Angebote zu "Naturphilosophie" (50 Treffer)

Kategorien

Shops

Vorlesung über Naturphilosophie- Berlin 1821/22
60,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Hegels Naturphilosophie, früher als der schwächste Teil des enzyklopädischen Systems betrachtet, erlebt in der gegenwärtigen Rezeption eine Renaissance. Die Herausgabe der erhaltenen Vorlesungsnachschriften spielt dabei eine fundamentale Rolle, weil sie eine zuverlässige Textgrundlage für Einzelstudien bereitstellt und es erlaubt, die historische Entwicklung der Hegelschen Reflexion über Natur und Naturwissenschaften zu rekonstruieren. Die vorliegende Edition der von Boris von Uexküll in Auftrag gegebenen Nachschrift der Vorlesung von 1821/22 füllt die Lücke zwischen den bereits edierten Vorlesungsnachschriften von 1819/20 und von 1823/24. Sie wirft neues Licht auf ein relativ frühes und doch bereits ausgereiftes Stadium der enzyklopädischen Naturphilosophie Hegels. Zahlreiche historische Anmerkungen erleichtern das Verständnis des schwierigen, aber an grundlegenden Einsichten reichen Textes.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Bernard Palissy
79,95 € *
ggf. zzgl. Versand

In seinen Grotten und Gartenkonzepten entwickelte Bernard Palissy (1510-1590) den veristischen "style rustique". In ihm spiegeln sich die Umbrüche wider, die das Europa der Renaissance insbesondere in Religion und Wissenschaft grundlegend verändert haben.Juliette Ferdinand setzt sich mit allen Interessensgebieten von Palissy auseinander, darunter Keramik, Gartenkunst und Naturphilosophie. Sie beleuchtet seine Forderung nach einer Reform von Wissenschaft und Religion, die bestimmt sein sollte von der Rückbesinnung auf die Ursprünge der Natur und der Schriften. Die "rustic figulines ", die auch den heutigen Betrachter noch in Staunen versetzen, zeugen von der Komplexität und dem Reichtum einer ganzen Ära.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Bernard Palissy
79,95 € *
ggf. zzgl. Versand

In seinen Grotten und Gartenkonzepten entwickelte Bernard Palissy (1510-1590) den veristischen "style rustique". In ihm spiegeln sich die Umbrüche wider, die das Europa der Renaissance insbesondere in Religion und Wissenschaft grundlegend verändert haben.Juliette Ferdinand setzt sich mit allen Interessensgebieten von Palissy auseinander, darunter Keramik, Gartenkunst und Naturphilosophie. Sie beleuchtet seine Forderung nach einer Reform von Wissenschaft und Religion, die bestimmt sein sollte von der Rückbesinnung auf die Ursprünge der Natur und der Schriften. Die "rustic figulines ", die auch den heutigen Betrachter noch in Staunen versetzen, zeugen von der Komplexität und dem Reichtum einer ganzen Ära.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Natur denken
28,77 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch bietet einen weit zurückgreifenden Einblick in die abendländische Naturphilosophie. Beginnend mit den Vorsokratikern als erstem Höhepunkt des europäischen Naturbegriffs erfasst der Band alle Epochen der Geistesgeschichte: die Antike, christliche und mittelalterliche Naturvorstellungen, die Revolution des Naturdenkens in der Renaissance, den neuzeitlichen Naturbegriff und die grundlegenden Denker der Moderne. "Natur denken" wird somit zur unverzichtbaren Grundlage gerade für diejenigen, die sich mit einem nachhaltigen Umgang mit der Natur beschäftigen müssen.Der Inhalt· Antike Naturvorstellungen· Christliche und mittelalterliche Naturvorstellungen· Naturvorstellungen in der Renaissance· Neuzeitliche Naturvorstellungen· Denker des ÜbergangsDie Zielgruppen· Philosophen· Ökologen· Sozialwissenschaftler· PolitikwissenschaftlerDie Herausgeber Prof. Dr. Peter Cornelius Mayer-Tasch ist Professor für Politikwissenschaft und Rechtstheorie an der Ludwig-Maximilians-Universität München und Altrektor der Hochschule für Politik München.Dr. Armin Adam lehrte am Geschwister-Scholl-Institut für Politische Wissenschaft der Ludwig-Maximilians-Universität München.Prof. Dr. Hans-Martin Schönherr lehrt Politische Philosophie am Geschwister-Scholl-Institut der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Natur denken
27,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch bietet einen weit zurückgreifenden Einblick in die abendländische Naturphilosophie. Beginnend mit den Vorsokratikern als erstem Höhepunkt des europäischen Naturbegriffs erfasst der Band alle Epochen der Geistesgeschichte: die Antike, christliche und mittelalterliche Naturvorstellungen, die Revolution des Naturdenkens in der Renaissance, den neuzeitlichen Naturbegriff und die grundlegenden Denker der Moderne. "Natur denken" wird somit zur unverzichtbaren Grundlage gerade für diejenigen, die sich mit einem nachhaltigen Umgang mit der Natur beschäftigen müssen.Der Inhalt· Antike Naturvorstellungen· Christliche und mittelalterliche Naturvorstellungen· Naturvorstellungen in der Renaissance· Neuzeitliche Naturvorstellungen· Denker des ÜbergangsDie Zielgruppen· Philosophen· Ökologen· Sozialwissenschaftler· PolitikwissenschaftlerDie Herausgeber Prof. Dr. Peter Cornelius Mayer-Tasch ist Professor für Politikwissenschaft und Rechtstheorie an der Ludwig-Maximilians-Universität München und Altrektor der Hochschule für Politik München.Dr. Armin Adam lehrte am Geschwister-Scholl-Institut für Politische Wissenschaft der Ludwig-Maximilians-Universität München.Prof. Dr. Hans-Martin Schönherr lehrt Politische Philosophie am Geschwister-Scholl-Institut der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Hartbecke, Karin: Metaphysik und Naturphilosoph...
109,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 17.05.2006, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Metaphysik und Naturphilosophie im 17. Jahrhundert, Titelzusatz: Francis Glissons Substanztheorie in ihrem ideengeschichtlichen Kontext, Auflage: Reprint 2011, Autor: Hartbecke, Karin, Verlag: De Gruyter, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Erste Philosophie // Metaphysik // Philosophie // Naturphilosophie // Natur // 17.-18. Jahrhundert // Literatur: Geschichte und Kritik // Philosophiegeschichte, Rubrik: Philosophie // Renaissance und Aufklärung, Seiten: 308, Informationen: HC runder Rücken kaschiert, Gewicht: 616 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Sol et homo
231,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 10/2008, Medium: Buch, Einband: Leinen (Buchleinen), Titel: Sol et homo, Titelzusatz: Mensch und Natur in der Renaissance, Redaktion: Ebbersmeyer, Sabrina // Kuhn, Heinrich C. // Pirner-Pareschi, Helga // Ricklin, Thomas, Verlag: Fink Wilhelm GmbH + Co.KG // Verlag Wilhelm Fink, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Naturphilosophie // Philosophie // Natur // Philosophiegeschichte // Renaissance // Frührenaissance // 1500 bis heute // Themen der Philosophie, Rubrik: Philosophie // Renaissance und Aufklärung, Seiten: 632, Reihe: Humanistische Bibliothek (Nr. 59), Gewicht: 1102 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Bechtle, Andreas: Giordano Bruno - Leben, Kosmo...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 29.03.2012, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Giordano Bruno - Leben, Kosmologie und Naturphilosophie, Auflage: 1. Auflage von 2012 // 1. Auflage, Autor: Bechtle, Andreas, Verlag: GRIN Publishing, Sprache: Deutsch, Rubrik: Philosophie // Renaissance und Aufklärung, Seiten: 32, Gewicht: 60 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Schelling und die Selbstorganisation
84,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Sammelband vereinigt Beiträge, die anläßlich einer Tagung zum Thema "Schelling und die Selbstorganisation" entstanden. Die Tagung fand vom 30. August bis zum 2. September 1993 in der Werner-Reimers-Stiftung in Bad Homburg unter der Leitung von Wilhelm G. Jacobs und Marie-Luise Heuser-Keßler statt, sie war interdisziplinär von Naturwissenschaftlern, Mathematikern und Vertretern der Schelling-Forschung besucht. Mit der Tagung wurde beabsichtigt, die Resultate der jüngsten Schelling-Forschung in ihrer Beziehung zu den gegenwärtigen Selbstorganisationstheorien zu erörtern. Sie sollte dazu dienen, die neuen Forschungsergebnisse zu diesem Thema und die verschiedenen Positionen, die in den letzten Jahren dazu entstanden sind, zusammenzuführen und der Frage nachzugehen, welche Beziehungen zwischen Schellings Naturphilosophie und den Wissenschaften der Selbstorganisation bestehen. Die Tatsache, daß mit Hermann Haken der Begründer der Synergetik und mit René Thom der Begründer der mathematischen Katastrophentheorie teilnahmen, beides Forschungsrichtungen, die zum Ausgangspunkt für eine umfassende Neuorientierung innerhalb der mathematisch-naturwissenschaftlichen Disziplinen seit den 70er Jahren führte, verdient besondere Beachtung, zeigt doch diese Beteiligung, daß die im 19. Jahrhundert viel geschmähte Naturphilosophie Schellings heute auch bei den exakten Wissenschaften wieder diskussionswürdig geworden ist.Die Renaissance der Naturphilosophie Schellings ging parallel mit der Entwicklung eines neuen Naturbildes in den Wissenschaften, mit dem die Fähigkeit auch der physikalischen Materie, aus sich selbst heraus neue Ordnungszustände zu produzieren, in das Zentrum des Forschungsinteresses gerückt wurde. Diese schon für sich bemerkenswerte Parallelität der Denkentwicklungen in Philosophie und Wissenschaft könnte eine Chance sein, den im 19. Jahrhundert entstandenen Graben zwischen Naturphilosophie und Naturwissenschaften wieder zu schließen. Schelling selbst hat immer eine Zusammenarbeit mit den Wissenschaften angestrebt und sich über jede Entdeckung gefreut, die die Grundhypothese einer sich selbst organisierenden Natur bestätigte oder vertiefte.Die Idee der Selbstorganisation der Natur eröffnet die Möglichkeit, eine Einheit von Natur und Gesellschaft zu denken, die nicht zu Lasten des "prometheischen" Erfindergeistes der Gattung Mensch geht, wie dies die Lebensphilosophien im Kontext der "konservativen Revolution" und auch manche ökologische Zukunftsmodelle vielfach suggerieren. Die Natur ist "kreativ" und erzeugt aus sich neue Organisationsstufen, so daß die Veränderungspotenz des Menschen nicht etwas bloß Gattungsspezifisches ist und damit aus der Natur herausfällt, sondern mit der Natur zumindest prinzipiell konform geht. Wie dies genauer zu denken ist, ist eine Aufgabe, die sich nur interdisziplinär angehen läßt. Die in diesem Bande versammelten Aufsätze liefern dazu aus den unterschiedlichsten Perspektiven einen Beitrag.Aus dem Vorwort der Herausgeber

Anbieter: Dodax AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot