Angebote zu "Voltaire" (18 Treffer)

Voltaire
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wenn nicht alle Anzeichen trügen, steht dem Mann, der sich während des 18. Jahrhunderts unter dem Pseudonym Voltaire in der Literatur betätigte, im 20. Jahrhundert eine Renaissance bevor. Die 1966 publizierte Biographie von Jean Orieux, die gründlichste und lebendigste Beschreibung des Lebens Voltaires seit dem vor mehr als hundert Jahren erschienenen achtbändigen Monumentalwerk von Gustave Desnoiresterres, wurde auch außerhalb Frankreichs ein Bucherfolg. Erst in den letzten Jahrzehnten kamen an Stelle der meist recht unzulänglich edierten älteren Voltaire-Texte zuverlässige Ausgaben der Hauptwerke heraus.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.07.2017
Zum Angebot
DER FANATISMUS ODER MOHAMMED
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Voltaires Tragödie DER FANATISMUS ODER MOHAMMED stellt Macht und Manipulation exemplarisch dar: Der religiöse Fanatismus wird zur politischen Waffe. Das Stück ist ein drastischer Ruf der Warnung. Der katholische Klerus ließ das Stück sofort verbieten, Voltaire widmete es sofort dem Papst. Der Fanatismus oder Mohammed erzählt eine haarsträubende und gewöhnliche Geschichte: Hirn und Herz eines jungen Mannes werden gewaschen, die Religion lässt ihn zum Mörder werden. Sein Auftraggeber ist der Prophet Mohammed, der die Stadt Mekka erobern will - und triumphiert. Die Neuübersetzung der Tragödie wird ergänzt durch Voltaires Widmungsbriefe an Friedrich II. und den Papst, sowie durch zwei schonungslose Streitschriften: In ihnen rechnet Voltaire mit den drei Buchreligionen gleichermaßen ab. Die Predigt der Fünfzig zerlegt die Bibel, Von dem Korane und dem Mahomed den Koran - dieser Essay wird in einer zeitgenössischen Übersetzung von Gotthold Ephraim Lessing präsentiert. Es geht Voltaire nicht um eine einzelne Religion, er schreibt gegen den Missbrauch des Göttlichen und gegen den Fanatismus an.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.07.2017
Zum Angebot
Renaissance und Humanismus
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Ulrich Muhlack entwickelt seine Darstellung von Renaissance und Humanismus aus der Begriffs- und Forschungsgeschichte, d.h. ausgehend von Vasari über Voltaire, Ranke und Burkhardt bis in die Gegenwart. Im Zentrum des Bandes stehen die Ausprägungen im deutschsprachigen Raum, die für die Renaissance aber aus dem italienischen Original abgeleitet und entwickelt werden und außerdem in einen gesamteuropäischen Kontext gestellt werden, während diese Perspektiven für den Humanismus von vornherein integriert sind. Er demonstriert damit nicht nur, dass sich im Rekurs auf diese Traditionen immer noch neue Ansätze für die aktuelle Forschung ergeben. Muhlack gelingt so auch ein großer Überblick über zwei zentrale und nicht zu trennende Phänomene der europäischen Kulturgeschichte, die in der jüngeren Vergangenheit zunehmend verwässerten und in einer Vielzahl immer kleinteiligerer Detailstudien verloren zu gehen drohten. Er bietet Studierenden damit eine konzise Darstellung von zwei unverzichtbaren Themen im Studium der Frühen Neuzeit und Kulturgeschichte, die - flankiert von einer ausführlichen Bibliographie - gleichermaßen zum fundierten Einsteigen in das Thema wie auch zu seiner Vertiefung befähigt. Ulrich Muhlack , Universität Frankfurt am Main

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 29.05.2017
Zum Angebot
Renaissance und Humanismus
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Ulrich Muhlack entwickelt seine Darstellung von Renaissance und Humanismus aus der Begriffs- und Forschungsgeschichte, d.h. ausgehend von Vasari über Voltaire, Ranke und Burkhardt bis in die Gegenwart. Im Zentrum des Bandes stehen die Ausprägungen im deutschsprachigen Raum, die für die Renaissance aber aus dem italienischen Original abgeleitet und entwickelt werden und außerdem in einen gesamteuropäischen Kontext gestellt werden, während diese Perspektiven für den Humanismus von vornherein integriert sind. Er demonstriert damit nicht nur, dass sich im Rekurs auf diese Traditionen immer noch neue Ansätze für die aktuelle Forschung ergeben. Muhlack gelingt so auch ein großer Überblick über zwei zentrale und nicht zu trennende Phänomene der europäischen Kulturgeschichte, die in der jüngeren Vergangenheit zunehmend verwässerten und in einer Vielzahl immer kleinteiligerer Detailstudien verloren zu gehen drohten. Er bietet Studierenden damit eine konzise Darstellung von zwei unverzichtbaren Themen im Studium der Frühen Neuzeit und Kulturgeschichte, die - flankiert von einer ausführlichen Bibliographie - gleichermaßen zum fundierten Einsteigen in das Thema wie auch zu seiner Vertiefung befähigt. Ulrich Muhlack , Universität Frankfurt am Main

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 29.05.2017
Zum Angebot
Legends of The Enlightenment: The Life and Lega...
4,95 €
Angebot
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

´´To hold a pen is to be at war.´´ - Voltaire ´´All men are equal; it is not their birth, but virtue itself that makes the difference.´´ - Voltaire The grand narrative of the Enlightenment, usually recounted and understood in terms of progress and modernity, generally appears as a simplified evolution from the trappings of superstition, feudalism, and everything ´´irrational´´ to a world more similar to today´s world. Alongside the Renaissance, the Enlightenment is credited for the transition to an adherence to reason, secularism, and promotion of values such as individual and collective freedom and liberty. At the heart of the movement in France was François-Marie Arouet, better known by the pen name Voltaire, whose voluminous writings advocated for greater liberalism, including the freedom of religion and the separation of church and state. In addition to the classic Candide, Voltaire was a biting polemic whose satirical attacks on the Catholic Church were among the fiercest of his day. He also understood the risks he was taking with these writings, at one point explaining, ´´It is dangerous to be right in matters where established men are wrong.´´ The Enlightenment is looked upon fondly, and it serves to reinforce the notion that the present is superior to the past, but things did not change as rapidly or as completely as many believe. In fact, some recent historians have challenged the belief that the Enlightenment was responsible for the French Revolution, which is a vital issue when it comes to Voltaire. After all, Voltaire, as his contemporaries and as most of his modern listeners know him, is widely regarded as the pinnacle of Enlightenment thought, the symbol of the era of reason, and the harbinger of modern values. ungekürzt. Language: English. Narrator: Mark Linsenmayer. Audio sample: http://samples.audible.de/bk/acx0/038638de/bk_rhde_002536_sample.mp3. Digital audiobook in aax.

Anbieter: Audible - Hörbücher
Stand: 12.04.2017
Zum Angebot
Rousseau and Voltaire: The Lives of the Two Mos...
9,95 €
Angebot
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

´´To hold a pen is to be at war.´´ (Voltaire) ´´Virtue is a state of war, and to live in it means one always has some battle to wage against oneself.´´ (Rousseau) The grand narrative of the Enlightenment, usually recounted and understood in terms of progress and modernity, generally appears as a simplified evolution from the trappings of superstition, feudalism, and everything ´´irrational´´ to a world more similar to today´s world. Alongside the Renaissance, the Enlightenment is credited with the transition to an adherence to reason, secularism, and promotion of values such as the value of the individual, collective freedom, and liberty. At the heart of the movement in France was François-Marie Arouet, better known by the pen name Voltaire, whose voluminous writings advocated for greater liberalism, including freedom of religion and separation of church and state. In addition to the classic Candide, Voltaire was a biting polemic whose satirical attacks on the Catholic Church were among the fiercest of his day. He also understood the risks he was taking with these writings, at one point explaining, ´´It is dangerous to be right in matters where established men are wrong.´´ The Enlightenment is looked upon fondly, and it serves to reinforce the notion that the present is superior to the past, but things did not change as rapidly or as completely as many believe. In fact, some recent historians have challenged the belief that the Enlightenment was responsible for the French Revolution, which is a vital issue when it comes to Voltaire. After all, Voltaire, as both his contemporaries and most of his modern readers know him, is widely regarded as the pinnacle of Enlightenment thought, the symbol of the era of reason. ungekürzt. Language: English. Narrator: Mark Linsenmayer. Audio sample: http://samples.audible.de/bk/acx0/036960de/bk_rhde_002536_sample.mp3. Digital audiobook in aax.

Anbieter: Audible - Hörbücher
Stand: 12.04.2017
Zum Angebot
The Age of Louis XIV , Hörbuch, Digital, ungekü...
9,95 €
Angebot
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

The seventeenth century was one of the most fascinating and seminal periods in European history, particularly with regard to France. For it was here in France that the fruits of the earlier Renaissance were to be most brilliantly realized. Although the path of ´´greatness´´ for Louis XIV was prepared for him by men like Richelieu, Mazarin, Colbert, Turenne, and Louvois, it was during his reign that French preeminence in all facets of civilization emerged. In diplomacy, military science, art, architecture, literature, fashion, music, gastronomy, philosophy, physics, mathematics, engineering, and many other fields of endeavor, France stood at the pinnacle of human achievement. She was to remain there until the time of Napoleon. How did this hegemony come about?Laurence Bradford Packard, an eminent historian and scholar, traces the origins of absolute monarchy and tells us how the political evolution of inherited kingship came to be what it was by the time of Louis XIV. He explains the marvelous diplomatic machinery backed by military might that made France the most feared nation in Europe for almost 200 years. And he discusses the various intellectual controversies of the day which were to produce some of the greatest minds in Europe. There has never been a period which produced so many masters of language: Voltaire, Moliere, Racine, Corneille, Pascal, Bayle, Rochefoucauld, La Fontaine, Bossuet, and many others. And of course, there were Milton, Hobbes, and Locke in England. Packard gives them all their due and goes on to explore the other arts, as well. The book ends with an appraisal of the amazing progress Europeans, and especially the French, made in the scientific fields. The names are legendary: Descartes, Newton, Boyle, Leeuwenhoek, Leibnitz, and others. It was a titanic period, and hovering above them all was the man who symbolized the power and majesty of the absolute monarchy...Louix XIV. ungekürzt. Language: English. Narrator: Charlton Griffin. Audio sample: http://samples.audible.de/bk/acon/000056de/bk_rhde_002536_sample.mp3. Digital audiobook in aax.

Anbieter: Audible - Hörbücher
Stand: 12.04.2017
Zum Angebot
1778 deaths
26,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Jean-Jacques Rousseau, Carl Linnaeus, Voltaire, William Pitt, 1st Earl of Chatham, James Hargreaves, Giovanni Battista Piranesi, Pierre le Pelley I, Thomas Arne, Theaker Wilder, Americus Backers, Davide Perez, Bathsheba Spooner

Anbieter: eBook.de
Stand: 01.10.2016
Zum Angebot
Études d´Histoire Et de Littérature als Taschen...
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Études d´Histoire Et de Littérature ab 17.99 EURO L´Historien de la Bretagne, Jules II Et la Renaissance, Une Conspiration Sous Louis XIV, Voltaire Et Frédéric II, Le Monastère des Oiseaux, Walter Scott Et le Romantisme, La Comédie en France au Xixe Siècle, Aug

Anbieter: eBook.de
Stand: 17.06.2017
Zum Angebot
Prometheus
49,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit dem vorliegenden Buch liegt die erste Gesamtdarstellung der Rezeptions- und Wirkungsgeschichte des Prometheusmythos in deutscher Sprache vor. Nicht durch die Ausbreitung beliebiger Fülle wird die bis heute ungebrochene Signifikanz dieses Mythos anschaulich gemacht, vielmehr zeigt der Autor in Lektüren, Analysen und Interpretationen modellbildender Texte aus seiner Geschichte und an verblüffend aktuellen Inanspruchnahmen im Alltag der Gegenwart, wie sich aufgrund der Nachhaltigkeit und Novellierbarkeit des Prometheus-Mythos Figuren der Erkenntnisbildung und Methoden der Wirklichkeitsreflexion im Bereich von Literatur, Kunst, Philosophie, Wissenschaft und Kritik scharf und differenziert ausprägen. Von den Anfängen der kulturellen Überlieferung bis in die unmittelbare Gegenwart reicht die ´Arbeit am Mythos´ von Prometheus. Hesiod, Aischylos, Platon, Aristophanes und Lukian führen ihn als Schlüsselfigur in den mythologischen, literarischen und philosophischen Diskurs ein. Im Agondes Titanen mit dem Gott Zeus formieren sich die Grundstrukturen des menschlichen Daseins. Die Verknüpfung mit Gestalten wie Epimetheus, Pandora oder Herakles steigert die Vielbezüglichkeit des Mythos und setzt ein Bilder-Denken in Polaritäten und Konstellationen in Gang. In Renaissance und Barock, Aufklärung und Romantik artikulieren Autoren wie Boccaccio, Bacon, Calderón, Voltaire und Rousseau Reichweite und Kritik neuzeitlicher Wissenschaftskonzepte und Gesellschaftsentwürfe durch Auslegung und Umarbeitung seines Mythos. Zur Identifikationsfigur für das rebellische Künstlergenie geworden, verkünden Goethe, Herder und der ´Sturm und Drang´ in Prometheus antiabsolutistisches Freiheitsbegehren, schöpferischen Autonomieanspruch und klassische Humanitätsidee. Am Feuer des Prometheus entzündet sich die technologische Phantasie in Wissenschaft wie Science Fiction, gleichzeitig leiten technikkritische Stimmen ihre Argumente aus seinem Mythos ab. Auf Prometheus berufen sich Apologeten und Kritiker sozialistischer wie marktliberaler Gesellschaftsentwürfe.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.07.2017
Zum Angebot