Angebote zu "Zahl" (69 Treffer)

Über die Monas, die Zahl und die Figur
€ 68.00 *
ggf. zzgl. Versand

Das Lehrgedicht Über die Monas, jetzt erstmals ins Deutsche übertragen und sachkundig erläutert, bildet das komplexe Herz- und Mittelstück der Frankfurter Trilogie von 1591, der drei großen Schriften über den Aufstieg des Denkens von den einfachen Prinzipien des Wissens zur ´´höchsten Klarheit´´ der Erkenntnis und bietet den vielleicht wichtigsten, bislang nur unzureichend ausgewerteten methodischen Schlüssel zum Verständnis von Brunos Kosmologie.

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 14, 2019
Zum Angebot
Die Herausbildung des Reflexbegriffs im 17. und...
€ 45.90 *
ggf. zzgl. Versand

Georges Canguilhem (1904-1995) war einer der bedeutendsten Philosophen und Wissenschaftshistoriker Frankreichs. Zu seinen Schülern zählen u.a. Michel Foucault, Pierre Bourdieu und Alain Badiou. Über Canguilhems Rolle in der französischen Philosophie der Nachkriegszeit hat Foucault einmal gesagt: ´´Nehmen Sie Canguilhem weg und Sie verstehen fast nichts mehr von Althusser, vom Althusserianismus und von einer ganzen Reihe von Diskussionen der französischen Marxisten. Sie begreifen nicht mehr, was das Besondere an Soziologen wie Bourdieu, Castel, Passeron ausmacht. Es entgeht Ihnen ein wesentlicher Aspekt der bei den Psychoanalytikern und insbesondere bei den Lacanianern geleisteten theoretischen Arbeit.´´ Erstmals 1955 erschienen, hat das Buch über die Herausbildung des Reflexbegriffs wie kaum ein ande-res den ´´französischen Stil´´ der Wissenschaftsgeschichtsschreibung geprägt. Canguilhem führt darin vor Augen, wie sich der moderne Reflexbegriff in einem langfristigen Prozeß der kollektiven Arbeit am Bildlichen und Analogischen herausgebildet hat, der bis in die Antike zurückverweist. Zugleich verdeutlicht er, daß Begriffe wesentliche Bestand-teile der materiellen Kultur und experimentellen Praxis von Wissenschaft sind. Im Verbund des Labors bildet ein Begriff nicht nur Wirklichkeit ab, er stellt nicht nur dar; vielmehr macht er auch sichtbar, bringt Wirklichkeit hervor. Es ist dieser Übergang von der Sprache zum Bild, vom Phänomenologischen zum Phänomenotechnischen der im Mittelpunkt von Canguilhems Studie zum Eigenleben der Begriffe steht.

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 14, 2019
Zum Angebot
Discorsi
€ 34.90 *
ggf. zzgl. Versand

Die Discorsi von 1638 enthalten die Summe des philosophischen und wissenschaftlichen Lebenswerks Galileo Galileis (1564 - 1642). Sie zählen mit Newtons Principia von 1687, die auf Galileis Arbeit aufbauen, zum wichtigsten Erbe des vergangenen Jahrtausends. Dennoch sind sie heute mindestens so unbekannt wie Newtons Buch. Das liegt an der geometrischen Methode dieser Autoren, die in der Philosophie nach Platon niemals heimisch geworden ist und der Wissenschaft nach Newton abhanden kam. Damit ging ein tragendes Element der geometrischen Bewegungslehre verloren. Galileis Bewegungsgesetz ist eine viergliedrige Verhältnisgleichung (tetraktys). Raum und Zeit sind darin quantisiert mit zueinander proportionalen Elementen präsent. Ihr Verhältnis reguliert als bisher unbekannte Naturkonstante die Wechselwirkung von immaterieller schöpferischer Kraft und materiellem Effekt. Gerade aus der Perspektive der modernen Physik hat das Konsequenzen für das mathematische und philosophische Verständnis der Bewegung: Galileis und Newtons Theorie folgt der Lehre von den gleichen ganzzahligen Vielfachen (Euklid, Elemente V, Def. 5). Sie ist eine diskrete oder Quantentheorie der Bewegung und ihrer Ursache in der gleichfalls diskreten ´´Raumzeit´´. Das zeigt gegen Aristoteles, Descartes, Leibniz, Kant, Mach und Einstein, dass Raum und Zeit ´´an sich´´ in einer realistischen Bewegungslehre unverzichtbar sind, und entzieht den Relativitätstheorien die Grundlage.

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 14, 2019
Zum Angebot
Hobbes´ politische Wissenschaft und zugehörige ...
€ 49.90 *
ggf. zzgl. Versand

´´Hobbes´ politische Wissenschaft´´ hat Strauss´ frühen Ruhm in der angelsächsischen Welt begründet. Das deutsche Original wird in einer nach dem Typoskript und den Quellen gründlich revidierten Edition vorgelegt. Hinzu kommen vier unveröffentlichte Studien zu Hobbes, darunter die Monographie ´´Die Religionskritik des Hobbes. Ein Beitrag zum Verständnis der Aufklärung´´. Der zweite Teil machte vier brisante Briefwechsel öffentlich zugänglich, die zu den bedeutendsten philosophischen Korrespondenzen des 20. Jahrhunderts zählen: 320 Briefe und Gegenbriefe von Leo Strauss, Gerhard Krüger, Jacob Klein, Karl Löwith und Gershom Scholem aus der Zeit von 1928 bis 1973 auf 400 Druckseiten.

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 15, 2019
Zum Angebot
Mathematische Grundlagen der Naturphilosophie
€ 25.80 *
ggf. zzgl. Versand

Newtons in Latein abgefasste Principia von 1687 zählen neben Homer und der Bibel zu den ´drei Grundbüchern´ unserer Welt. Dennoch vergingen bis zum Erscheinen einer qualifizierten deutschsprachigen Auswahlausgabe (Hamburg 1988) rund dreihundert Jahre. Diese Ausgabe wird hier in einer überarbeiteten dritten Auflage vorgestellt. Newtons Werk führt in zwei Büchern von der Bewegung nach geometrischer Methode die Lehre Galileo Galileis weiter. Aus nicht-materiellen Ursachen (den ´Kräften der Natur´) erklärt Newton eine Vielzahl von Naturerscheinungen und, in einem dritten Buch, das Gefüge der Welt. Die wortgetreue Übersetzung räumt jahrhundertealte materialistische Fehlinterpretationen beiseite und bringt Newtons authentische Lehre als eine dualistische und theozentrische, wahrhaft christliche Philosophie vom schöpferischen Wirken realer geistiger Prinzipien einschließlich des freien Willens der Lebewesen ans Licht. Diese neu entdeckte Naturlehre stimmt mit tragenden Prinzipien der modernen Physik überein, was erstmals deren rationale und kognitive Durchdringung erlaubt und die Unteilbarkeit der Wahrheit bestätigt. So weist Newton der jahrhundertealten Diskussion um Glauben und Wissen und um eine wissenschaftliche christliche Schöpfungslehre (als wahrheitsfähige Alternative zur darwinistisch-materialistischen Selbstevolutionshypothese) den Weg, auf dem endlich das seit der Scholastik schwärende Schisma zwischen Vernunft und Religion überwunden wird. Vor mehr als 300 Jahren deckte Newton die theologisch-philosophische Dimension seiner Principia auf (Ausgabe 1713, Vorwort Roger Cotes und Scholium generale). Die vorliegende Ausgabe hebt diesen Aspekt des Buches hervor und feiert es zum Jubiläum als Jahrtausendwerk von atemberaubender Aktualität.

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 14, 2019
Zum Angebot
Schriften zur Syllogistik
€ 98.00 *
ggf. zzgl. Versand

Die ´´Schriften zur Syllogistik´´ schließen eine große, entscheidende Lücke in den Ausgaben der (bis 1903 verschollenen) logischen Manuskripte von Leibniz, denn auch der Bearbeitungsstand der sog. Akademie-Edition reicht gegenwärtig nur bis etwa 1690. Nach den ´´Allgemeinen Untersuchungen über die Analyse der Begriffe und Wahrheiten´´ (PhB 338) und den ´´Grundlagen des logischen Kalküls´´ (PhB 525) liegt mit der Textauswahl dieses Bandes nun erstmals praktisch das gesamte Spektrum der logischen Schriften von Leibniz in zweisprachigen Ausgaben mit deutscher Übersetzung und Kommentar vor. Dass Leibniz nicht nur der letzte ´´Universalgelehrte´´, dem die akademische Welt in fast allen Bereichen der Wissenschaft wichtige Erkenntnisse verdankt, und ein origineller Philosoph und Metaphysiker war, sondern auch ein überaus bedeutsamer Logiker, dessen teilweise prophetische Einsichten weit über den Wissensstand seiner Zeit hinausreichten, ist in den letzten Jahren immer deutlicher geworden. Der Band behandelt - nach einer ausführlichen Einleitung in die traditionelle Syllogistik und in ihre Erweiterung in Gestalt der Leibniz´schen Kalküle L1 und L2 - folgende Themenbereiche: die ´´einfachen´´ Gesetze der aristotelischen und der scholastischen Syllogistik (Kap. 2); die Semantik der ´´charakteristischen Zahlen´´ (Kap. 3); die Linien- und Kreisdiagramme (zur Überprüfung der Gültigkeit von Syllogismen) (Kap. 4); die ´´Axiomatisierung´´ der Syllogistik, d.h. die Zurückführung aller syllogistischen Gesetze und ´´Modi´´ auf einige wenige Grundprinzipien (Kap. 5) und den Beweis der Syllogistik innerhalb von Leibniz´ allgemeineren Kalkülen L1 und L2 (Kap.6). Insgesamt wurden 20 lateinische Originaltexte weitgehend zum ersten Mal in einer textkritischen Edition erfasst, ins Deutsche übersetzt und in ausführlichen, zwischen die einzelnen Texte geschalteten Kommentaren inhaltlich interpretiert, diskutiert und gegebenenfalls korrigiert.

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 14, 2019
Zum Angebot
Die Kultur der Renaissance in Italien
€ 92.00 *
ggf. zzgl. Versand

Aus der großen Zahl kulturgeschichtlicher Schriften hat sich eine einzige als wahrhaft klassisches Werk behauptet: Burckhardts Kultur der Renaissance in Italien (1860). Burckhardts ´´Versuch´´, wie er das Werk nannte, hat die Auffassung eines Zeitalters begründet. Die offenen Horizonte und der Drang in die Ferne, das gesteigerte Vermögen, Unerhörtes zu denken und zu tun, bezeichnen eine neue Zeit. Diese Zeit beginnt nicht auf einmal und für alle. Sie ist ein tastendes Versuchen, das in Beziehung steht zu der Enge und Vielfalt der Stadtstaaten, zur Ausdehnung und dem Risiko des Handels, zur leidenschaftlichen Wiedererweckung des Altertums, zur Herausbildung und Selbstdarstellung ausgeprägter Charaktere. Burckhardt hat keine Geschichte dieser Zeit geschrieben, sondern ihre Kultur charakterisiert und aus einzelnen Zügen ein Bild des Ganzen gezeichnet. Die Kultur der Renaissance hat Burckhardt als ein Stück betrachtet, das ergänzt werden sollte durch eine Darstellung ihrer Kunst. Was ausgeführt ist von dem großen Unternehmen, Kunstgeschichte nach Aufgaben und nicht nach Künstleranekdoten zu schreiben, ist in dieser Edition der Kultur der Renaissance beigefügt. Der Kommentar erläutert Burckhardts Arbeitsweise und Umgang mit den Quellen und bezeichnet die Stellung, die dieses Werk in unserer Auffassung der Renaissance immer noch einnimmt.

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 14, 2019
Zum Angebot
Bildbefragungen. Italienische Renaissance
€ 10.00 *
ggf. zzgl. Versand

´´Unser Stoff ist ein Morgen, wie die Weltgeschichte ihn noch selten gesehen hat ... eine Neugeburt von etwas, was noch nie in des Menschen Sinn gekommen war, ein Durchbruch von Gestalten, wie sie noch nie auf der Erde gesehen worden waren´´, beginnt Ernst Bloch sein Buch über die Philosophie der Renaissance, einer Epoche, in der Europa einen ungeheuren Modernisierungsschub in Kunst, Kultur und Wissenschaft erlebte. Die Renaissance markiert den Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit und schafft einen neuen Typus Mensch, der sich nicht mehr als armen Sünder im irdischen Jammertal sieht, sondern als Herrn seines eigenen Schicksals, als klug kalkulierenden Pragmatiker und erfahrungsgeleitetes Sinnenwesen begreift, als Krone der Schöpfung.Rose-Marie und Rainer Hagen untersuchen in diesem Band ihrer Bildbetrachtungen, wie sich diese alle Bereiche des menschlichen Lebens erfassende Revolution der Renaissance in der Malerei niederschlug. Zu den analysierten Werken zählen u. a. Der heilige Hieronymus im Gehäuse von Antonello da Messina, Botticellis Der Frühling, Giorgiones Gewitter, Die Hochzeit von Kana von Paolo Veronese und natürlich Michelangelos Erschaffung Adams aus der Sixtinischen Kapelle. Mit detektivischem Spürsinn, der in einer von Bilderrätseln begeisterten Epoche besonders gefordert ist, spüren sie noch im kleinsten Detail die Geschichte und Geschichten hinter der Leinwand auf - klug, kompetent und fesselnd.

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 14, 2019
Zum Angebot
Verborgene Zahl - Verborgener Gott
€ 58.00 *
ggf. zzgl. Versand

Nikolaus von Kues lebte in Extremen - und in ebendiesen fort: Schon zu Lebenszeiten einer der einflussreichsten Persönlichkeiten des christlichen Abendlandes wurde der deutsche Theologe, Philosoph, Kirchendiplomat und Kardinal durch die unmittelbare Nachwelt zu einer wahren Lichtgestalt in der vermeintlichen Finsternis des Mittelalters verklärt, einem Überwinder der Grenzen von dogmatischem Buchgelehrtentum und religiösem Eifer und Vorboten einer Epoche der Neugier und des intellektuellen Aufbruchs. Nicht zuletzt gründete diese euphorische Überhöhung auf Nikolaus´ Grundüberzeugung, dass Naturwissenschaften und Mathematik den Schlüssel zu den höchsten menschenmöglichen Erkenntnissen bereit halten. Dann über Jahrhunderte an den Rand des Vergessens gedrängt, mündete gerade dieses Credo in nicht weniger als einer ´´Cusanus-Renaissance´´ des späten 19. und 20. Jahrhunderts. Wie nah oder fern aber Nikolaus von Kues unserem so stark durch technisch-naturwissenschaftliches Fortschrittsdenken geprägten Gegenwartsbewusstsein wirklich steht, ist allerdings immer noch eine ebenso offene wie spannende Frage, zu deren Beantwortung dieses Buch einen Beitrag liefern will.

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 14, 2019
Zum Angebot
Leonardo da Vinci (Berühmte Maler), Hörbuch, Di...
€ 9.95 *
ggf. zzgl. Versand

In Leonardo da Vinci hat die Universalität des Renaissancegeistes ihren Gipfel erreicht. Nie vorher und nachher hat menschliche Begabung in so erstaunlicher Weise sich über alle Gebiete des Denkens erstreckt. Er war ein Genius, der die Malerei gar nicht als Hauptberuf, sondern als etwas Nebensächliches betrieb, der den Pinsel nur zur Hand nahm, wenn gerade nichts Wichtigeres seinen Geist beschäftigte. Diese Vielseitigkeit seiner Interessen hat ihn zwar verhindert, viel zu Ende zu bringen. An Zahl seiner Werke kann er mit keinem Berufsmaler sich messen. Aber indirekt kam seine geistige Größe auch seinen künstlerischen Schöpfungen zu gute. Da er geistig alle Berufsmaler um Turmeshöhe überragte, brachte er, wenn er malte, eine Kraft des Denkens, Sehens und Fühlens mit, wie sie keiner dieser Berufsmaler hatte. Nur das befähigte ihn, einer ganzen Künstlergeneration den Weg zu weisen. Nur das ermöglichte ihm, Probleme in Fluss zu bringen, an die vor ihm noch keiner rührte. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Michael Kommant. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/abod/000125/bk_abod_000125_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible - Hörbücher
Stand: Dec 17, 2018
Zum Angebot