Angebote zu "Ursachen" (15 Treffer)

Die Todesuhr der Susanna K: Biografischer Roman...
0,57 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Dieser historische Frauenroman handelt von Susanna, der Frau des größten Astronomen der Renaissance, Johannes Kepler. Ihn kennt jeder und auch seine Entdeckungen (Planetengesetze, Theorie der Optik (Dioptrie, Brennpunkt...), Ursache der Gezeiten, usw.). Sein Fernrohr benutzt noch heute jedermann. Aber wer kennt die Frau neben ihm? Susanna Kepler ist nicht der Rede wert, auch ihm selbst nicht, dem fleissigen Briefschreiber, obwohl er die glücklichsten zwölf Jahre seines Lebens mit ihr verbracht hat. Dabei ist sie gleichzeitig Muttererde und Opfer dieses Genies in den Zeiten von Hexenjagd, Bauernkriegen, Dreissigjährigem Krieg und Pest.

Anbieter: trade-a-game
Stand: 22.08.2019
Zum Angebot
Warum manche Länder reich und andere arm sind
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Warum steigt ein Land zur Wirtschaftsmacht auf? Sind Freihandel und Globalisierung Allheilmittel? Was ist die Ursache für die europäische Währungskrise? Bei seiner Reise durch die Wirtschaftsgeschichte von den mächtigen Stadtstaaten der Renaissance bis zum aktuellen Aufstieg Chinas und Südkoreas kommt der Autor zu erstaunlichen Antworten . Aufstieg von England, USA und Deutschland zu führenden Industrieländern Das rasante Aufholen der asiatischen Länder mit denselben Prinzipien Exkurs in die Geschichte zu fast vergessenen Ökonomen wie Schumpeter und List Die Irrwege der aktuellen Wirtschaftstheorie und die ´´Verfallsaspekte´´ des Westens Lösungswege aus der europäischen Währungskrise jenseits von Rettungsschirmen

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Für den neuen Intellektuellen
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Wer werden die Neuen Intellektuellen sein? ´´Jeder Mann und jede Frau, der oder die willens ist, zu denken. All jene, die wissen, dass das Leben des Menschen von der Vernunft geleitet werden muss; jene, die ihr eigenes Leben wertschätzen und nicht willens sind, es dem Kult der Verzweiflung im heutigen Dschungel zynischer Ohnmacht auszuliefern, so wie sie nicht willens sind, die Welt den Dunklen Zeitaltern und der Herrschaft der Unmenschen zu überlassen.´´ Dieses Buch präsentiert die Hauptaussagen von Ayn Rands Philosophie ´´für alle, die eine integrierte Weltanschauung suchen´´. Der Titelessay analysiert die westliche Kultur, diskutiert die Ursachen ihres Verlaufs, ihres Niedergangs, ihres gegenwärtigen Bankrotts und zeigt den Weg zu einer intellektuellen Renaissance auf. Ayn Rand hisst die Flagge ´´der Vernunft, des Individualismus und des Kapitalismus´´ gegen die heute vorherrschenden Lehren des Mystizismus, des Altruismus und des Kollektivismus. Ihre Romane, die ihre unkonventionelle Anschauung darlegen, sind inzwischen moderne Klassiker. Sie ist die Autorin von ´´Atlas Shrugged´´ (´´Der Streik´´), dem provokantesten philosophischen Bestseller seiner Zeit. Ihr erster Roman ´´We, the Living´´ (´´Vom Leben unbesiegt´´) erschien 1936. Berühmt wurde sie mit der Veröffentlichung von ´´The Fountainhead´´ (´´Der Ursprung´´) im Jahre 1943. Ayn Rands einzigartige Philosophie, der Objektivismus, wird weltweit kontrovers diskutiert.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Kulturgeschichte der Neuzeit (eBook, ePUB)
0,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses eBook: ´´Kulturgeschichte der Neuzeit - Vollständige Ausgabe (Band 1-5)´´ ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgfältig korrekturgelesen. Die Kulturgeschichte der Neuzeit ist ein großangelegter und mehrbändiger Riesen-Essay von Egon Friedell über die Geschichte der abendländischen Kultur vom Ausgang des Mittelalters bis zum Vorabend des Ersten Weltkriegs. Heutige Leser lesen dieses Werk aus verschiedenen Gründen mit Gewinn: Es liefert ausführliche und sehr lebendige Porträts von Persönlichkeiten wie Martin Luther, Raffael, Francis Bacon, William Shakespeare, René Descartes, Voltaire, Friedrich II. von Preußen, Immanuel Kant, Johann Wolfgang Goethe, Friedrich Schiller, Franz Schubert oder Otto von Bismarck. Es erklärt die philosophischen Thesen von Descartes, Bacon, Kant, Hegel, Schopenhauer, Nietzsche und anderen auf sehr anschauliche Weise und setzt sie in Beziehung zur übrigen Kulturgeschichte, auch zur politischen Geschichte. In ähnlicher Weise ordnet es die wichtigsten Werke von Dichtern wie Shakespeare, Goethe, Schiller, Dostojewski oder Ibsen, von Malern wie Raffael, Rembrandt, Monet, ja sogar die wichtigsten naturwissenschaftlichen Entdeckungen und technischen Erfindungen der Zeit in übergreifende ideengeschichtliche Strömungen ein und lässt Ursachen und Folgen dieser Werke und Ereignisse hervortreten. Inhalt: Renaissance und Reformation (Von der schwarzen Pest bis zum Dreissigjährigen Krieg) Barock und Rokoko (Vom dreißigjährigen Krieg bis zum siebenjährigen Krieg) Aufklärung und Revolution (Vom Siebenjährigen bis zum Wiener Kongress) Romantik und Liberalismus (Vom Wiener Kongress bis zum Deutsch-Französischen Krieg) Imperialismus und Impressionismus (Vom deutsch-französischen Krieg bis zum Weltkrieg)

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Kulturgeschichte der Neuzeit (Alle 5 Bände) (eB...
0,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Kulturgeschichte der Neuzeit ist ein großangelegter und mehrbändiger Riesen-Essay von Egon Friedell über die Geschichte der abendländischen Kultur vom Ausgang des Mittelalters bis zum Vorabend des Ersten Weltkriegs. Heutige Leser lesen dieses Werk aus verschiedenen Gründen mit Gewinn: Es liefert ausführliche und sehr lebendige Porträts von Persönlichkeiten wie Martin Luther, Raffael, Francis Bacon, William Shakespeare, René Descartes, Voltaire, Friedrich II. von Preußen, Immanuel Kant, Johann Wolfgang Goethe, Friedrich Schiller, Franz Schubert oder Otto von Bismarck. Es erklärt die philosophischen Thesen von Descartes, Bacon, Kant, Hegel, Schopenhauer, Nietzsche und anderen auf sehr anschauliche Weise und setzt sie in Beziehung zur übrigen Kulturgeschichte, auch zur politischen Geschichte. In ähnlicher Weise ordnet es die wichtigsten Werke von Dichtern wie Shakespeare, Goethe, Schiller, Dostojewski oder Ibsen, von Malern wie Raffael, Rembrandt, Monet, ja sogar die wichtigsten naturwissenschaftlichen Entdeckungen und technischen Erfindungen der Zeit in übergreifende ideengeschichtliche Strömungen ein und lässt Ursachen und Folgen dieser Werke und Ereignisse hervortreten. Inhalt: Renaissance und Reformation (Von der schwarzen Pest bis zum Dreissigjährigen Krieg) Barock und Rokoko (Vom dreißigjährigen Krieg bis zum siebenjährigen Krieg) Aufklärung und Revolution (Vom Siebenjährigen bis zum Wiener Kongress) Romantik und Liberalismus (Vom Wiener Kongress bis zum Deutsch-Französischen Krieg) Imperialismus und Impressionismus (Vom deutsch-französischen Krieg bis zum Weltkrieg)

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Über das Phänomen des Geistes in Kunst und Wiss...
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Band zeigt den berühmten Tiefenpsychologen von einer seiner interessantesten Seiten: als Deuter von Phänomenen der allgemeinen Kulturgeschichte. Das zentrale Thema ist das schöpferische, im Archetypischen verwurzelte Individuum. Der Band beginnt mit zwei Aufsätzen über eine der seltsamsten Gestalten der Renaissance, über den Arzt und Alchemisten Paracelsus. Darauf folgen zwei Arbeiten über Sigmund Freud, der hier ebenfalls kulturhistorisch betrachtet wird. Es zeigt sich, wie unsinnig die Vorstellung von Jung als dem ´´abgefallenen Schüler´´ Sigmund Freuds in Wirklichkeit ist. Jungs Bewunderung für Freud aus der Distanz widerlegt sie in eindrücklicher Weise. Der Nachruf für Richard Wilhelm ehrt einen Ostasienkenner, dem C. G. Jung viel zu verdanken hat: Erst die Begegnung mit Wilhelm hat ihm das Verständnis ermöglicht für die Synchronizität seiner eigenen Anschauungen mit denen ostasiatischer Denker. Die zweite Hälfte des Bandes ist C. G. Jungs Auseinandersetzung mit ´´Theorien und Werken der modernen Kunst und Literatur´´ gewidmet. Zwei grundlegende Aufsätze über die Beziehungen zwischen psychologischen Erkenntnismöglichkeiten und künstlerischem Schaffen weisen den Autor als Wissenschaftler aus, der die Grenzen seiner Methoden kennt und respektiert. Jung weiß von den Ursprüngen des Schöpferischen in archetypischen Strukturen, er betont die Parallelität der Dispositionen zu künstlerischem Schaffen einerseits und zu Neurosen andererseits. Er maßt sich aber nicht an, von der Ähnlichkeit der Ursachen auf eine Identität der Wirkung zu schließen. Jung illustriert seine erkenntnistheoretische Bescheidenheit an zwei Beispielen, einem Aufsatz über Picasso und einem über den ´´Ulysses´´ von James Joyce.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot