brachte er die Elite der europäischen Wissenschaftsgemeinde gegen sich auf und musste von Universität zu Universität fliehen. Die katholische Inquisition verurteilte ihn als Ketzer zum Tod auf dem Scheiterhaufen und verbot seine Schriften. Giordano Bruno (1548-1600) ist einer der umstrittensten, aber auch streitbarsten Gelehrten der Philosophiegeschichte, ein abtrünniger Dominikaner, der ins Feuer musste, weil er mit großer Sprachgewalt und mit einem bedingungslosen Vertrauen in die Wahrheitskraft der eigenen Vernunft, aber auch mit einer gehörigen Portion Frechheit in Anspruch und Auftreten für Philosophie und gegen Theologie eintrat, weil er Gott, den Kosmos und den Menschen radikal anders dachte als es die Kirche - sowohl die katholische als auch die gerade im Aufbruch befindliche evangelisch-lutherische - vorschreiben wollte. Klaus Scherzinger stellt Brunos philosophisches Wanderleben vor, führt verständlich in seine beiden Hauptwerke (´´Über die Ursache, das Prinzip und das Eine´´ und ´´Von den heroischen Leidenschaften´´) und damit in die zentralen Thesen brunianischer Naturphilosophie und Anthropologie ein und macht seine Leser bekannt mit einem Denker, der mit seinem Kampf für Gedanken- und Wissenschaftsfreiheit auf verlorenem Posten stand, ein Mann, der der kommenden Philosophie den Weg bereitete, dabei zwischen alle Fronten eines nervösen, von naturwissenschaftlichen Anfängen und innerkirchlichen Kämpfen bestimmten Zeitalters geriet und schließlich ermordet wurde von Glaubenswächtern, die nichts mehr fürchteten als freie Geister.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Naturalismus und Normativität bei Spinoza
€ 25.90 *
ggf. zzgl. Versand

´´Was zähmt noch den Menschen?´´ - Spinozas Philosophie provoziert diese Frage, negiert sie doch - unter dem Schlagwort ´´Deus sive Natura´´ - zentrale Fundamente theologisch inspirierter Ethik. Dennoch zeichnet sie das Bild eines ethisch optimierten Menschen, das mäßigende und in vielem auch quietistische Züge trägt.Die vorliegende Arbeit bemüht sich um eine Herausarbeitung und Vermittlung dieser beiden Pole; sie will ,Naturalismus´ und ,Normativität´ kompatibel machen.Dazu ist es bisweilen unumgänglich, durch ,Verlängerungen´ der Lehre Spinozas Lücken zu schließen, die sich insbesondere aus der diffusen Konkretionsproblematik des Systems ergeben. Eine vorangestellte ,Ontologische Hinführung´ verdeutlicht diese Probleme, indem sie sich insbesondere der Theorie der ,Unendlichen Modi´ widmet. Der Argumentationsgang gipfelt in einer Darstellung des kontemplativ orientierten Lebensentwurfs, den Spinoza skizziert und in dem er enthemmende und ethisierende Faktoren vereinbart.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Göttliche Gedanken
€ 49.00 *
ggf. zzgl. Versand

Thema dieser Studie ist die Philosophie des Geistes bei Descartes, Malebranche, Spinoza und Leibniz. Es soll gezeigt werden, dass die Frage nach dem Wesen des Geistes bei diesen Autoren von vorneherein im Kontext einer erkenntnistheoretischen Problematik behandelt wird und erst dadurch ihr eigentümliches Profil erhält. Wie muss der menschliche Geist beschaffen sein, wenn sichere Erkenntnis möglich sein soll? Das ist die zentrale Frage, die im frühneuzeitlichen Rationalismus gestellt wird. Sie wird von den Autoren des klassischen Rationalismus in mehreren monumentalen Anläufen beantwortet, indem der menschliche Geist als etwas beschrieben wird, das wesentlich auf Gott und seine Allwissenheit bezogen ist. In radikalisierender Anknüpfung an die scholastische Philosophie erweist sich die visio beatifica, die es dem endlichen Geist erlaubt, an Gottes Unendlichkeit teilzuhaben, als das zentrale epistemologische Paradigma, das von den genannten Autoren auf je unterschiedliche Weise ausbuchstabiert wird. So zeigt sich, dass die Philosophie des Geistes, weit davon entfernt, eine bloße Subdisziplin der Philosophie zu sein, für die rationalistischen Philosophen des 17. Jahrhunderts ins Zentrum der prima philosophia rückt - als die privilegierte Schnittstelle, an der sich Erkenntnistheorie, Religionsphilosophie und Subjektivitätstheorie treffen und wechselseitig artikulieren.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Cusanus
€ 9.95 *
ggf. zzgl. Versand

An der Schwelle zu einer neuen Zeit, zur Renaissance, trat ein Denker auf den Plan, der uns bis heute erstaunen lasst: Nikolaus von Kues (1401-1464), Kardinal, päpstlicher Diplomat, Pionier im Dialog mit dem Islam, vor allem aber ein großer Philosoph. Als Erster wagte er den Gedanken, dass das Universum unendlich ist. Seine kühne These vom ´´Zusammenfall aller Gegensätze´´ wurde zur großen Inspirationsquelle der abendländischen Philosophie. Josef Gelmi führt meisterhaft in das Leben und Denken von Cusanus ein.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Entgrenzungen
€ 31.99 *
ggf. zzgl. Versand

Im Zentrum der Moderne steht ein vielschichtiger Prozess von Entgrenzungen, der in der Philosophie der Renaissance anhebt und die Weltgesellschaft bis heute bestimmt. Noch vor Kopernikus entwirft Nikolaus von Kues die Idee eines grenzenlosen Universums auf der Basis einer neuen Metaphysik des Unendlichen. Wenige Jahrzehnte später verherrlicht Pico della Mirandola die schöpferische Freiheit des Menschen gegenüber der Vorstellung einer festen menschlichen Natur. Unter dem Eindruck der Eroberung Amerikas entwickelt Francisco de Vitoria die Vision einer Weltgesellschaft, in der jahrtausendealte Barrieren zwischen Menschen und Völkern überwunden werden. Auf der Grundlage der spektakulären Aufbrüche in der Philosophie der Renaissance entstehen im 17. Jahrhundert die Ideen eines grenzenlosen wissenschaftlich- technischen Fortschritts und ökonomischen Wachstums, in deren Bann die Menschheit heute in eine ökologische Katastrophe zu stürzen droht. Von der Kategorie der Entgrenzung her eröffnet sich daher ein neuer Blick sowohl auf die rationalen Errungenschaften als auch die Ambivalenzen und Aporien der Moderne.

Anbieter: buecher.de
Stand: Oct 6, 2018
Zum Angebot
Tod als Pause (MP3-Download)
€ 3.95 *
ggf. zzgl. Versand

Aus weltlicher Sicht war die Sache bisher klar: Das Leben ist endlich, der Tod unendlich. Folgt man den Visionen der sogenannten Kryonik, soll das Gegenteil schon bald der Fall sein. Menschen lassen sich postmortal konservieren, um am Tag X mithilfe der Biochemie ins Leben zurückkehren zu können. Ein Zugewinn von mehreren Jahrzehnten wird in Aussicht gestellt. Entsprechend warten bereits tausende verstorbene, in Eisblöcke eingefrorene Körper auf den Augenblick ihrer Auferstehung. Welche Vorstellungen von Leben und Tod liegen solchen Angeboten zugrunde? Verabschieden sich Ablebende bald nur noch in den Sonderurlaub? Der Tod als Sabbatical? Oder erleben wir eine medizinische Renaissance christlicher Glaubensinhalte? Regie: Felicitas Ott

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Heilende Labyrinthe
€ 9.95 *
ggf. zzgl. Versand

Das Labyrinth ist ein uraltes Symbol. Es steht für den irdischen Lebensweg und die Einkehr, das Zuhause. Gelangen wir ins Zentrum eines Labyrinths, erfahren wir Geborgenheit und ein Gefühl des Ankommens. Wenn wir unser Leben als Labyrinth betrachten, verstehen wir, dass jeder neue Abschnitt ein Teil des Weges ist. Alles im Leben dient unserer Entwicklung, auch vermeintliche Sackgassen. Alles führt uns zur Mitte. Wir dürfen aus der Fülle des Lebens schöpfen und Wandlung und ständige Erneuerung erfahren. Labyrinthe zählen zu den ältesten Symbolen der Menschheit. In allen Epochen hinterließen die Menschen ihre Spuren für die Ewigkeit: als geheimnisvolle Zeichen und Muster in Felsritzungen, als Boden- und Fingerlabyrinthe an Kraftorten oder als Abbildung in Handschriften. Labyrinthe stehen in engem Zusammenhang mit megalithischen Anlagen und universellen Symbolen wie dem kosmischen Kreuz, der Spirale, dem Pentagramm als Gestaltungsprinzip der Natur und der liegenden Acht als Zeichen der Unendlichkeit. Ob das klassische Urlabyrinth, das gotische Labyrinth oder das Gartenlabyrinth der Renaissance - sie alle sind wertvolle Werkzeuge für unsere persönliche Entwicklung. Die Gartenbauingenieurin und Naturheilkundlerin Monika Kirschke unterstützt uns bei der Entfaltung unseres wahren Selbst, indem sie auf einzigartige Weise nützliche Hintergrundinformationen und kleine Übungen rund um die Themen ´´Labyrinthe´´ und ´´Symbole´´ verknüpft. Werden Sie dank dieses außergewöhnlichen Einblicks in die Welt der Labyrinthe zum Schöpfer Ihres Lebens!

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Über die belehrte Unwissenheit
€ 10.00 *
ggf. zzgl. Versand

Nikolaus von Kues gilt als der erste Philosoph der Renaissance und des Humanismus. Gerade sein Hauptwerk ´´Über die belehrte Unwissenheit´´ markiert einen Epochenbruch und weist in vieler Hinsicht auf die Moderne voraus. Unser Wissen bleibt immer hinter dem zurück, was gewusst werden kann. Der Erkennbarkeit der Wirklichkeit an sich setzt von Kues seine ´´Kunst der Mutmaßungen´´ entgegen. Damit wird er zum Wegbereiter Descartes, Kants und der modernen Wissenschaftstheorie. Vor Kopernikus bereits bestreitet er, dass die Erde Mittelpunkt des Universums sei, und wagt den kühnen Gedanken von der Unendlichkeit der Welt. Die Philosophie des Nikolaus von Kues eröffnet den Raum, die Welt in ihrem ´´reinen Weltlichsein´´ zu erkunden. Einer bloß instrumentellen Ratio setzt er jedoch seine ´´schauende Vernunft´´ entgegen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot