Angebote zu "Ontologische" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Silkatz, Sebastian: Der ontologische Gottesbewe...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 06.08.2013, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Der ontologische Gottesbeweis von René Descartes, Auflage: 1. Auflage von 2013 // 1. Auflage, Autor: Silkatz, Sebastian, Verlag: GRIN Publishing, Sprache: Deutsch, Rubrik: Philosophie // Renaissance und Aufklärung, Seiten: 28, Gewicht: 52 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 14.12.2019
Zum Angebot
Renaissance Kostüm für Damen

Renaissance Kostüm für Damen aus Taftgewebe, teils mit beflockten Ornamenten, Kleid mit ausgestellten Ärmeln, hinten mit Reißverschluss, Kleiderlänge: bei Gr. 38 ca. 92 cm. Material: 50 % Polyester, 50 % Polyamid.Reisen Sie mit diesem barocken

Anbieter: Qualigo
Stand: 14.12.2019
Zum Angebot
Webel, R: Spiegel des Hermes Trismegistos
184,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Besonders im 20. Jahrhundert haben philosophische Logik und analytische Philosophie die f¿r die K¿nstliche Intelligenz wesentlichen theoretischen Grundlagen und Ideen geliefert, die sp¿r von den KI-Forschern aufgegriffen und weiterentwickelt wurden. Als die eigentliche Kernfrage der KI-Wissenschaft kann jedoch die nach dem Verh¿nis von Geist und Gehirn bzw. Seele und Leib gelten. W¿end die KI-Forschung implizit wie explizit reduktionistisch-materialistische Stellungen bezieht, kann seit geraumer Zeit sowohl in Naturwissenschaft wie in analytischer Philosophie von einer Renaissance reduktions-skeptischer Positionen gesprochen werden. Klar ist: Gel¿e es, etwa aufgrund physikalisch-neurophysiologischer oder auch philosophisch-ontologischer ¿erlegungen das Leib-Seele-Problem entweder noch besser zu verstehen und gegebenenfalls zu reformulieren oder gar zu entscheiden, w¿rde dies eine definitive ontologische Kl¿ng und Bewertung (nicht nur) des KI-Ansatzes erm¿glichen. Um ein solches vertieftes Verst¿nis aus einer zu den bekannten philosophischen Positionen gleichsam 'diagonal' situierten Perspektive - anti-reduktionistisch und deterministisch - bem¿ht sich diese Arbeit. Abschlie¿nd wird, auf der Basis eines postulierten einfachen ontologischen Systems, eine (rudiment¿) Reformulierung bzw. Re-Kontextuierung des Leib-Seele-Problems versucht, welche zur differenzierteren Diskussion der KI-Paradigmen beitragen soll. Die hier vertretene These - Emotivit¿als irreduzibles, notwendiges architektonisches Modul zur Realisierung 'h¿herer' Intelligenz - hat offensichtliche Konsequenzen f¿r die Diskussion der zur Generierung tats¿licher Intelligenz bef¿gten potentiellen maschinellen Struktur Aus dem Inhalt: Extension und Intension - die semantische Ebene des Leib-Seele-Problems in der klassischen Analytischen Philosophie - Selbstbewu¿seins-Philosophie, Naturwissenschaften und das Leib-Seele-Problem - Paradigmen der K¿nstlichen Intelligenz - Das Leib-Seele-Problem und K¿nstliche Intelligenz.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 14.12.2019
Zum Angebot
Renaissance Hofdame Mittelalter-Damenkostüm beere

Diese Hofdame wird intensiver umgarnt und von Edelmännern umworben als so manche Prinzessin - kein Wunder, so edel und elegant wie sie sich bei Hof zu geben weiß! Dieses Renaissance-Kostüm ist absolut hinreißend und jeder Edelfrau mehr als

Anbieter: Qualigo
Stand: 14.12.2019
Zum Angebot
Zuqian, L: Jinsilu-Aufzeichng.d.Nachdenk.
43,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das Jinsilu (Aufzeichnungen des Nachdenkens über Naheliegendes) wurde im Jahre 1175 von Zhu Xi (1130-1200) und Lü Zuqian (1137-1181) zusammengestellt. Zhu Xi gilt als der einflussreichste Vertreter des Neo-Konfuzianismus. Seine Schule wurde in China erst 'Daoxue' (Schule des dao) und später 'Lixue' (Schule des li) genannt. Die Begriffe 'dao' und 'li' sind Synonyme und bezeichnen das ontologische Prinzip, die allen Dingen zugrunde liegende universale sittliche Ordnungsstruktur. Insgesamt besteht das Jinsilu aus 14 thematisch gegliederten Kapiteln. Beginnend mit kosmologischen Spekulationen, der Beschreibung des Verhältnisses von allumfassender Einheit und dem Wirkprinzip der Zweiheit, von Ruhe und Bewegung, einer Welt, die sich aus sich selbst heraus entfaltet und in der es keine überweltliche, transzendente Schöpferinstanz gibt, handelt das Jinsilu vom Lernen und Lehren, vom Bewahren und Kultivieren, vom Fehlerkorrigieren und sich zum Guten Bekennen, von der Ausübung eines Amtes, von Regierungsfragen, vom Verhalten der Weisen und Würdigen. Das Jinsilu war als einführendes Lesebuch und Lernhilfe gedacht, um den Schülern das Studium des Neo-Konfuzianismus mit Hilfe einer überschaubaren Auswahl grundlegender Texte zu erleichtern. Darum eignet es sich auch für westliche Leser als Einführung in die Lehren dieser Schule. Welche gewaltige Bedeutung die Schule des Zhu Xi und seiner Vorgänger für die Geschichte Chinas hat, zeigt sich darin, dass sie das Denken und Verhalten der konfuzianischen Oberschicht bis zum 19. Jahrhundert entscheidend geprägt hat und 1240 offiziell zur Staatsorthodoxie erklärt worden ist. Die Philosophie des kaiserlichen China war seit dem 12. Jahrhundert vor allem neo-konfuzianisch geprägt. Textgrundlage für die hier vorgelegte Übersetzung ist die Jinsilu-Ausgabe aus der in den zwanziger und dreissiger Jahren des 20. Jahrhunderts erschienenen Textsammlung 'Sibu beiyao'. In China erlebt der Konfuzianismus derzeit eine Renaissance. Für ihn sind Bildung, Tradition und das 'Einhalten der Mitte' im privaten wie im öffentlichen Raum leitende Kategorien. Das Jinsilu enthält eine Sammlung der wichtigsten neo-konfuzianischen Texte und kann auch als Einführung in chinesisches Denken gelesen werden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 14.12.2019
Zum Angebot
Renaissance Kostüm für Damen

Renaissance Kostüm für Damen aus Taftgewebe, teils mit beflockten Ornamenten, Kleid mit ausgestellten Ärmeln, hinten mit Reißverschluss, Kleiderlänge: bei Gr. 38 ca. 92 cm. Material: 50 % Polyester, 50 % Polyamid.Reisen Sie mit diesem barocken

Anbieter: Qualigo
Stand: 14.12.2019
Zum Angebot
Webel, R: Spiegel des Hermes Trismegistos
95,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Besonders im 20. Jahrhundert haben philosophische Logik und analytische Philosophie die f¿r die K¿nstliche Intelligenz wesentlichen theoretischen Grundlagen und Ideen geliefert, die sp¿r von den KI-Forschern aufgegriffen und weiterentwickelt wurden. Als die eigentliche Kernfrage der KI-Wissenschaft kann jedoch die nach dem Verh¿nis von Geist und Gehirn bzw. Seele und Leib gelten. W¿end die KI-Forschung implizit wie explizit reduktionistisch-materialistische Stellungen bezieht, kann seit geraumer Zeit sowohl in Naturwissenschaft wie in analytischer Philosophie von einer Renaissance reduktions-skeptischer Positionen gesprochen werden. Klar ist: Gel¿e es, etwa aufgrund physikalisch-neurophysiologischer oder auch philosophisch-ontologischer ¿erlegungen das Leib-Seele-Problem entweder noch besser zu verstehen und gegebenenfalls zu reformulieren oder gar zu entscheiden, w¿rde dies eine definitive ontologische Kl¿ng und Bewertung (nicht nur) des KI-Ansatzes erm¿glichen. Um ein solches vertieftes Verst¿nis aus einer zu den bekannten philosophischen Positionen gleichsam 'diagonal' situierten Perspektive - anti-reduktionistisch und deterministisch - bem¿ht sich diese Arbeit. Abschlie¿nd wird, auf der Basis eines postulierten einfachen ontologischen Systems, eine (rudiment¿) Reformulierung bzw. Re-Kontextuierung des Leib-Seele-Problems versucht, welche zur differenzierteren Diskussion der KI-Paradigmen beitragen soll. Die hier vertretene These - Emotivit¿als irreduzibles, notwendiges architektonisches Modul zur Realisierung 'h¿herer' Intelligenz - hat offensichtliche Konsequenzen f¿r die Diskussion der zur Generierung tats¿licher Intelligenz bef¿gten potentiellen maschinellen Struktur Aus dem Inhalt: Extension und Intension - die semantische Ebene des Leib-Seele-Problems in der klassischen Analytischen Philosophie - Selbstbewu¿seins-Philosophie, Naturwissenschaften und das Leib-Seele-Problem - Paradigmen der K¿nstlichen Intelligenz - Das Leib-Seele-Problem und K¿nstliche Intelligenz.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 14.12.2019
Zum Angebot
Davines Pflege The Circle Chronics The Renaissa...

Die Davines The Renaissance Circle Mask aus der The Circle Chronics ist eine reparierende Haarpflege, die selbst stark geschädigtes Haar bis in die Tiefe nährt. Es enthält Babassu-Butter und gelbe Tonerde und besitzt einen hohen

Anbieter: Qualigo
Stand: 14.12.2019
Zum Angebot
Zuqian, L: Jinsilu-Aufzeichng.d.Nachdenk.
32,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Jinsilu (Aufzeichnungen des Nachdenkens über Naheliegendes) wurde im Jahre 1175 von Zhu Xi (1130-1200) und Lü Zuqian (1137-1181) zusammengestellt. Zhu Xi gilt als der einflußreichste Vertreter des Neo-Konfuzianismus. Seine Schule wurde in China erst 'Daoxue' (Schule des dao) und später 'Lixue' (Schule des li) genannt. Die Begriffe 'dao' und 'li' sind Synonyme und bezeichnen das ontologische Prinzip, die allen Dingen zugrunde liegende universale sittliche Ordnungsstruktur. Insgesamt besteht das Jinsilu aus 14 thematisch gegliederten Kapiteln. Beginnend mit kosmologischen Spekulationen, der Beschreibung des Verhältnisses von allumfassender Einheit und dem Wirkprinzip der Zweiheit, von Ruhe und Bewegung, einer Welt, die sich aus sich selbst heraus entfaltet und in der es keine überweltliche, transzendente Schöpferinstanz gibt, handelt das Jinsilu vom Lernen und Lehren, vom Bewahren und Kultivieren, vom Fehlerkorrigieren und sich zum Guten Bekennen, von der Ausübung eines Amtes, von Regierungsfragen, vom Verhalten der Weisen und Würdigen. Das Jinsilu war als einführendes Lesebuch und Lernhilfe gedacht, um den Schülern das Studium des Neo-Konfuzianismus mit Hilfe einer überschaubaren Auswahl grundlegender Texte zu erleichtern. Darum eignet es sich auch für westliche Leser als Einführung in die Lehren dieser Schule. Welche gewaltige Bedeutung die Schule des Zhu Xi und seiner Vorgänger für die Geschichte Chinas hat, zeigt sich darin, daß sie das Denken und Verhalten der konfuzianischen Oberschicht bis zum 19. Jahrhundert entscheidend geprägt hat und 1240 offiziell zur Staatsorthodoxie erklärt worden ist. Die Philosophie des kaiserlichen China war seit dem 12. Jahrhundert vor allem neo-konfuzianisch geprägt. Textgrundlage für die hier vorgelegte Übersetzung ist die Jinsilu-Ausgabe aus der in den zwanziger und dreißiger Jahren des 20. Jahrhunderts erschienenen Textsammlung 'Sibu beiyao'. In China erlebt der Konfuzianismus derzeit eine Renaissance. Für ihn sind Bildung, Tradition und das 'Einhalten der Mitte' im privaten wie im öffentlichen Raum leitende Kategorien. Das Jinsilu enthält eine Sammlung der wichtigsten neo-konfuzianischen Texte und kann auch als Einführung in chinesisches Denken gelesen werden.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 14.12.2019
Zum Angebot
Wandkalender 2020 DIN A2 Renaissance der Horten...

Sprache: Deutsch Titel: Renaissance der Horten A2 hoch Titelzusatz: Bluetenpracht der Hortensie, vielfaeltig und bezaubernd (Planer, 14 Seiten) Autor: Grobelny Renate Groesse: DIN A2 Gewicht: 890 gr Auflage: 3. Édition 2019 Kalenderjahr: 2020

Anbieter: Qualigo
Stand: 14.12.2019
Zum Angebot
AsyncRequest\Request Object ( [url:protected] => https://qualigo.com/doks/search.php?ean=TRUE&ref=www.p.de&ds=websucde&subs=websuche&query=renaissance+Ontologische&count=5 [handle:protected] => Resource id #13 )