Angebote zu "Leviathan" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Leviathan
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Thomas Hobbes´ Leviathan ist nicht nur der Klassiker der politischen Philosophie der Neuzeit, er gehört seit dem 11. September 2001 auch zu den meistzitierten Werken im politischen Journalismus. Der Staat als ´´sterblicher Gott´´, den die Menschen schaffen, um dem natürlichen Kampf aller gegen alle zu entkommen; Selbsterhaltung als Grundmotiv einer politischen Ordnung, der Sicherheit vor Freiheit geht; die Furcht nicht als Bedrohung, sondern als Mittel der Politik: Diese Thesen haben Generationen von Philosophen herausgefordert und nichts von ihrer provokativen Kraft verloren.

Anbieter: buecher.de
Stand: 07.07.2019
Zum Angebot
Leviathan
22,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Hobbes Untersuchung ist eines der wichtigsten Werke der politischen Philosophie und einer der folgenreichsten utopischen Texte überhaupt: Die ersten beiden Teile ´´Vom Menschen´´ und ´´Vom Staat´´ werden in dieser Ausgabe vollständig wiedergegeben, der dritte und vierte Teil, ´´Vom christlichen Staat´´ bzw. ´´Das Königreich der Finsternis´´, in Auszügen. Grundlage dieser zweisprachigen Ausgabe mit neuer Übersetzung ist die englische Urfassung des Textes von 1651. Ein genauer Zeilenkommentar und ein Nachwort geben wichtige Verständnishilfen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Hobbes: Leviathan
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Thomas Hobbes´ Leviathan is arguably the greatest piece of political philosophy written in the English language. Written in a time of great political turmoil (Hobbes´ life spanned the reign of Charles I, the Civil Wars, the Commonwealth and the Protectorate, and the Restoration), Leviathan is an argument for obedience to authority grounded in an analysis of human nature. Since its first publication in 1991 Richard Tuck´s edition of Leviathan has been recognised as the single most accurate and authoritative text, and for this revised edition Professor Tuck has provided a much amplified and expanded introduction, which will provide students unfamiliar with Hobbes with a cogent and accessible introduction to this most challenging of texts. Other vital aids to study include an extensive guide to further reading, a note on textual matters, a chronology of important events and brief biographies of important persons mentioned in Hobbes´ text. Hobbes´ Leviathan is arguably one of the greatest works of political philosophy. Since its first publication Richard Tuck´s edition of Leviathan has been recognized as the single most accurate and authoritative text, and for this revised edition Professor Tuck has provided a much amplified introduction.

Anbieter: buecher.de
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Leviathans Rätsel
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Wesen der abendländischen Politik besteht in der Trennung zwischen dem nackten Leben, das heißt dem natürlichen Dasein des Menschen, und seiner rechtlich-politischen Existenz. Denn um sich zu konstituieren, muss das rechtlich-politische Leben das nackte Leben produzieren und als Ausnahme von sich selbst ausschließen. Diese zentrale These seiner politischen Philosophie erläutert Giorgio Agamben in seiner Dankesrede bei der Verleihung des Leopold Lucas Preises 2013 durch eine eindringliche Auslegung des emblematischen Titelbildes, das sich auf der ersten Ausgabe von Thomas Hobbes Leviathan, dem vielleicht wichtigsten philosophischen Werk über die Ursprünge und Grundlagen des Staates, findet. Dabei wird zugleich deutlich, dass Hobbes eine eschatologische Überwindung der Widersprüche erwartet, die mit der Konstituierung von politischer Herrschaft untrennbar einhergehen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Leviathan and the Air-Pump
18,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Leviathan and the Air-Pump examines the conflicts over the value and propriety of experimental methods between two major seventeenth-century thinkers: Thomas Hobbes, author of the political treatise Leviathan and vehement critic of systematic experimentation in natural philosophy, and Robert Boyle, mechanical philosopher and owner of the newly invented air-pump. The issues at stake in their disputes ranged from the physical integrity of the air-pump to the intellectual integrity of the knowledge it might yield. The new approaches taken in Leviathan and the Air-Pump have been enormously influential on historical studies of science. Shapin and Schaffer found a moment of scientific revolution and showed how key scientific givens--facts, interpretations, experiment, truth--were fundamental to a new political order.

Anbieter: buecher.de
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Thomas Hobbes: Leviathan
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Hobbes´ 1651 publizierter ´Leviathan´ zählt gemeinsam mit Platons ´Politeia´ und Hegels ´Grundlinien der Philosophie des Rechts´ zu den drei bedeutendsten Werken der politischen Philosophie. Hobbes greift das Bild aus dem Alten Testament auf, mit dem Gott zu Hiob spricht: ´´Auf Erden ist nicht seinesgleichen, er ist ein Geschöpf ohne Furcht ... er ist König über alle stolzen Tiere´´ - zugleich als vermenschlichtes Kompositbild auf dem berühmten Titelkupfer programmatisch dargestellt. Unter dieses Bild stellt Hobbes seine Staatslehre, in die zugleich seine anthropologischen, psychologischen, ethischen und religiösen Überlegungen einfließen. Dieser kooperative Kommentar erläutert und interpretiert den ´Leviathan´ nach seinen Schwerpunkten und stellt ihn in seinen historischen Kontext. Er ist damit für jedes Seminar unverzichtbare Lektüre.

Anbieter: buecher.de
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Thomas Hobbes. Leviathan
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wenige Werke der Politischen Philosophie haben einen so nachhaltigen Widerhall gefunden wie der Leviathan von Thomas Hobbes aus dem Jahre 1651. Die Entwicklung des europäischen Staats- und Verfassungsrechtes der letzten drei Jahrhunderte ist ohne Hobbes kaum verständlich. Das biblische Bild des allmächtigen Leviathan steht für den Staat, konzipiert als institutioneller Ordnungs- und Friedensheros, der die Wolfsnatur des Menschen im Zaum hält. Da er diesem Staat im Interesse der Sicherung des inneren Friedens nahezu schrankenlose Hoheitsbefugnisse zuerkennt, bedarf er selbst der Zähmung, um nicht tyrannisch zu entarten. Die Geschichte der philosophischen, aber auch der rechts- und sozialwissenschaftlichen Vorbereitung der modernen Verfassungsstaatlichkeit wurde daher auch mehr und mehr zu einer Geschichte der theoretischen ? und in deren Gefolge auch praktischen ? Zähmung des Leviathans. Nicht zuletzt dieser sowohl Ausgangs- als auch Gegenposition zur modernen Verfassungsstaatlichkeit verdankt dieses scharfsinnige Werk seinen hohen Bekanntheitsgrad und seine weite Verbreitung. Eine Aktualität erhält es in Europa durch die bereits stattfindende Preisgabe national-staatliche Hoheitsrechte an die Europäische Union, die nach und nach einen neuen Leviathan entstehen lässt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Behemoth oder Das Lange Parlament
26,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Dem biblischen Seeungeheuer Leviathan, das in Hobbes gleichnamigem Hauptwerk für die Allmacht des absolutistischen Staates steht, stellt der Autor in dieser Schrift, die aufgrund eines königlichen Druckverbots erst posthum erscheinen konnte, das Landungeheuer Behemoth aus der jüdischen Mythologie gegenüber. The Long Parliament bestand im Gegensatz zum Short Parliament, das nur 22 Tage, beginnend am 13. April 1640, tagte, offiziell von 1640 bis 1660. Dies ist die Periode, die Hobbes in seinem Behemoth behandelt. Während der Leviathan systematisch erarbeitet, welche Bedingungen für einen funktionierenden Staat erfüllt sein müssen, diskutiert der Behemoth die Gründe für den durch Aufruhr und Bürgerkrieg herbeigeführten Verfall des englischen Staates. Behemoth or the Long Parliament steht als Chiffre für Anarchie und Auflösung staatlicher Gewalt. Titel und Inhalt der Schrift scheinen das bewusst gewählte Gegenbild zum konstruktiven Staatsentwurf des Leviathan zu bilden, und in derTat sind beide Werke in engem Zusammenhang zu lesen. Der Behemoth ist in Dialogform verfasst. Hobbes geht es darum, die Gründe zu verstehen, die zur Aufl ösung des englischen Gemeinwesens geführt haben, aber er verfolgt auch Fragen nach einer erfolgreichen politischen Erziehung, die seiner Ansicht nach vom Souverän geleistet werden muss. In seinem einleitenden Essay beleuchtet der Herausgeber neben der verwickelten Editionsgeschichte ausführlich den Gedankengang und den historischen und philosophischen Hintergrund dieses wichtigen Hobbes´schen Werks.

Anbieter: buecher.de
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Philosophisches Lesebuch
11,00 € *
ggf. zzgl. Versand

I. Weisheit des Ostens 1. Konfuzius: Weisheit ist Selbstkultivierung in gesellschaftlicher Ordnung 2. Buddha: Der achtfache Weg zur Überwindung des Leidens II. Philosophie der Antike 1. Vorsokratische Naturphilosophen: Der Urstoff als das erste wissenschaftliche Erklärungsprinzip 2. Heraklit: Alles fließt 3. Gorgias, der Sophist: Die Macht der Rhetorik 4. Die ´´Dissoi Logoi´´: Widersprüchliche Ansichten über ´´schicklich´´ und ´´unschicklich´´ in verschiedenen Kulturen 5. Sokrates: Der Eros des Denkens (Symposion) · Die Verteidigungsrede des Sokrates (Apologie) Tapferkeit im Tod: Unsterblichkeit als schönes Wagnis (Phaidon) 6. Platon: Von der Politik zur Philosophie · Das Höhlengleichnis · Bildung als Umwendung der Seele · Idealstaat und Philosophenkönige (Politeia) · Unsagbarkeit des Höchsten (Siebenter Brief) 7. Aristoteles: Alle Menschen streben von Natur aus nach Wissen (Metaphysik) · Lehre von den drei Lebensformen, Philosophie als höchstes Gut · Tugend als angemessene Mitte zwischen zwei Extremen (Nikomachische Ethik) 8. Diogenes von Sinope: Eine radikale Lebenskunst: Unabhängigkeit durch Fundamentalkritik und Ausschaltung aller Bedürfnisse 9. Epikur: Lehrbrief über die Lebenskunst an Menoikeus 10. Seneca: Vom glückseligen Leben 11. Epiktet: Worüber wir gebieten und worüber wir nicht gebieten III. Philosophie des Mittelalters 1. Boethius: Der Trost der Philosophie 2. Aurelius Augustinus: Die Bekehrung · Tod der Mutter · Gegen die Versuchungen · Seelsorge statt Lebenskunst! (Brief an Macedonius) 3. Dionysios Areopagites: Das göttliche Licht 4. Ibn Ruschd (Averroes): Harmonie der Philosophie und Religion 5. Thomas von Aquin: Fünf Wege zur Erkenntnis Gottes 6. Meister Eckhart: Beati pauperes spiritu - Selig sind die Armen im Geiste 7. Christine de Pizan: Das Buch von der Stadt der Frauen IV. Philosophie der Neuzeit: Renaissance, Humanismus, Barock 1. Giovanni Pico della Mirandola: Über die Würde des Menschen 2. Michel Eyquem de Montaigne: Philosophieren heißt sterben lernen 3. Francis Bacon: Neues Organ der Wissenschaften 4. René Descartes: Abhandlung über die Methode · Meditationen über die Erste Philosophie 5. Thomas Hobbes: Der Staat als der große Leviathan V. Philosophie der Aufklärung 1. John Locke: Naturrecht und Staatsvertrag 2. Jean-Jacques Rousseau: Emil oder über die Erziehung · Abhandlung über den Ursprung der Ungleichheit unter den Menschen · Vom Gesellschaftsvertrag 3. Olympe de Gouges: Bürgerinnen und Menschenrechte 4. David Hume: Die Macht der Gewohnheit (Eine Untersuchung über den menschlichen Verstand) 5. Immanuel Kant: Beantwortung der Frage: Was ist Aufklärung? · Kritik der reinen Vernunft, Vorrede zur zweiten Auflage · Gut ist nur der gute Wille! (Grundlegung zur Metaphysik der Sitten) · Der kategorische Imperativ · Ein Handeln aus Neigung reicht unter moralischem Aspekt nicht aus · Der Mensch als ´´krummes Holz´´ (Idee zu einer allgemeinen Geschichte in weltbürgerlicher Absicht) VI. Philosophie im 19. Jahrhundert 1. Georg Wilhelm Friedrich Hegel: Wie vernünftig ist die Welt? (Grundlinien der Philosophie des Rechts) · Vorlesungen über die Philosophie der Weltgeschichte · Ästhetik 4. Søren Kierkegaard: Der Begriff Angst 5. Ludwig Feuerbach: Das Wesen des Christentums 6. Karl Marx: Thesen über Feuerbach · Die Arbeit des Menschen 7. John Stuart Mill: Glück für alle! (Der Utilitarismus) 8. Arthur Schopenhauer: Alles Leben ist Leiden · Aufruf zur Solidarität derer, die besser nicht da wären (Parerga und Paralipomena) · Kunst als Trost (Die Welt als Wille und Vorstellung) 9. Friedrich Nietzsche: Über Wahrheit und Lüge im außermoralischen Sinne · Ich lehre euch den Übermenschen (Also sprach Zarathustra) VII. Philosophie des 20. Jahrhunderts 1. Hannah Arendt: Vita activa und Condition humaine 2. Ludwig Wittgenstein: Sprachspiele 3. Gilbert Ryle: Der Begriff des Geistes 4. Karl Popper: Was ist Wissenschaft? 5. Jean-Paul Sartre: Der Mensch ist dazu verurteilt, frei zu sein 6. Simone de Beauvoir: Das andere Geschlecht 7. Albert Camus: Der Mythos von Sisyphos 8. Theodor W. Adorno: Resümee über Kulturindustrie 9. Jürgen Habermas: Die Zielperspektive eines herrschaftsfreien Diskurses 10. Hans Blumenberg: Lebenszeit und Weltzeit 11. John Rawls: Eine Theorie der Gerechtigkeit 12. Martha C. Nussbaum: Die menschlichen Grundfähigkeiten 13. Wolfgang Welsch: Ästhetik und Anästhetik 14. Odo Marquard: Abschied vom Prinzipiellen VIII. Die Philosophie auf dem Weg ins 21. Jahrhundert 1. Herbert Schnädelbach: Zur

Anbieter: buecher.de
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot