Angebote zu "Dirk" (9 Treffer)

Niccolò Machiavelli: Der Fürst
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Jahr 2013 feiern die gelehrte und die politische Welt den 500. Jahrestag des Erscheinens von ´´Der Fürst (Il Principe)´´. Ohne Übertreibung kann man diese Schrift von Niccolò Machiavelli als einen der großen Schlüsseltexte in der Geschichte der politischen Philosophie bezeichnen. Nach dem schon geflügelten Ausdruck ´Machiavellismus´ soll sich Machiavelli für eine Machtpolitik eingesetzt haben, die, von aller moralischen Verpflichtung losgelöst, ebenso rücksichts- wie skrupellos agiere. Machiavelli plädiert aber nicht für eine Entmoralisierung der Politik, vielmehr stellt er sich einer strukturellen Komplikation. Sie beschwört einen Konflikt von zwei verschiedenen Moralen herauf, vom Staatswohl und von der für das persönliche Leben gültigen, der personalen Moral. Für diesen Konflikt schlägt er eine Prioritätsregel vor. Solange es nur möglich ist, bleibt es auch dem Herrscher verboten, vom Guten, zu verstehen als personale Moral, abzuweichen. Allein dort, wo die ´menschliche´ Waffe nicht ausreicht, darf man auf die ´Gewalt der Tiere´ zurückgreifen; nur wo die Macht der Gesetze nicht genügt, soll man die Kraft des Löwen mit der List des Fuchses verbinden. ´´Der Fürst´´ handelt von einem Herrscher, der unter realen, das heißt bei Machiavelli stets: schlechtesten Bedingungen, dennoch sein Amt relativ gut versieht. Diesen und vielen anderen Aspekten widmet sich der neue ´Klassiker-Auslegen´-Band in zwölf detailreichen Analysen, die von international anerkannten Philosophen und Machiavelli-Forschern verfaßt wurden. Die einzelnen Kapitel des Werks werden in schlüssigen Interpretationen dargestellt. Abgerundet wird der Band durch Erläuterungen zur politischen Philosophie der Renaissance, zum Bezug zu Machiavellis Gesamtwerk und zur vielschichtigen Rezeptionsgeschichte von ´´Der Fürst´´. Mit Beiträgen von: Erica Benner, Dirk Brantl, Rolf Geiger, Martin van Gelderen, Otfried Höffe, Mikael Hörnqvist, Andreas Kablitz, Giovanni Panno, Alessandro Pinzani und Peter Schröder. Im Jahr 2013 feiern die gelehrte und die politische Welt den 500. Jahrestag des Erscheinens von ´´Der Fürst (Il Principe)´´. Ohne Übertreibung kann man diese Schrift von Niccolò Machiavelli als einen der großen Schlüsseltexte in der Geschichte der politischen Philosophie bezeichnen. Nach dem schon geflügelten Ausdruck ´´Machiavellismus´´ soll sich Machiavelli für eine Machtpolitik eingesetzt haben, die, von aller moralischen Verpflichtung losgelöst, ebenso rücksichts- wie skrupellos agiere. Machiavelli plädiert aber nicht für eine Entmoralisierung der Politik, vielmehr stellt er sich einer strukturellen Komplikation. Sie beschwört einen Konflikt von zwei verschiedenen Moralen herauf, vom Staatswohl und von der für das persönliche Leben gültigen, der personalen Moral. Für diesen Konflikt schlägt er eine Prioritätsregel vor. Solange es nur möglich ist, bleibt es auch dem Herrscher verboten, vom Guten, zu verstehen als personale Moral, abzuweichen. Allein dort, wo die ´´menschliche´´ Waffe nicht ausreicht, darf man auf die ´´Gewalt der Tiere´´ zurückgreifen; nur wo die Macht der Gesetze nicht genügt, soll man die Kraft des Löwen mit der List des Fuchses verbinden. ´´Der Fürst´´ handelt von einem Herrscher, der unter realen, das heißt bei Machiavelli stets: schlechtesten Bedingungen, dennoch sein Amt relativ gut versieht. Diesen und vielen anderen Aspekten widmet sich der neue ´´Klassiker-Auslegen´´-Band in zwölf detailreichen Analysen, die von international anerkannten Philosophen und Machiavelli-Forschern verfaßt wurden. Die einzelnen Kapitel des Werks werden in schlüssigen Interpretationen dargestellt. Abgerundet wird der Band durch Erläuterungen zur politischen Philosophie der Renaissance, zum Bezug zu Machiavellis Gesamtwerk und zur vielschichtigen Rezeptionsgeschichte von ´´Der Fürst´´. Mit Beiträgen von: Erica Benner, Dirk Brantl, Rolf Geiger, Martin van Gelderen, Otfried Höffe, Mikael Hörnqvist, Andreas Kablitz, Giovanni Panno, Alessandro Pinzani und Peter Schröder.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Spinoza: Theologisch-politischer Traktat
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Baruch de Spinoza?s Tractatus Theologico-Politicus sought to apply theology and politics to further peaceful coexistence between peoples. Although the book has enjoyed an international renaissance of interest in recent years, there has been no comprehensive commentary available until now for German?speaking readers. In this volume, leading scholars fill this gap. Baruch de Spinoza tritt dem philosophisch interessierten Zeitgenossen in erster Linie als der Verfasser der Ethik entgegen, jenes Denksystems, das in strikt geometrischer Ableitung über Sein und Erkennen, Körper und Geist, nicht zuletzt über das gelungene Leben handelt. Mindestens ebenso bedeutend ist aber sein ´´Tractatus theologico-politicus´´, 1670 anonym veröffentlicht.Spinoza bestimmt hierTheologie und Politik so, daß sie dem friedlichen Zusammenleben der Menschen förderlich sind. Dabei greift er immer wieder auf das philosophische System der Ethik zurück, um religiöse und politische Begrifflichkeiten umzudeuten. Darüber hinaus formuliert er eines der frühesten Beispiele kritischer Bibelexegese. All dies steht nicht zuletzt im Dienste einer der grundlegendsten Verteidigungen des Rechts auf Denk- und Meinungsfreiheit. Während der ´´Tractatus theologico-politicus´´ in den letzten Jahren international eine wahre Renaissance erlebt hat, fehlte es im deutschsprachigen Raum bislang noch an einem umfassenden Kommentar. Führende Forscher beheben im vorliegenden Band diesen Mangel. MIT BEITRÄGEN VON: Alex Anderson, Dirk Brantl, Edwin Curley, Michael Hampe, Otfried Höffe, Yitzhak Melamed, Robert Schnepf, Piet Steenbakkers, Pina Totaro, Theo Verbeek, Manfred Walther und Jan-Hendrik Wulf.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Schatzkunst der Renaissance und des Barock. Das...
2,29 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: 22.08.2019
Zum Angebot
Jane Jacobs und die Zukunft der Stadt
66,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach der beklagten ´´Krise der Stadt´´ ist derzeit vielfach von einer ´´Renaissance der Stadt´´ die Rede. Jane Jacobs gilt in diesem Zusammenhang in Nordamerika als bedeutende Kämpferin für Stadt und urbanes Leben sowie als Ikone der ´´Stadtplanung von unten´´. Ihr 1961 erschienener Erstling Tod und Leben großer amerikanischer Städte ist nach wie vor aktuell, in Neuauflagen erhältlich und inzwischen in viele Sprachen übersetzt worden. Auch hat ihr Widerstand gegen städtebauliche Großprojekte in New York und Toronto sie zu einem ´´Urban Guru´´ werden lassen. Bereits zur Zeit des Kalten Krieges, der Stadtflucht und Suburbanisierung proklamierte sie städtische Vielfalt, Nutzungsmischung, kompakte Stadt, Partizipation und behutsame Stadterneuerung. Der Verfasser kontextualisiert Jacobs´ Arbeiten, reflektiert ihre querdenkerischen späteren Bücher und analysiert die Wirkungsmacht, die sie entfalteten und die in einen transatlantischen Paradigmenwechsel der Stadtplanung und Stadterneuerung mündete. Die Auseinandersetzung mit dem Werk ´´der bedeutendsten Publizistin zum Thema Stadt´´ erschließt ein ertragreiches Forschungsfeld und eröffnet zudem neue Perspektiven auf die Zukunft der Stadt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Politische Anthropologie
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Berufungen auf die Natur des Menschen haben im politischen Denken von jeher eine große Rolle gespielt. Sie erleben heute im Zeichen von Hirnforschung und neudarwinistischer Genetik einen neuen Aufschwung. Mit ganz anderen theoretischen Mitteln versuchen sich politische Philosophen wie Martha Nussbaum, Charles Taylor, Axel Honneth und Otfried Höffe an einer normativ ertragreichen Anthropologie in politischer Absicht. Sie soll gehaltvoll genug sein, um etwa Auskunft über Grundgüter der Gerechtigkeit zu geben, aber auch formal genug, um strittige Festlegungen auf Bilder des wahrhaft Guten zu vermeiden. Der Band folgt dieser in sich spannungsreichen Renaissance anthropologischen Denkens mit Blick auf seine Folgen für die politische Theorie.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Unternehmenskauf - Share Purchase Agreement
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Die rechtliche Beratung bei Unternehmenskäufen gehört zu den faszinierendsten und anspruchsvollsten Aufgaben des wirtschaftsberatenden Juristen. Dreh- und Angelpunkt dieser Königsdisziplin der wirtschaftsrechtlichen Beratung ist die Gestaltung des Unternehmenskaufvertrages. Unternehmenskaufverträge werden heute selbst unter deutschen Parteien überwiegend in englischer Sprache als der lingua franca des M&A-Geschäfts abgeschlossen. Das vorliegende Muster eines Unternehmenskaufvertrags ist daher in englischer Sprache verfasst. Vorteile auf einen Blick - mit Muster in englischer Sprache - unerreicht kompakte Darstellung Zur Neuauflage Seit dem Erscheinen der letzten Auflage dieses Buches haben sich auf den M&A-Märkten wichtige Entwicklungen ergeben, die auch die Vertragspraxis beeinflussten. Das wirtschaftliche Übergewicht der Verkäuferseite prägt seit einigen Jahren auch die Vertragsgestaltung bei M&A-Transaktionen. Ein Resultat dieser Entwicklung ist das Phänomen der Gewährleistungsversicherungen (Warranty & Indemnity Insurances). Eine weitere die M&A-Märkte der letzten Jahre prägende Entwicklung besteht in der zunehmenden Präsenz chinesischer Käufer bei Unternehmenskäufen. Viele chinesische Unternehmen haben sich in den letzten Jahren so weit professionalisiert, dass sie im Bieterkampf um technologiestarke westliche Unternehmen als ernstzunehmende Interessenten auftreten. Der Verkauf deutscher Unternehmen an Nicht-EU-Ausländer unterliegt seither engeren Restriktionen. Die zunehmende Bedeutung chinesischer Verkäufer zeigt sich auch in der Vertragspraxis. Auf die bei chinesischen Käufern infolge von Genehmigungserfordernissen bestehende Unsicherheit des Vollzugs von Transaktionen reagiert die Vertragspraxis mit einer Renaissance der Vertragsstrafen (Break Fees). Der Befürchtung von Technologietransfer und Arbeitsplatz-Abbau, auch wenn sie sich bei den meisten chinesischen Käufern als unbegründet erweist, versuchen die Parteien mit Standort- und Arbeitsplatz-Garantien entgegenzuwirken. Zielgruppe Für Rechtsanwälte, Wirtschaftsjuristen und Steuerberater, aber auch für Unternehmer und Manager, die mit M & A befasst sind.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Das Historische Grüne Gewölbe zu Dresden
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Im September 2006 kehrte das weltberühmte ´Historische Grüne Gewölbe´ nach sechzig Jahren ins Residenzschloss zurück. Der reich bebilderte Katalog unternimmt einen faszinierenden Rundgang durch dieses einzigartige ´Museumskunstwerk´. Das Grüne Gewölbe wurde von Kurfürst August von Sachsen um 1550 als ´Geheime Verwahrung´ errichtet. August der Starke machte 1723 aus der Dresdner Schatzkammer das erste öffentlich zugängliche Museum für Schatzkunst. Seine Idee war einzigartig: Raumwände und Pfeiler wurden zu damals hochmodernen Kompositionen von Spiegeln, Ornamentfeldern und Konsolen; die kostbaren Kunstwerke verschmolzen mit den Prachtkabinetten. 1942 wurde die Sammlung geschlossen und auf die Festung Königstein in Sicherheit gebracht. Das Gehäuse des Museums und drei der acht Räume wurden zerstört. Erst ab 1974 war wieder ein Teil der Sammlung im Albertinum zu sehen. 2004 wurde das modern präsentierte ´Neue Grüne Gewölbe´ mit Werken von der Renaissance bis zum Klassizismus im wieder errichteten Residenzschloss eröffnet. Mit dem historischen Teil wird die einzigartige Schatzkammersammlung endlich komplettiert. Das Buch stellt das aufwändig und prunkvoll rekonstruierte barocke Sammlungsgefüge und die bedeutendsten Ausstellungsobjekte vor.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Akten des XI. Internationalen Germanistenkongre...
