Angebote zu "Pflicht" (8 Treffer)

Freiheit und Pflicht
15,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Quentin Skinner ist einer der weltweit bedeutendsten Historiker der politischen Theorie und Ideengeschichte, der es wie kaum ein anderer versteht, systematische Einsicht mit historischer Genauigkeit zu verbinden. Davon zeugen auch seine Frankfurter Adorno-Vorlesungen aus dem Jahr 2005, die nun als Buch vorliegen. Gedanklich geschlossen und rhetorisch brillant, erläutert Skinner darin Hobbes`Lehre von der Freiheit nicht nur als Angelpunkt einer philosophischen Theorie von klassischem Rang, sondern auch und vor allem als polemische Intervention in die politischen Debatten seiner Zeit. Mit leichter Hand zeichnet er die Entwicklungen und Brüche dieser Lehre nach, korrigiert einige etablierte Überzeugungen der Hobbes-Forschung und läßt die politischen Motive hinter den philosophischen Argumenten hervortreten. Hobbes` Lehre erscheint so als kraftvoller Beitrag zu den politischen Auseinandersetzungen des siebzehnten Jahrhunderts und zu den aktuellen Debatten um Staat, Politik und Freiheit.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.06.2019
Zum Angebot
Die Todesstrafe I
59,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Lust und Pflicht sind Phänomene, die das Wesen des Menschen unmittelbar prägen. Sie haben von den Anfängen der Literatur und Philosophie bis in die Gegenwart unterschiedliche Ausdeutungen und Bewertungen erfahren, die nachzuzeichnen das Anliegen dieses Buches ist. Lust und Pflicht sind menschliche Grundphänomene. Der Mensch entwickelt schon früh ein instinktives Luststreben und in der Regel auch ein deutliches Pflichtgefühl. Beide Begriffe - Lust und Pflicht - sind zuerst in der griechischen Philosophie reflektiert, bewertet und systematisch untersucht worden. Platon und Aristoteles diskutieren sie als Ziele im Sinne eines gelungenen Lebens, und die hellenistischen Philosophenschulen fassen Lust und Pflicht als polemischen und systematischen Gegensatz. Hellmut Flashar analysiert den Deutungsprozess, dem die Begriffe Lust und Pflicht seit ihrer Entstehung in der griechischen Antike unterliegen und zeichnet seine Entwicklung über das frühe Christentum, die Renaissance und die Interventionen Kants und Freuds bis in die Gegenwart nach.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.06.2019
Zum Angebot
Stille Gesellschaft, Treuhand und Unterbeteiligung
39,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Praktische Musterverträge. Neu in der 3. Auflage ist ein eigenes erläutertes Muster zur Treuhand mit Klauseln zu Begründung, Pflichten, Haftung, Vollmachten, Dauer und Beendigung, Vertraulichkeit sowie Änderungen der Treuhandbeteiligung. Die beiliegende CD-ROM enthält alle Vertragsmuster. Zum Werk Die typischen und atypischen Stillen Gesellschaften sind insbesondere auch aus steuerlichen Gesichtspunkten interessant und haben in den letzten Jahren eine deutliche Renaissance im Gesellschaftsrecht erfahren. Das Werk enthält zahlreiche ausführliche Vertragsmuster zu folgenden Themen: - typische Stille Gesellschaft - atypische Stille Gesellschaft - schenkweise Einräumung einer stillen Beteiligung - GmbH-Gesellschafter als stiller Gesellschafter (GmbH & Still) - entgeltliche Übertragung einer stillen Beteiligung - schenkweise Übertragung einer stillen Beteiligung - typische Unterbeteiligung - atypische Unterbeteiligung - Treuhand Vorangestellt ist eine Einführung mit den rechtlichen Grundlagen und allgemeinen Erläuterungen zu den Verträgen und Aspekten rund um den Vertragsschluss. Ein ausführliches Sachverzeichnis ermöglicht den schnellen Zugriff. Vorteile auf einen Blick - viele Muster - kompetent erläutert - mit CD-ROM zur Übernahme in die eigene Textverarbeitung. Zielgruppe Für Unternehmer, Gesellschafter und Geschäftsführer und deren anwaltliche, notarielle und steuerliche Berater.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.06.2019
Zum Angebot
Thomas Reis: Das deutsche Reich(t) auf DVD
14,99 € *
zzgl. 1,99 € Versand

Das deutsche Reich(t), das ist grenzenloser Spaß, da gibt es keine Obergrenze für schwarzen Humor. Selbst Zoten und Kalauer haben ein Recht auf Asyl. Da wird kein Lacher abgeschoben, nein, selbst der hemmungsloseste Schenkelklopfer hat unbefristetes Bleiberecht. Thomas Reis ist der Ansicht: Das deutsche Reich(t), aber das Osmanische auch. Österreicht ihm schon lang - und das Amerikanische erst recht. Die Renaissance der Zäune, Bretter, Bretter, Bretter und hinter tausend Stäben keine Welt. Der Globus in den feisten Griffeln nationaler Klammeraffen und postpotenter Pussygrapscher. Völker überhören die Signale und begeben sich kollektiv in den Volksrausch, die panische Flucht ins Banale, ins Nationale. Wo Wahn zu Sinn wird, wird Witz zur Pflicht! Deutschlands wortgewaltigster Kabarettist entlarvt tumben Populismus und religiösen Fanatismus - intelligent und irrsinnig komisch! Das schärfste Programm zur Lage der Nation(en)!

Anbieter: SATURN
Stand: 14.06.2019
Zum Angebot
Thomas Reis: Das deutsche Reich(t)!
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das deutsche Reich(t), das ist grenzenloser Spaß, da gibt es keine Obergrenze für schwarzen Humor. Selbst Zoten und Kalauer haben ein Recht auf Asyl. Da wird kein Lacher abgeschoben, nein, selbst der hemmungsloseste Schenkelklopfer hat unbefristetes Bleiberecht. Thomas Reis ist der Ansicht: ´´Das deutsche Reich(t)´´, aber das Osmanische auch. Österreicht ihm schon lang und das Amerikanische erst recht. Die Renaissance der Zäune, Bretter, Bretter, Bretter und hinter tausend Stäben keine Welt. Der Globus in den feisten Griffeln nationaler Klammeraffen und postpotenter Pussygrapscher. Völker überhören die Signale und begeben sich kollektiv in den Volksrausch, die panische Flucht ins Banale, ins Nationale. Wo Wahn zu Sinn wird, wird Witz zur Pflicht! Deutschlands wortgewaltigster Kabarettist entlarvt tumben Populismus und religiösen Fanatismus - intelligent und irrsinnig komisch! Das schärfste Programm zur Lage der Nation(en)!

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.06.2019
Zum Angebot
Carmen Sylva
32,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine großzügigere Frau hat es niemals gegeben. Sie war bereit, ihren letzten Pfennig zu teilen, ihren eigenen Mantel auszuziehen, um Schmerzen zu lindern oder einen Bittenden zufrieden zu stellen, aber durch diese grenzenlose Großzügigkeit zu allen Menschen war sie eine leichte Beute für Hochstapler. Trotz meiner kritischen Haltung ihr gegenüber in meiner Jugend erkenne ich heute, dass ich viel von der dichtenden Königin gelernt habe. Sie war ein glänzendes Beispiel an Liebenswürdigkeit, perfekten Manieren und Großzügigkeit. Aunty dachte immer an andere, arbeitete für andere, und wenn manchmal ihre Liebenswürdigkeit stereotyp und ihre Freuden- und Dankesausrufe eher künstlich wirkten, so habe ich gelernt, als ich selbst an die Reihe kam, als Königin offizielle Pflichten wahrzunehmen, dass man durch den jahrelangen Dienst auf dem Thron und die ewige Wiederholung bestimmter Pflichten dies letztlich beinahe mechanisch vollbringt denn man kann nicht jeden Tag seines Lebens dieselbe Begeisterung für die ewig gleiche Runde finden. Königin Maria von Rumänien über ihre Vorgängerin Elisabeth, die erste Königin von Rumänien, geborene Prinzessin zu Wied und zu ihren Lebzeiten bekannte Schriftstellerin unter dem Dichternamen Carmen Sylva (1843-1916) Die einfühlsame Biografie Carmen Sylvas von Gabriel Badea-Paun vereint und interpretiert erstmals rumänische, deutsche, französische und englische Quellen und erklärt, warum die Faszination um den Mythos der dichtenden Königin Carmen Sylva heute wieder eine Renaissance erlebt. Gabriel Badea-Paun ist Historiker und Kunsthistoriker und Autor von Portraits de Societé (2007) und Le Style Second Empire (2009). Für seine Publikationen erhielt er mehrere Preise und Auszeichnungen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.06.2019
Zum Angebot
Thomas Reis - ?DAS DEUTSCHE REICHT?
12,80 € *
zzgl. 4,95 € Versand

2018, das Jahr der düsteren Jubiläen: 14 Milliarden Jahre Urknall, 5 Milliarden Jahre Klimawandel, 300000 Jahre Homo Sapiens, 400 Jahre Prager Fenstersturz, 200 Jahre Karl Marx, 100 Jahre Erster Weltkrieg, 75 Jahre LSD (A. Hofmann, Schweizer Sternekoch) und ?Wollt Ihr den totalen Krieg?? (J. Goebbels, deutscher Medienbeauftragter), 80 Jahre Zahnbürste, 60 Jahre Fernbedienung, 50 Jahre Freie Liebe und 5 Jahre AfD ? sind genug. Die Weltpolitik im Spannungsfeld zwischen Wahn und Witz, Fake You und Fuck You, Fliegensterben und Krächz-Populismus. Raketenmännchen balzen um die Wette, weil jeder gern den Größten hätte. Und der gute Deutsche will endlich wieder ?Neger? sagen dürfen, um seine christlichabendländische Identität zu wahren. Thomas Reis ist der Ansicht: DAS DEUTSCHE REICHT, aber das Osmanische auch. Österreicht ihm schon lang ? und das Amerikanische erst recht. America, China, Russia, Luxemburg first. Die Renaissance der Zäune, Bretter, Bretter, Bretter und hinter tausend Stäben keine Welt. Der Globus in den feisten Griffeln nationaler Klammeraffen, postpotenter Pussygrapscher und patriachaler Flintenweiber. Wie blau kann der blaue Planet noch werden? Neue Pisa-Studie beweist: Der Turm ist gerade. Die Welt ist schief. Völker überhören die Signale und begeben sich kollektiv in den Volksrausch, die panische Flucht ins Banale, ins Nationale. Thomas Reis ist der Borkenkäfer der Hirnrinde, der Holzwurm im Schlagbaum, die Termite im Brett vor den Köpfen. Denn: Du sollst nicht verblöden! So lautet das elfte Gebot. Die Welt ist krank, Lachen ist die beste Medizin. Ich lach mich tot, aber vorher lachen wir kaputt, was uns krank macht ? ohne Rücksicht auf Verluste. Denn wer als Demokrat Rücksicht nimmt auf die Rücksichtslosen, der begeht Selbstmord aus Todesangst. DAS DEUTSCHE REICHT, das ist grenzenloser Spaß, da gibt es keine Obergrenze für schwarzen Humor. Selbst Zoten und Kalauer haben ein Recht auf Asyl. Da wird kein Lacher abgeschoben, nein, selbst der hemmungsloseste Schenkelklopfer hat unbefristetes Bleiberecht, solange er sich nur auf die eigenen Schenkel klopft. Wem es da draußen zu blöd wird: Thomas Reis ist jeder Flüchtling willkommen, gerne auch mit der ganzen Familie. Wo Wahn zu Sinn wird, wird Witz zur Pflicht. Thomas Reis wünscht Ihnen: Gute Unterhaltung!

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: 01.06.2019
Zum Angebot
Die elegante Hausfrau 1892
17,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Isa von der Lütt, Mitteilungen für junge Hauswesen, 226 Seiten, neu gesetzt, Reprint 1892/2012 Inhalt: Einleitung 11 1. Einrichtung des Hauses. a. allgemeine Bemerkungen - Die geschichtliche Entwicklung der deutschen Hauseinrichtung in Renaissance - Barock - Rokoko - Zopf - Louis XVI. - Empir - die Möbel zur Zeit Schillers - die Romantik - die Maschinenindustrie - die Stilrekapitulation - der Japonismus - der englische Stil - der neue Stil. b. Hauseingang, Vorplatz, Vorzimmer. c. Empfangszimmer. Besuchszimmer. Salon. Boudoir. ´´Mein Zimmer´´. Skizzen zu Einrichtungen. d. Eßzimmer. e. Wohnzimmer. f. Herrenzimmer. g. die übrigen Zimmer 13 2. Die Lebensweise der eleganten Frau 50 3. Gesellschaftliche Formen und Gebräuche. a. Allgemeines. - Grüßen und Begrüßen. - Begrüßen in Gesellschaft. - Gespräch beginnen und abbrechen. - Vorstellungen und Sich vorstellen lassen. - Handbieten. - Handkuß. - Ansprechen auf der Straße. - Begleiten auf der Straße. - Rechtsgehen. - Ausweichen. - Benehmen auf der Straße. - Anbieten von Dienstleistungen. - Artigkeiten und Aufmerksamkeiten. - Danken 59 b. Bei besonderen Gelegenheiten. Verlobung, offizielle, nicht offizielle. - Mitteilung der Verlobung. - Erwiderung derselben. - Glückwunsch. - Blumengabe. - Erwiderung derselben. - Benehmen der Verlobten. - Hochzeitsgeschenke. - Dank für diese. - Abschiedsbesuch der Braut. - Einladung zur Trauung. - Vermählungsanzeige und Erwiderung. - Gebräuche bei Geburtsanzeige, Taufe. - Aberglaube. - Todesfall. - Einsegnung. - Beerdigung. - Trauergottesdienst. - Beileidsbesuch. - Dank für denselben 70 c. Rückblick auf Formen und Benehmen. 80 4. Der Besuch. - Allgemeines. - Wem sollen wir Besuch machen? - Grenzen der Besuche. - Besuchsliste. - Lohndiener. - Kartenhineinwerfen. - Tournée im Wagen. - Dankbesuch für Glückwunsch u. s. w. - Winterbesuch. - Dankbesuch für Einladung. - Wochenbesuch. - Krankenbesuch. - Artigkeitsbesuch. - Gegenbesuch. - Wann sollen wir Besuch machen? - Besuchsstunde. - Zeitpunkt der Besuche. - Benehmen beim Besuchmachen. - Eintreten. - Platznehmen. - Sofaplatz. - Aufbrechen bei dem Besuche. - Verabschieden. - Benehmen bei dem Besuchempfangen. - Besuchszimmer. - Besuchsanzug. - Begrüßung. - Platzanbieten. - Platz der Hausfrau. - Beginn des Gesprächs. - Hinausbegleiten 84 5. Die Visitenkarte und ihre Anwendung 98 6. Die Anrede. - Der Titel und Rang 103 7. Die Einladung. - Die Form und Zeit der Einladung und Ablehnung. - Wen kann und darf man laden? - Wen soll man laden? - Der Empfang im eigenen Hause. - Vorstellen. - Pflichten der Wirte und Gäste. - Anzug. - Bewirtung. - Zureden. - Bedienen bei Tische. - Benehmen bei Tische. - Einhalten der Einladungsstunde. - Aufheben der Tafel. - Aufbrechen in Gesellschaft. - Zeit des Aufbrechens. - Ruhe der Hausfrau. - Tisch-Decken, -Räumen, -Schmücken, -Führen, -Karten. - Kaffee nach Tisch. - Kaffe-, Thee-Einladung. - Fünf-Uhr-Thee (five o´clock tea) jour fix. - Empfangstag. - Frühstück. - Ball. - Rout. - Abendessen. - ´´Mit uns zu Abend essen´´. - Der tägliche Tisch. - Mittagessen. - Herrenessen. - Getränke bei Tisch. - Speisezettel. 114 8. Die Konversation 138 9. Der Anzug. - Allgemeines. - Die Mode. - Das Auffallende. - Das Extravagante. - Das Einfache. - Die Forderungen der Eleganz. - Das Morgen- das Straßenkleid. - Der Schmuck. - Promenade-, Besuchs-, Reise-, Trauer-, Gesellschaftsanzug. - Kopfschmuck. - Das schwarzseidene Kleid. - Konzert-, Theater-, Ballanzug. - Die Schleppe. - Dineranzug. - Trauung und Hochzeitsanzug. - Vorstellungsanzug. - Sportanzüge. - Der Handschuh (das An- und Abziehen desselben). - Die Fußbekleidung. - Der Fächer. - Der Parfüm 148 10. Erlaube und unerlaubte Toilettenkünste. - Einige ästhetische Bemerkungen. Berechtigung und Zweck des Schmückens. - Spezifische und spezielle Schönheit. - Das ´´Gutstehen´´. - Geschmack. - Anmut. - Verbergen und Hervorheben. - Haartracht. - Das Charakteristische. - Die harmonische Wirku

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.06.2019
Zum Angebot