109,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Akten des XI. Internationalen Germanistenkongresses Paris 2005. «Germanistik im Konflikt der Kulturen»:Band 7. Bild Rede Schrift. Betreut von Michael Curschmann und Wolfgang Harms. Kleriker Adel Stadt und ausserchristliche Kulturen in der Vormoderne. Betreut von Jan-Dirk Müller Ulrich Müller und René Pérennec. Wissenschaften und Literatur seit der Renaissance. Betreut von Georg Braungart Theo E

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 08.08.2019
Zum Angebot
The Invectives of Sallust and Cicero
59,99 € *
ggf. zzgl. Versand

This work covers the history of the text of the invectives of Sallust against Cicero and of Cicero against Sallust . Though these speeches seem unsophisticated to some, they are in fact of considerable importance. The question of the authenticity of both invectives, especially of the invective against Cicero, considered in the book diachronically, has long troubled scholars, commencing with Quintilianâ??s quotation from the text as though it were authentic. This dispute continues down to our own time. In all probability, both invectives are a product of the rhetorical schools of Rome, as students at such schools might have been set the task of writing a speech against Cicero imitating Sallust, or of responding to Sallust in the style of Cicero. Thus, we possess a sample of rhetorical school exercises, preserved due to their similarities to the prototypes on which they were modelled. The work covers: the full manuscript tradition of the text and also the history of the changes which arose during its transmission, the history of the printed text and the text itself with an apparatus criticus and also a translation. This work should be of interest to classicists, philologists interested in the history of medieval and renaissance texts, and also to those erudite readers concerned with rhetorical style and the functioning of the rhetorical schools of Rome. ´´Sozomena´´ bedeutet auf Griechisch ´´Gerettetes´´. Die Reihe widmet sich der Erschließung von Texten, die aus der griechischen und römischen Antike nur durch ausserordentliche Fund-Umstände erhalten geblieben sind - allen voran durch Papyri, von denen Tausende in Universitäten und Bibliotheken unentziffert vorhanden sind. Die Reihe soll hauptsächlich Texte edieren und interpretieren, aber auch die Methoden der Erschließung diskutieren. Verschiedene Buchtypen werden daher hier veröffentlicht: Texteditionen, Kommentare, Monographien und Sammelbände. Die Hauptsprache der Publikationen ist Englisch, daneben auch Deutsch und Italienisch. Herausgegeben werden die Sozomena von Alessandro Barchiesi (Harvard, MA), Robert Fowler (Bristol), Dirk Obbink (Oxford und Ann Arbor, MI) und Nigel Wilson (Oxford) im Namen der Herculaneum Society, die zur Förderung der Erschließung des wichtigsten Fundkomplexes antiker Papyri gegründet wurde: der Villa dei Papiri im Pompeji benachbarten antiken Herculaneum mit ihren zum Teil noch nicht ausgegrabenen Schätzen an Textrollen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot